Home > News > 101: Das legendäre Live-Album von Depeche Mode wird 30
- Anzeige -

Jubiläum

101: Das legendäre Live-Album von Depeche Mode wird 30

Am 18. Juni 1988 spielten Depeche Mode im kalifornischen Pasadena Rose Bowl vor 66.000 Fans das legendäre Abschlusskonzert der „Music For The Masses Tour“. Neun Monate später erschien dazu das Livealbum mit dem schlichten Titel 101. Das Kultalbum feiert heute seinen 30. Geburtstag.

Lange hatte sich die Band schwer getan mit der Suche nach einem passenden Namen für den Longplayer. „Mass“ stand als Name auf dem Zettel, aber auch das Churchill-Zitat „A brief period of rejoicing“, das Depeche Mode bereits als Intro für den 1986er-Song Black Celebration genutzt hatten. Schließlich war es Alan Wilder, der auf die Idee kam, alle Konzerte der Tour zusammen zu zählen. Das Ergebnis des Rechenaktes war 101. Eine Zahl, die bis zum heutigen Tag eine mystische Wirkung auf Depeche Mode-Fans hat.

Das Album selbst fängt die einzigartige Atmosphäre des Rose-Bowl-Konzerts nahezu perfekt ein und genießt zusammen mit dem gleichnamigen Film Kultstatus.

101 markierte für die Band auch den Abschluss eines sehr erfolgreichen Jahrzehnts. Innerhalb von nur sieben Jahren hatte es die Band zu Weltruhm gebracht. Der Erfolg sollte mit dem nachfolgenden Studioalbum Violator noch gesteigert werden.

Wann habt ihr das letzte Mal die „101“ gehört?

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich arbeite ich als Redaktionsleiter für ein Telekommunikationsunternehmen in einem agilen B2B- und B2C-Umfeld. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

113 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Uninteressant

    also ehrlich ich habe 101 auf ARTE gesehen und auf VIVA lief das auch 2004 und noch einmal 2005

    irgendwie interessiert mich 101 nicht mehr so sehr. Beachtliches Konzert aber sonst?

    Mich würden aber footage Material dazu interessieren. Wo man THOMAS DOLBY oder OMD dazu interviewen würde, die da als Vorgruppe auftraten. Was sagen sie dazu ?

    Es soll laut Biografie der Band damals einen streit zwischen OMD und DM gegeben haben. Der Kerl von OMD läuft in Interviews rum und erzählt gerne dass sie erfolgreicher als DM geworden wären hätten sie sich nicht aufgelöst

  2. an meinen ersten eindruck erinnere ich mich noch genau.. :-)

    ja, es kam damals in einer ungewöhnlich transparenten kassette daher und ich freute mich auf die starken songs live – der klang war ´ebenfalls´ ungewöhnlich transparent und sauber produziert. es passte irgendwie in die 89er zeit und jahreszeit: irgendwie kalt und präzise, fast steril; aber ist es nich auch sehr verwegen, diese atmosphäre auf einen tonträger einfangen zu wollen ?-) – ich glaub, tekkno war auch schon in aller munde – im vergangenen monat min. 1 mal gehört , thanx , weiter so mit der seite

  3. Deutschland

    Was für ein Hammer Song, was für ein tiefgründiger Text und vor allem was für ein filmisches Meisterwerk. Ich bin begeistert.

    • Nicht schlecht. Dennoch werden beide Sounds nie meine sein.

      Ich liebe den schwerlastigen Indust-Sound von CTA und SGR!

  4. welcher Dave ist der bessere Performer?

    Beim betrachtendes der alten Aufnahmen frage ich mich immer welchen Dave ich geiler finde.
    Den von damals oder den von heute? Seid der devotional tour sind Davesw Bewegungen auf jeden Fall schwuchteliger geworden. Damals wie heute sitzt jede Pose und es ist natürlich extrem lässig das unser Frontman noch alle Haare besitzt und noch keine Wampe. Auch extrem gut in Form ist er der Dave. Vielleicht hauen sie ja nochmal ein durch und durch geiles Album raus… Aber ich denke es wird kein Album mehr geben was so ein Meilenstein ist wie Violater. Nach knapp 30 Jahren Fantum und gewissem Abstand muss ich wirklich sagen- Violater und songs of faith an devotion sind die absoluten top Alben für mich. Alles davor war zu 80er und danach zu bemüht… Naja nur meine eigene Meinung. Auf jeden Fall sind es immer noch meine Helden und ich hoffe auf baldigen musikalischen output. Bis dahin mach ich selbst weiter Musik und erfreue mich daran…

    https://www.youtube.com/watch?v=4LLsR7muoQw

    lg sten

    • Dave

      Platz 1 definitiv an den SOFAD Dave
      Platz 2 geht an den Violator Dave
      Platz 3 an den BOAG Dave
      Platz 4 an den STD Dave
      Platz 5 an den MFTM Dave
      Platz 6 an den BC Dave

      usw.
      usw.

