Home > News > Depeche Mode veröffentlichen Remixes zu „My Favourite Stranger“
- Anzeige -

Am Freitag

Depeche Mode veröffentlichen Remixes zu „My Favourite Stranger“

Depeche Mode haben für Freitag eine Sammlung mit Remixen zum Song „My Favourite Stranger“ veröffentlicht.

Insgesamt fünf DJs, Produzenten und Musiker haben das Stück aus dem aktuellen Album „Memento Mori“ bearbeitet. Die Remixes stammen vom Frankfurter DJ und Musikproduzent Boris Brejcha, der kolumbianische Multiinstrumentalistin Eva Minus, dem Dubliner Duo von Long Island Sound sowie von Sunken Cages and Al Wootton.

Die Remix-EP könnt ihr unter über bei Apple Music, Spotify sowie Amazon Music streamen bzw. kaufen.

Trackliste

01. My Favourite Stranger (Boris Brejcha Remix) – 07:06
02. My Favourite Stranger (Ela Minus Remix) – 03:48
03. My Favourite Stranger (Long Island Sound Remix) – 04:46
04. My Favourite Stranger (Sunken Cages Remix) – 04:20
05. My Favourite Stranger (Al Wootton Remix) – 05:38

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich leite ich ein Team von Content-Spezialisten bei einem Telekommunikationsunternehmen. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

6 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. so sehr ich die Gruppe schätze,
    die Remixe, es liegt wahrscheinlich an meinem Alter,
    holen mich nicht ab,
    einmal durchzappen und gut.

    Antworten
  2. Ich muss sagen, dass es mittlerweile keine CDs mehr gibt, stört mich nicht mehr. Ich höre mir die Remixe zumindest einmal auf den Streamingplattformen an, nur um dann erneut für mich festzustellen, dass dieses eintönige Mainstream-Club-Gekloppe absolut nicht mein Fall ist. Das zieht sich mittlerweile durch jede Veröffentlichung. Ich finde das unglaublich schade, und dass, wo die früheren B-Seiten der Jungs unglaubliche Perlen hervorgebracht haben.

    Antworten
    • Das war dann wohl die Zeit, in der sie die Remixe und12inches größtenteils noch selbst erschaffen haben. Ab Exciter war dann Schluss mit der eigenen Kreativität bei den Maxis bzw. Remixe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner