Delta Machine

Delta Machine ist das 13. Studioalbum von Depeche Mode und wurde von März bis Oktober 2012 abwechselnd in New York und Santa Barbara aufgenommen. Produzent ist, wie bei den Vorgängern Playing The Angel und Sounds Of The Universe, Ben Hillier.

Der Stil des Longplayers ist geprägt durch viele Blueselemete, die auf elektronische Musik treffen. Daher ist der Album-Titel Delta Machine durchaus programmatisch zu verstehen: Delta steht für den Delta-Blues, einer Bluesart, die zu Beginn der letzten Jahrhunderts im Mississippi-Delta entstand. Die Maschinen für die elektronischen Instrumente, die auf dem Album bevorzugt zum Einsatz kommen.

Neben einer Standard-CD erscheint Delta Machine in einer Deluxe Edition mit vier zusätzlichen Songs und einem 28-seitigen Hardcover-Buch mit Fotos von Starfotograf Anton Corbijn.

Standard-CD

01. Welcome To My World – 4:56
02. Angel – 3:57
03. Heaven – 4:03
04. Secret To The End – 5:12
05. My Little Universe – 4:27
06. Slow – 3:45
07. Broken – 3:58
08. The Child Inside – 4:16
09. Soft Touch/Raw Nerve – 3:26
10. Should Be Higher – 5:04
11. Alone – 4:29
12. Soothe My Soul – 5:22
13. Goodbye – 5:03

Deluxe-Edition

CD 1:
01. Welcome To My World – 4:56
02. Angel – 3:57
03. Heaven – 4:03
04. Secret To The End – 5:12
05. My Little Universe – 4:27
06. Slow – 3:45
07. Broken – 3:58
08. The Child Inside – 4:16
09. Soft Touch/Raw Nerve – 3:26
10. Should Be Higher – 5:04
11. Alone – 4:29
12. Soothe My Soul – 5:22
13. Goodbye – 5:03

CD 2:
01. Long Time Lie – 4:25
02. Happens All The Time -4:20
03. Always – 5:07
04. All That’s Mine – 3:23

Vinyl (LP, 180 g)

A1. Welcome To My World – 4:56
A2. Angel – 3:57
A3. Heaven – 4:03
A4. Secret To The End – 5:12
A5. My Little Universe – 4:27
A6. Slow – 3:45
A7. Broken – 3:58
A8. The Child Inside – 4:16
A9. Soft Touch/Raw Nerve – 3:26

B1. Should Be Higher – 5:04
B2. Alone – 4:29
B3. Soothe My Soul – 5:22
B4. Goodbye – 5:03
B5. Long Time Lie – 4:25
B6. Happens All The Time -4:20
B7. Always – 5:07
B8. All That’s Mine – 3:23

18
Kommentare

  1. Stefan F.
    18
    3.9.2013 - 22:29 Uhr

    Besser, als ...

    Als großer DM habe ich mich natürlich gefreut über das neue Album.Ok,man muß es ein paar mal hören,um damit warm zu werden,aber dann zündet es ! Es ist halt kein Album für die Charts,aber für mich deutlich besser,als der schwache Vorgänger “Sounds of the Universe” Daraus gefällt mir nur die Single “Wrong”. Nebenbei gesagt,ich würde mir gerne Alan Wilder zurück in die Band wünschen.

  2. subHuman
    17
    20.6.2013 - 19:57 Uhr

    Auf dem Album können die Songs sich viel besser entfalten,....

    Ich war schon sehr skeptisch als ich die Vorabsingle “Heaven” gehört habe ob das 13 Studioalbum “Delta Machine” überhaupt noch was mit Depeche Mode zu tun hat,denn “Heaven” ist alles andere als einer der besten Single-Auskopplungen was die Band in 32 Jahren veröffentlicht hat.”Delta Machine” ist das beste Album nach “ULTRA” und dem verbundenen Ausstieg Alan Wilders im Jahre 1995.Das Album kommt zwar nicht an die genialen Alben “Violator” und “Songs of Faith and Devotion” heran,aber es weist einige Stärken auf,die so untypisch für Depeche Mode sind,uzw gerade der oben genannte Song “Heaven” der als Single eher zu den schwächeren der Band gehört,ist im kompletten Album einer der stärksten Nummern,des weiteren sind die ganzen Songs auf dem Album so gut ausgewogen und in sich stimmig,wie seit “ULTRA” nicht mehr.Das ganze macht “Delta Machine” zu einem sehr guten Gesamtwerk,weil die Songs sich prima entfalten können und nur als ganzes perfekt funktionieren,zwar bietet das Album vom Sound her nichts neues und auch der grosse musikalische Quantensprung wie man es noch in den 80er und 90er Jahren von Depeche Mode gewohnt war,ist deutlich bzw. hörbar nicht vorhanden,aber das muss man bei ihnen auch nicht mehr erwarten,was der Sache kein Abbruch tut.

  3. LaStellaNera
    16
    19.6.2013 - 13:41 Uhr

    "Früher war alles besser"...