    • Meine Plazierung

      Für mich ist die bessere Performance von Dave…

      Platz 1 – SOFAD
      Platz 2 – Exciter
      Platz 3 – BC
      Platz 4 – Violator
      Platz 5 – MFTM
      etc. etc.

    • Was treiben sich denn hier für sogenannte Fans Rum?

      BOAG = Barrel of a Gun
      STD = Shake the Desease

      Schon mal gehört Ihr Nasen?

    • … selbstverständlich …
      The Singles 81>85
      The Singles 86>98

    • @Artur

      Bin seit 1982 Hörer der selbigen Band. Sorry, dass ich bei diesem Abkürzungstrend nicht mitmache. Im Übrigen haben die meisten Listengestalter Alben als „Stilbeispiel“ angeführt. Es irritiert, wenn plötzlich auch einzelne Songs abgekürzt werden.. Oder würden dir folgende DM-Songs sofort einfallen: TGO, RM, CI oder BD?

    • @ Mode000

      Da hast du allerdings recht!

      Deine Abkürzungen sind aber auch schwer :-(.

    • @ artur

      The Great Outdoors!
      Remotivate me
      Christmas Island
      Black day

    • @Mode000

      Klasse Reaktion, so geht das.

      @Artur: Wer ist jetzt die größere Nase?

    • @ Mode000

      Remotivate me??? Du meinst bestimt Set me Free, oder?

      Kein Wunder das ich es nicht erraten habe.

    • @ Modefan 1988

      Ich hab den größeren. Die Nase bist Du!

    • @Artur

      Der Song heisst Remotivate me geschrieben (Set me FREE) Remotivate me.

    • @Artur

      Übrigens: STD könnte neben Shake the disease auch Something to Do heißen… ? Soviel zum Thema Abkürzungstrend.. ?

    • Naja , Deine hier dargebotene Musik ist ja auch nicht grade ein Meilenstein !

    • Aber,

      auf jeden Fall besser als das was man von Dir bisher so gehört hat!

    • Dave

      Platz 1 – Violator Dave
      Platz 2 – BC Dave
      Platz 3 – Delta Machine Dave
      Platz 4 – SGR Dave
      Platz 5 – Spirit Dave

      Der SOFAD Dave ist bei mir auf dem letzten Platz… So wie es ihm damals ging. Das soll ihm nie mehr passieren.

    • Sten das 2 Lied hat mir besser gefallen.

      Bis auf paar Takte und Übergänge ist es viel besser wo man noch einiges rausholen kann. Was Allan macht weiß ich nicht, aber Dave arbeitet gerade an der Musik für den Film seiner Frau.

    • Hallo Sten, ich gehe konform mit deiner Äußerung, dass es einfach Spaß macht an Musik zu arbeiten. Schön, dass du deine Arbeit vorstellst. Ich selber mache derzeit Instrumentales und habe mich bislang nicht an das Gesangliche herangetraut. Ich finde es sehr interessant, dass die gemeinsame Basis Depeche Mode, unterschiedliche Geschmäcker bedient. Gern lade ich auf meinen Kanal ein.

      https://youtu.be/aL0t31dmLOs

  5. Was macht Alan Wilder?

    Liebe DM-Fangemeinde,

    habt ihr eventuell Informationen darüber, ob von Alan Wilder eventuell in absehbarer Zeit neuer musikalischer Output zu erwarten ist? Habe lange von ihm nichts mehr in den Medien vernehmen können. Habt ihr eventuell weitere Informationen?

    Viele Grüße
    Stefan

    • AW

      Würde mich auch brennend interessieren was der Gute so treibt und ob es mal wieder etwas musikalisches von ihm gibt.

    • und schon...

      stichelt der nächste… schon nicht mehr normal

    • Alan come back!

      Hoffentlich gibt es in 2 Jahren etwas von ihm; zusammen mit Dave, Martin und Fletch. ;-)

    • Ich würde mich auch freuen,
      wenn Alan wieder dabei wäre!!! ;)
      Bis dahin träume ich weiter.

    • Ich dachte immer er macht mal was mit Mark Hollis von Talk Talk, die zwei hätten glaube ich gut zusammen gepasst, aber der ist ja nun schon gestorben.
      Man muss es auch so betrachten: unsere Jungs sind nicht mehr die jüngsten – hoffentlich kommt überhaupt noch etwas irgendwann.
      Für’s Geld lohnt es jedenfalls wohl kaum noch, es sei denn man schließt eine Stadion-Tour an.

  6. an Umbrüche anschließen zwischen 101 und Spirit ist ein interessanter Aspekt. Vielleicht heisst es ja zur Unterstützung von Fridays for Future statt MFTM -> MFTF Music for the Future. Würde sehr schön passen.

    • Was für ein sinnfreier Kommentar. Kurze Info: Die Erde unterliegt schon seit Millionen von Jahren einem Klimawandel. Wandelt sich das Klima nicht, haben wir in der Tat ein Problem, dann sollten wir alle unser Testament machen.

    • Aehem..

      Autos gibts seit 100 Jahren, nicht Millionen. Und was hat das mit dem Kommentar zu tun?

