Anton Corbijn-Film „The American“ ab Donnerstag im Kino

Am Donnerstag läuft der Film “ The American“ mit George Clooney in der Hauptrolle in den bundesdeutschen Kinos an. Die Geschichte des Auftragskillers Jack, der sich in einem kleinen italienischen Bergdorf auf seinen letzten Job vorbereiten will, lief in den USA bereits mit großem Erfolg. Was das mit Depeche Mode zu tun hat, erschließt sich aus der Antwort auf die Frage, wer den Film gedreht hat. Anton Corbijn führte beim Blockbuster Regie – Haus- und Hoffotograf von Depeche Mode und Regisseur zahlreicher Musikvideos der Band.

Es ist der zweite Kinostreifen des Holländers, der Gefallen an den großen Filmen gefunden hat. Sein erstes Werk „Control“ (2007) über das kurze Leben des Sängers Ian Curtis drehte der 55-Jährige noch in Schwarzweiß. In „The American“ setzt Corbijn seinen Hauptdarsteller George Clooney dagegen in Farbe in Szene. Unabhängig von der Kolorierung ist Kinofilm ein echter Corbijn. Welt Online sah sich sogar veranlasst, Parallelen zum Depeche Mode-Video „Enjoy the Silence“ zu ziehen: „Corbijns Film ‚The American‘ sieht in vielem wie ein Remake des Videos aus. Nur umgekehrt.“

Eine Überraschung des Films ist der Soundtrack. Er stammt von Herbert Grönemeyer, der mit Corbijn seit 22 Jahren eng befreundet ist. Es war Antons Idee, Grönemeyer für den Film zu engagieren. „Er klingt so, wie Herbert daheim Piano spielt. Wunderbar!“, freut sich der Holländer über das Resultat. Für Grönemeyer war die Arbeit an der Filmmusik ungewohnt. Bislang hatte er nur einziges Mal zum TV-Film „Sommer in Lesmona“ die Musik beigesteuert.

In einem Interview mit der Fernsehzeitung TV-Spielfilm verriet Anton, dass er schon wieder an neuem Film arbeitet, der diesmal in Deutschland spielen wird. Wir von depechemode.de hoffen, dass Anton möglichst bald auch wieder Dauergast bei Dave, Martin und Fletch sein wird – zum Beispiel für Fotoaufnahmen zu einem neuen Album.

Wenn ihr Euch den Film in den nächsten Tagen anschaut, schreibt uns doch Eure Meinung. Wir sind gespannt!

Letzte Aktualisierung: 16.9.2010 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

30
Kommentare

  1. fpmip
    16.9.2010 - 9:51 Uhr
    9

    @LuisasMum

    Ooooh ja! Das wäre was! Nie wieder so ein Schrott wie ‚Hole to feed‘ oder wie gefühlt eigentlich fast alles, was sie sonst so in letzter Zeit abgeliefert haben…

  2. LuisasMum
    15.9.2010 - 21:33 Uhr
    7

    Wird bestimmt ein toller Film, aber ich persönlich würde Mr. Corbijn gern mal wieder als „Macher“ eines NEUEN DM-Videos sehen (so wie in alten Zeiten halt)!!!!!!!!!! ;-))
    Schönen Abend an alle

  3. schnatti
    15.9.2010 - 21:19 Uhr
    6

    @J.

    Nein er ist diesmal nicht s/w! Er fand George sieht in Farbe besser aus! Google mal, kann dir leider den link gerade nicht kopieren!

  4. vonny
    15.9.2010 - 21:12 Uhr
    5

    Besonders interressant finde ich , das der Grönemeyer den Soundtrack geschrieben hat.
    … and the Oskar goes to…

  5. 15.9.2010 - 20:46 Uhr
    4

    anton hat noch nie halbe sachen abgeliefert.auch anton erfindet sich immer wieder neu. der film ist mit sicherheit sehr gut!!

  6. J.
    15.9.2010 - 20:46 Uhr
    3

    Ob der wohl in s/w ist? ;-)
    Grüße an alle!

  7. mbdm + alanfan
    15.9.2010 - 20:38 Uhr
    2

    coole sache …. werd ich mir auf jeden fall anschauen

  8. Oliver Thiede
    15.9.2010 - 20:16 Uhr
    1

    Warum sollte er sein Wissen auch nur für Musikvideos nutzen:) Bin gespannt!