bloc_party_mercury Nach zwei zumindest nach Meinung des Rezensenten bahnbrechenden Alben ist die Erwartungshaltung an folgende Veröffentlichungen von Bloc Party schier gigantisch. Und da bringen die einfach aus heiterem Himmel eine neue Single heraus!

Eigentlich stecken die Jungs um Kele Okereke mitten in den Aufnahmen zum dritten Album, für das auch noch keine genauen Veröffentlichungsdaten feststehen. Daher ist es schon eine ziemliche Überraschung, dass mit „Mercury“ schon eine Single feststeht, komplett fertig ist und in ein paar Wochen – am 11. August – erscheinen wird.

Und was für ein Stück Musik! Keineswegs sofort eingängig. Verzweifelt drängende Vocals, gewohnt treibende Drums, erfreulich dominante Electrosounds, schräge Bläser gar! Ein Song, der ordentlich durchwirbelt und von einem verstörenden Video begleitet wird, das Fans des Planeten der Affen und Gegner von George W. Bald-nicht-mehr-Präsident sicherlich begeistern wird.

Auf der Bandhomepage (und bislang nur dort) kann man das Werk in verschiedenen Formaten oder einem schicken Disc-Set (7″, 12″ und CD-Maxi) bestellen, B-Seite und Remixe sind auch dabei.

Bitte mehr davon!

(Addison)

www.blocparty.com

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.