Deutsche Alternativ ChartsViele Besucher unserer Seite mögen außer Depeche Mode auch Musik aus der Dark Wave-, Gothic- und Electroecke. Böse Zungen behaupten zwar, dass sich die schwarze Szene inzwischen selbst karikiere, aber in einem Punkt ist man sich wieder einig: In Radio und Fernsehen findet zu wenig alternative Musik statt. Im Zeitalter vom YouTube, Tape.tv, Spotify und Co. ist das im Grunde genommen nicht nötig. Dennoch wäre ein regelmäßiges Online-Format eine Bereicherung. Hier setzt eine Initiative aus Berlin an, die eine monatliche Sendung mit den Deutschen Alternativ Charts (DAC) produzieren möchte. Dafür braucht sie Eure Unterstützung.

Schon mit 1 Euro seid ihr dabei!

Denn auch Online-Sendung kostet natürlich Geld. DAC.TV soll nicht, wie sonst üblich, über Vermarktung und Werbung finanziert werden. Diesmal sind die Zuschauer selbst, also ihr(!), aufgerufen, Geld zu spenden. Diese Form von Finanzierung nennt man in Crowdfunding; sie wird im Internet auf Plattformen wie z.B. Startnext.de seit einigen Jahren erfolgreich praktiziert. Dabei müssen keine großen Geldbeträge locker gemacht werden. Bei DAC.TV geht es schon ab 1 Euro los. Wer mehr Geld spendet, bekommt auch mehr. Für 20 Euro werdet ihr namentlich im Abspann genannt, ab 35 Euro erhaltet ihr zusätzlich Zugang zu exklusivem Online-Content. Für 80 Euro ist sogar ein Videogruß drin und damit haben wir noch nicht alle Belohnungen aufgezählt

Alles über DAC.TV – so könnt ihr helfen

Mit Eurem Geld wird die erste Staffel von DAC.TV produziert. Jeden Monat soll eine 45-minütige Sendung mit den Top-20 Clips der Deutschen Alternative Charts und einem prominenten Interviewgast aufgezeichnet werden. In der Pilotsendung, die Ende März online geht, ist das übrigens kein geringerer als Alan Wilder. Alle Show sollen gratis und ohne Werbeunterbrechung online verfügbar sein.

Natürlich gibt es auch schon etwas zu sehen, damit ihr Euch einen Eindruck von der Sendung machen könnt.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

4
Kommentare

  1. Jack
    4
    20.3.2012 - 0:07 Uhr

    Bin dabei

    seit jahren wartet mensch auf diese sendung, also unterstützen wir das ganze =)

  2. Extreme
    3
    15.3.2012 - 20:04 Uhr

    Genau

    Das muss man unterstützen! Denn ich finde, in Radios, TV und so laufen solche Songs ja sehr selten. Oder man müsste extra lange wach sein, um so alternative Mucke zu hören. Aber mit Unterstützung müsste es ja dann mit Dac.tv klappen. Die Sendung will ich unbedingt gucken können! Top

  3. 15.3.2012 - 17:31 Uhr

    Sowas muss man doch unterstützen!

    …und die erste Kohle wird bitte in gute Mikros gesteckt :-)

  4. Jellyhead
    1
    15.3.2012 - 14:36 Uhr

    Bin dabei! Ist doch schön, mal selber im Abspann einer Sendung zu stehen ;-) Mal schauen, wie schnell die das dann runterkurbeln werden!!!!!