    • Na ja, wenn man nicht besonders schlau ist, dann peilt man natürlich nicht was „Fridays for Future“ bedeutet. Ich bin somit auf die Botschaft von Haferkorn eingegangen, du dagegen peilst sie nicht!

      Autos gibt es seit über 100, den Klimawandel gab es auch schon vor den Autos, nicht seit den Autos! So wird ein Schuh draus!

      Aber selbst wenn man so doof ist – und das alles an den PKWs ausmacht … Schon mal überlegt, was Schiffe u. Flugzeuge so in die Luft hauen? Du glaubst jetzt wirklich den Schwachsinn, den die Grünen und ihre Klientel von der Ökoindustrie so absondern?

      Ich finde es immer lustig, wenn Generation Y von Umweltschutz labert und die Schule schwänzt, aber sofort mit 18 ein Auto gestellt bekommt, ständig mit dem Flieger vereist und mit ihren ganzen Handys, Smartphones etc. Elektro-Smog produziert. Wenn man schon die Märchen der Grünen und ihrer Umwelt-Industrie glaubt, dann sollte man wohl besser genau das eben nicht konsumieren und das Reisen per Schiff, Flugzeug usw. unterlassen!

    • Hey, Greta Schulschwänzerin…
      „Die Erde unterliegt schon seit Millionen von Jahren einem Klimawandel.“ klar, alle natürlichen Systeme sind dauerndem Wandel unterworfen. Aber was mit der Erdatmosphäre seit beginn der Industrialisierung passiert ist absolut atemberaubend und außergewöhnlich – Zahlen und Schaubilder dazu sind überall, man müsste sich schon mit extremer absichtlich auf Durchzug stellen um das als „normale Schwankung“ abzutun.
      Warum tust Du das?

    • Greta Schulschwänzerin

      hat absolut Recht!!!
      Traurig das auch in diesem Punkt die Masse der Menschen der linken Propaganda erliegt und unsere Kinder von der ökoterroristischen, rotfaschistischen Staatslehrerschaft indoktriniert werden.

    • oh no – die Trolls sind wieder unter uns.
      Warum zerstört ihr Kommunikation?
      Was ist eure Motivation?

    • @ Warm

      Warum ist in Deiner Welt jeder Andersdenkender ein Troll?

      Es gibt mindestens genauso viele Argumente gegen einen menschengemachten Klimawandel wie dafür.

    • mehr gelernt als in der Schule

      Sag bloß. Ist mir neu, daß C.Benz den Verbrennungsmotor schon
      vor Millionen von Jahren erfunden hat…?!? Oder hast Du vllt. einfach
      das Industrielle Zeitalter (so ab ca. Mitte 19. Jh) vergessen?
      Durch (Straßen-)Verkehr werden in Dtl. jedenfalls ca. 35%
      der CO2-Emissionen verursacht.

    • Ach Umweltsuse aka Tanzende Ökotrulla, geh einfach auf der Autobahn spielen, dein Spam nervt!

      So und jetzt kippe ich noch den Inhalt meiner gelben Tonne, alles Plastikmüll, in die Nordsee und mein Altöl gleich dazu!

    • überdenk ma

      was Du hier schreibst und dann komm wieder…

  7. 101 vs. Spirit

    Der Vergleich, der hier zwischen 101 uns Spirit gemacht wird, ist nach meiner Ansicht interessant, aber nicht wirklich machbar. Denn zwischen diesen beiden Alben liegt eine gewisse Diskrepanz, die den Kontrast zwischen dem „alten DM“ (mit Alan) und dem „neuen DM“ (ohne Alan) nicht besser aufnehmen könnte, was aber keinesfalls negativ gemeint ist.

    Beide Alben sind gut gemacht, aber eben auf verschiedene Weise. Spirit ist nicht unbedingt schlechter als 101 und ich finde es geschickt gemacht, an die Umbrüche in der Welt musikalisch anzuknüpfen. Nichtsdestotrotz wünsche ich mir nach wie vor, dass es eines Tages ein Alan-Wilder-Comeback geben wird. Und da bin ich nicht der einzige. Sollte ich deswegen ein „Ewiggestriger“ sein, ist mir das ganz recht. :)

    Allerdings kann ich nur für mich sprechen und wenn das jemand anders sieht, dann passt das schon.

  8. Also ich spreche von Spirit und für mich sind einige der Remixe gerade beim Eislaufen ein echte Inspiration…
    Besonders gut gefällt mir von Spirit „This is the last time“, „Poison heart“, besonders der „Tripped Mix“ und „Eternal“.
    Ich finde es immer total geil mit Kopfhörer durch die Gegend zu skaten und dabei die Musik auszudrücken und die Leute um mich rum machen nur Augen und können garnichts verstehen haha.

    Ich finde man darf das nicht immer so eng sehen – Musik kommt auf ganz viele Arten im Leben vor, nur vielleicht nicht immer so wie der Film 101 es erzählt… das ist selbst ja auch nur Fiktion, denn DM waren damals auch nur (aber immerhin) Headliner eines 1980ies All-Star festivals.

    Die Musik kann nur zurückkommen wenn man sie loslässt.

Kommentare sind geschlossen.