CoverMit „Fame & Hate“ haben Universal Poplab einen ersten Vorboten zum kommenden Album „Seeds“, das im Mai erscheinen wird, veröffentlicht. Auch dieses Mal gibt es wieder tanzbaren und eingängigen Synthie-Pop von den drei Schweden zu hören. Die Single ist in einer speziellen 4-Track Single CD erschienen, die neben dem Original noch drei Remixe von „Fame & Hate“ bereithält.

Als Remixer wurden neben Emmon auch Holger Berg und Markovic verpflichtet. Emmon hat mit ihrem Beitrag quasi ein Art „Extended Remix“ gezaubert, der etwas in die House-/ Techno-Richtung tendiert. Die Umsetzung ist ihr gelungen und verwandelt Fame&Hate in einen tanzbaren Clubsong.
Experimenteller geht es da schon bei dem „Draak Mix“ von Holger Berg zur Sache. Begleitet von einer Akustikgitarre und Ambient-Sounds zeigt sich die Single hier von einer anderen, aber nicht weniger reizvollen Seite.

Die „Markovic Casio Version“ hingegen bedient sich verspielter Kuhglocken-Sounds, die auf Dauer aber auf die Nerven gehen. Insgesamt kann der Mix nicht so überzeugen wie der Rest der Single.

Universal Poplab schicken mit Fame&Hate einen für die Band geradezu typischen Song ins Rennen. Wer auf ausgefeilten Synthie-Pop mit einem großen Schuss Blumigkeit steht, sollte hier reinhören!

„Universal Poplab – Fame & Hate“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

oder bei

bestellen bei amazon

www.universalpoplab.com

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.