    Es gibt Fans, die sind der Meinung, alles, was von einer Band kommt, ist gut und jeder, der von einem neuen Album/einer neuen Single etwas anderes behauptet, hat keine Ahnung. Das ist völlig in Ordnung.
    Ich bin mit Depeche Mode aufgewachsen, wobei ich sie in ihren Anfängen nicht so auf dem Radar hatte wie seit einigen Jahren.
    Depeche Mode gibt es seit 33 Jahren. Wer von diesen kreativen Menschen/Künstlern erwartet, dass Delta Machine genau so klingt wie “Speak and Spell”, “Violator” oder “Exciter” versteht nicht, was “kreativer Prozess” bedeutet.
    Natürlich wartet man als Fan darauf, dass seine Lieblingsband endlich wieder ein Album/Kunstwerk veröffentlicht. Und natürlich ist man enttäuscht, wenn dieses Album/Kunstwerk dann nicht den eigenen Erwartungen entspricht. Man kann drauf schimpfen und es/die Band runtermachen. Oder man findet sich damit ab (was bleibt einem denn auch übrig?) und ist gespannt aufs nächste Werk.
    Im Grunde ist der Satz “Depeche Mode sind auch nicht mehr das, was sie mal waren” ein Kompliment. Denn sie haben sich weiterentwickelt – das Ziel eines jeden Künstlers/kreativen Menschen.
    Das Konzert am 16.01.2006 in der Color Line Arena in Hamburg war mein allererstes Depeche Mode Erlebnis überhaupt und ich war sehr gespannt. Sie haben mich nicht enttäuscht. Nicht 2006, nicht 2009 – und auch nicht am 17.06.2013. Deswegen bin ich mir ziemlich sicher, dass sich das auch nicht am 25.12.2013 in Berlin ändern wird.

  4. Frank K.
    15
    11.6.2013 - 8:33 Uhr

    Das Konzert am 09.06. im Olympiastadion war der Hammer. Die Songs von DE MA haben sich super zwischen den “Alten” eingefügt. Teilweise hatte es den Anschein als sängen die Fans bei den Neuen Songs lauter mit, um der Band zu zeigen, wie toll sie das neue Album finden. Ich war total begeistert. Nebenbei, ich hab noch nie so viele Leute auf einem Haufen gesehen. Einfach geil. Ich freue mich schon auf den 27. Nov. in der O2 World, wo ich hoffentlich ganz vorne stehen werde.
    @ Frank

  5. demofan
    14
    19.5.2013 - 21:40 Uhr

    @ PAUL PANZER

    Tut mir leid, aber das ist nicht mehr DeMo. was ist das denn für eine aussage… wer soll denn das sein deiner meinung, die flippers?
    jeder mensch wird älter und verändert sich. auch demo. ist doch klar das sich die musik mit verändert.
    ich hingegen finde de-ma super.
    bin am 03.06. 2013 in stuttgart…

  6. Jens
    13
    12.5.2013 - 23:34 Uhr

    bleibt mal aufm Teppich

    Schön zu lesen was manche Leute zu dem neuem Album schreiben.Ich bin über 40,und jede Veränderung hat mein Leben bereichert und besser gemacht.Und so halt ich auch mit Delta Machine.Es wird kein 101 mehr geben und kein live in Barcelona.Jeder von Euch steht morgens auf und macht was neues.Wem es nicht gefällt,kann ja DSDS schauen oder auf dem Stand der Achtziger stehen bleiben.
    Ansonsten:Tolle Seite!!!

  7. Frank K.
    12
    30.4.2013 - 9:29 Uhr

    @paul…. Da sieht man, wie sich über Geschmack streiten lässt. Ich bin jetzt 42 Jahre. Damals fand ich DM gut mit der Musik, die sie gemacht haben. Mein Musikgeschmack hat sich in den fast dreißig Jahren geändert. Ich finde, dass aus der Band Künstler geworden sind. Leg mal ne alte von DEMO ein mit deinem Lieblingslied und dann mittem im Lied eins von der Neuen. Wenn du dann mal wertungsfrei hinhörst, verstehst du vielleicht was ich meine. Jetzt gibt es in fast allen Songs eine Steigerung der Intensität, mit viel mehr Dynamik. In jedem Song wird im Verlauf noch ne Schüppe raufgepackt. Früher war es ein monotones Abspielen der Riffs mit Refrain und Strophe. Ach so, die Qualität meiner Anlage hat sich in den fast dreißig Jahren zum Glück auch verbessert. Habe Karten 2011 vorreservieren lassen ( 09.06.Olympiestadion ) und mit dieser Erwartungshaltung schon kritisch an das neue Album herangegangen. Als DeMa rauskam, habe ich mir vor Begeisterung für das Konzert im Nov. ( 27.11. O2 World) Tickets besorgt.
    Vieleicht sehen wir uns ja da, vieleicht bist du musikalisch schon so weit, dass dir Christina Berg besser gefällt. Mfg. Frank

  8. Andy_S
    11
    24.4.2013 - 10:00 Uhr

    @Paul Panzer….. Du sprichst mir aus der Seele, könnten genau meine Worte sein. Früher waren zwei vielleicht drei Songs Durchschnittlich und heute sind nur noch zwei bis drei Songs die einen Ansprechen !!! Gore soll es langsam mal sein lassen mit Singen, kommt nur noch alles gekrächtze rüber. Schadeee

Schreibe einen Kommentar

Notwendige Angaben sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weiter gegeben.