Coldplay veröffentlichen neues Album Mylo Xyloto

Wer beim Albumtitel Mylo Xyloto auf eine Wissenslücke getippt hat, kann beruhigt werden. Mylo Xyloto steht für … nichts. Oder besser: für die neue Coldplay-Scheibe. Chris Martin und seiner Bandkollegen haben sich für einen frei erfundenen Kunstnamen entschieden, um den Zuhörern Raum eine eigene Interpretation zu geben. Nun ja.

Und die Musik? Auf Mylo Xyloto schlagen Coldplay keine neuen Wege ein. Stattdessen versucht die Band, weiter ihrer Linie treu zu bleiben, zwischen Stadionhymen und künstlerischem Kleinod zu pendeln. Eine Gratwanderung, die allzu oft zugunsten der Massentauglichkeit ausfällt. Das muss nichts Schlechtes sein – wenn es mag.

Kurioserweise erinnert die Hookline von Princess of China, dem Duett mit Rihanna, an Depeche Modes It’s no good.

Mylo Xyloto – Die Trackliste

01. Mylo Xyloto
02. Hurts Like Heaven
03. Paradise
04. Charlie Brown
05. Us Against The World
06. M.M.I.X.
07. Every Teardrop Is A Waterfall
08. Major Minus
09. U.F.O.
10. Princess of China
11. In Flames
12. Hopeful Transmission
13. Don’t Let It Break Your Heart
14. Up With The Birds

„Coldplay – Mylo Xyloto“ bestellen bei:

Wer Coldplay live erleben will, hat dazu im Dezember Gelegenheit. Karten gibt es bei eventim.de

15.12. – Köln, Lanxess Arena
20.12. – Frankfurt, Festhalle
21.12. – Berlin, O2 World Arena

Letzte Aktualisierung: 22.10.2011 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

2
Kommentare

  1. Dean Corso
    24.10.2011 - 13:31 Uhr
    2

    Der Song an sich nicht. Aber Rihannas Gesang!

  2. xylo
    24.10.2011 - 12:57 Uhr
    1

    ?

    der song klingt nicht mal annähernd nach its no good