Adele Albumcover ©XLRecordings Beggars GroupKristiane back(er)t ihre Brötchen jetzt woanders, Ingo schmollt in irgendeiner Ecke – also übernehmen wir die Rolle des alten MTV. Wir haben eine neue Folge Musikfernsehen für euch zusammengestellt. Dabei sind Adele, Placebo, Faith No More, Roisin Murphy, FFS, Tricky, Enter Shikari, Enno Bunger, Coma und Großstadtgeflüster.

Aus unseren Leserumfragen wissen wir, dass hier auch der eine oder andere gerne mal Adele hört. Da haben wir gute Neuigkeiten. Das lang erwartetete dritte Album „25“ wird nun endlich am 20.11. erscheinen – und mit „Hello“ gibt es heute auch gleich die erste Single daraus, mit einem stilsicheren Video:

Okay, MTV ist zwar fast tot – ulkigerweise erfreut sich das Konzept „MTV Unplugged“ aber anhaltender Beliebtheit (auch, was die Plattenverkäufe angeht). Nun haben sich auch Placebo zum 20-jährigen Bandjubiläum die Stecker ziehen lassen. Das Album erscheint in allen möglichen Formaten am 27.11. – und hier kommt „The Bitter End„:

Weiter mit den großen Namen. Faith No More, die im Frühjahr ein feines Comeback hingelegt haben, sind ja auch schon lange dabei. Aber sooo alt, dass sie ins Altersheim müssten, sind die Herren doch noch nicht, oder? Rollatoren vorwärts, jetzt heißt es „Sunny Side Up„!

Die wundervolle Roisin Murphy (die am 19.11. in Berlin gastieren wird!) hatten wir schon in unserer letzten Ausgabe dabei. Und auch mit ihrem neuen Video zu „Unputdownable“ beweist sie, dass sie sowohl vor als auch hinter der Kamera große Kunst beherrscht:

Über Stilsicherheit muss man sich ja auch weder bei Franz Ferdinand noch bei den Sparks und somit erst recht nicht bei deren gemeinsamem Baby FFS Sorgen machen. Das Album war/ist prima, die (leider wenigen) Auftritte gefeiert, jetzt gibt es ein sehr ansehnliches neues Video zum Song „Call Girl„:

Tricky hat derzeit auch einen Lauf. Eigenes Label (False Idols) gegründet, zwei feine eigene Alben darauf veröffentlicht, dann das starke Solo seiner Muse Francesca Belmonte. Nun kündigt er ein neues Projekt namens Skilled Mechanics an, auf dem es wohl diverse Kollaborationen geben wird. Zum Anfang kommt erst einmal eine 7″ namens „Beijing To Berlin“ heraus, mit der chinesischen Rapperin Ivy:

Die guten Krachmacher von Enter Shikari haben sicn mit dem Drum’n’Bass-Label Hospital Records verbündet und ihr letztes Album durch den Mixwolf drehen lassen. „The Mindsweep: Hospitalized“ erscheint am 30.10. und wird die Beine ordentlich verdrehen, wie der Vorbote „Anaesthetist (Reso Remix)“ schon andeutet:

Jetzt aber mal durchatmen. Aber bitte das Gehirn dabei eingeschaltet lassen! Womit wir bei den letzten drei Beiträgen für heute sind, die allesamt aus Deutschland stammen. Zunächst einmal Enno Bunger. Den kennen Freunde von Singer-/Songwriter-Musik, aber auch alle, die beim Editors-Albumrelease-Konzert im Berliner SO36 waren. Der macht nämlich neuerdings elektronische Musik – und hat mit „Wo bleiben die Beschwerden?“ ein Gänsehaut bereitendes Stück mit bitter-wahrem Text aufgenommen, bei dem man nur hoffen kann, dass dessen Text den einen oder anderen in diesen seltsamen Tagen aufrüttelt.

Uff. Tanzen? Da wären wir bei Coma. Deren Debüt war vor zwei Jahren ein Geheimtipp zwischen Electropop und Techno. Nun ist ihr zweites Album „This Side Of Paradise“ da – und daraus gibt es jetzt die hübsch fluffige Single „Lora„. Schon wieder mit einer Gurke (siehe: Achim Mentzel, Enjoy The Silence…) in tragender Rolle, wird das ein Trend?

Und zum Schluss noch etwas, dass sich in der knappen Woche seit Veröffentlichung bereits in Richtung YouTube-Hit entwickelt hat (aktuell schon über 200.000 Aufrufe). Großstadtgeflüster haben mit typischem Berliner Charme und einem reichlich Zitierfähiges liefernden Text wohl den neuesten Hit zum Berlin-Hype geschrieben. Willkommen in der „Fickt-Euch-Allee„!

Viel Spaß beim Ansehen und bis zur nächsten Ausgabe!

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.