Die Aprilausgabe des VISIONS-Magazin hat sechs Seiten Depeche Mode an Bord.

Die Aprilausgabe des VISIONS-Magazin hat sechs Seiten Depeche Mode an Bord.

Depeche Mode schauen Euch in diesen Tagen von der Titelseite vieler Musikmagazine entgegen. Wir verraten, was Euch erwartet. Den Anfang mach das Magazin VISIONS (April, 4,90 Euro, ab sofort erhältlich), das mit ein sechsseitigen Depeche Mode-Feature aufwartet. Chefredakteur Dennis Plauk traf die Band zum Interview in Berlin, wo sie bereitwillig Auskunft über das neu gewonnene Selbstgefühl der Band gaben. Martins Abkehr vom Akohol kommt ebenso zur Sprache wie seine neue Arbeitsdisziplin und das Verhältnis zu Dave Gahan. Beleuchtet wird auch die Rolle der Menschen um Depeche Mode herum – wie z.B. die Christian Eigner, Andrew Philpott und Produzent Ben Hillier – , die längst ein wichtiger Teil der Band geworden sind und das neue Album wesentlich beeinflusst haben.

dmvisions

Der spannend geschriebene Beitrag enthällt eine Fülle von interessanten Einblicken, die zeigen, welchen Reifeprozess die Band in den vergangenen Jahren durchgemacht hat. Ein Aussage von Dave Gahan macht dies besonders deutlich: „Martins Arbeitsmoral hat mich entwaffnet. Er hat so viel Begeisterung für seine Songs in mir geweckt, dass ich meine eigenen darüber fast vernachlässigt hätte.“ Genug an dieser Stelle. Wer mehr wissen will, sollte sich die aktuelle April-Ausgabe zulegen.

Im Heft findet Ihr außerdem eine Besprechung des neuen Albums „Sounds of the Universe“ und ein Dave Gahan-Poster im Mittelteil. Unser Fazit: Kaufempfehlung!

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

40
Kommentare

  1. Mrs. Gahan
    40
    1.4.2009 - 9:46 Uhr

    Ich habe mir die Zeitschrift gekauft und das Interview gelesen. Sehr interessant! Bin noch am Überlegen, wo ich das geile Poster aufhänge.

    @Sven: Dein Interview fand ich auch sehr gut. Ich bin vollkommen deiner Meinung, was die Veröffentlichung von Musik betrifft. Liegt wahrscheinlich daran, dass wir ein Jahrgang sind. Damals kaufte man sich noch LPs und hörte sie daheim in Ruhe an, ohne vorher durchs Internet beeinflusst worden zu sein.

  2. UltraDave
    39
    31.3.2009 - 3:06 Uhr

    nicht @ a-b, sondern @ d-a!

    tschuldigung

  3. UltraDave
    38
    31.3.2009 - 2:57 Uhr

    @ westroamer und a-b:

    meine mail ist ultradave2006@hotmail.com

    bis jetzt kam noch nichts an!

  4. DMFAN
    37
    28.3.2009 - 16:11 Uhr

    …bin auch gespannt auf die neuen songs.einige,samt remixen habe ich mir schon angehört, und kann sagen das „in chains“ z.b.an die alte violator zeiten erinnern.mir würde es gefallen,wenn bei der tour alte songs von 82/83/84 mit gespielt werden.
    See you!

  5. Dave Gähän
    36
    28.3.2009 - 14:17 Uhr

    Martins Arbeitsmoral hat mich entwaffnet. Er hat so viel Begeisterung für seine Songs in mir geweckt,

    Was für ein Schwachsinn

  6. Booker T
    35
    28.3.2009 - 14:00 Uhr

    Das ist der Flushing Meadows Park in Queens/NY – dort haben früher zwei Weltausstellungen stattgefunden (daher auch die Weltkugel), heute ist es ein „Naherholungsgebiet“. :)

  7. puschel*
    34
    28.3.2009 - 13:33 Uhr

    jups das bild ist echt klasse!
    als poster sicher auch nicht so übel…
    aber weiß´jemand zufällig in welcher stadt die drei auf dem bild sind,wo sie vor dem nachbau der welt stehen?
    bei king of queens liegen doug und carrie im einspann davor.ist das ding in new york?ich zerbreche mir schon lange den kopf darüber….

    gruß an alle gleichgesinnten!!!

  8. denise
    33
    28.3.2009 - 11:38 Uhr

    echt ein schöner Artikel. Interessant etwas über Martins und Daves Innenleben zu erfahren. Ein gewisser Konkurrenzkampf zwischen den beiden wird wohl für immer bleiben :-)

    (Das Titelbild find ich übrigens auch klasse)

  9. mario
    32
    28.3.2009 - 8:53 Uhr

    ich bin seit 90(Violator)DM fan hab mir auch schon visions und rs gekauft jetzt freue ich mich noch mehr aufs neue album.zum Interview mit Plaggemeier er meint das internet nimmt die spannung heraus man muss sich ja nicht alles herunterladen man kann auch warten sich das album kaufen und dan zuhause anhören

  10. moni
    31
    27.3.2009 - 21:29 Uhr

    Gekauft, Gelesen, Glücklich !!!
    Sehr schöner Artikel, tolle Bilder, lecker Poster ;-)! Lieblingssong der Redaktion im Februar „Peace“. Man ey……, ich will nicht mehr warten !!!
    Habe mir nach dem Lesen gleich ‚Ultra‘ reingezogen, ihre Platten sind wie guter Wein……!
    An dieser Stelle mal ein dickes DANKE SCHÖN an Sven für diese tolle Plattform. Bin seit 10 Jahren Stammuser und wäre ohne Dich nur halb so gut informiert und bitte weiter machen !!!!!