Home  →  

Musikfernsehen – Mit Massive Attack, Chemical Brothers, Underworld u.v.a.

UW_October_12__2015_0177Zeit für die erste Folge unseres hauseigenen Musikfernsehens in diesem Jahr. Eine ganz schön hochwertige Clipshow haben wir da am Start. Dabei sind: Massive Attack, The Chemical Brothers, Underworld, Get Well Soon, Vimes, Poliça, Hocico, Frozen Plasma, Archive, Femme Schmidt, Travis und Rabaukendisko.

Re-Release: Underworld – Dubnobasswithmyheadman

underworld_dubnobassDie Welle an Wiederveröffentlichungen aus allen möglichen Anlässen hält an. Nun sind auch Underworld an der Reihe. Wenn ein Meilenstein wie dieses Album 20. Geburtstag feiert, sollte man diesen aber auch wirklich gebührend würdigen.

Eno/Hyde – Someday World

enohyde_worldDa sitzen sie – nachzusehen im Booklet – im Studio, die beiden Herren, reif an Alter und musikalischer Erfahrung, vor ihrem Instrumentenpark und überlegen sich, was kann man da noch herauszaubern? Eine Menge, wie der Hörer feststellen wird. Brian Eno und Karl Hyde sorgen für eine der Überraschungen des Jahres 2014.

High Contrast – The Agony & The Ecstasy

Dubstep, alle reden immer von Dubstep (gibt ja auch viel feine Musik da). Von einer artverwandten Stilrichtung, die v.a. in den 90ern sehr populär war, hört man dagegen nur in Insiderkreisen. Drum’n’Bass nämlich. High Contrast ist nun auf dem besten Wege, das zu ändern. Und: Ja, der Mann ist auf die Charts aus.

Best-Of-Empfehlungen: Goldfrapp und Underworld

Best-Of-Alben erscheinen doch sonst immer vor Weihnachten, was ist da los? Wissen wir auch nicht. Was wir wissen, ist, dass solche Veröffentlichungen heutzutage gern als reine Geldmacherei verdammt werden. Aber wenn dann doch ein gewisser Mehrwert geliefert wird, lohnt sich das Ganze für den Hörer eben trotzdem. So wie hier.

Neues von: Underworld, Eisbrecher, Skrillex, Gotye u.a.

Diese Woche Freitag kommen wieder einige interessante Veröffentlichungen in die Läden. Damit ihr einen Überblick bekommt, haben wir euch ein kleine Auswahl der anstehenden Veröffentlichungen zusammengestellt. Mit dabei sind diese Woche: Underworld, Skrillex, Eisbrecher, L’ame Immortelle, Lana Del Rey, Mindless Faith und Gotye. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Underworld feiern 20. Geburtstag!

Den 20. Jahrestag feiert das britische Elektroniktrio Underworld gleich mit zwei Compilations. Unter dem Titel „The Anthology 1992 – 2012“ gibt es eine 3CD Box, die eine umfangreiche Werkschau aus den vergangenen zwei Dekaden bereithält. Als komprimierte Alternative erscheint zeitgleich „A Collection„, auf der 16 Tracks aus der gemeinsamen Schaffensphase von Karl Hyde, Rick Smith und Darren Emerson zu hören sind.

Sei A – White Rainbow

Glasgow ist ja bekannt für seine lebendige Musikszene (und all die tollen Pubs erst!). Der Großteil spielt sich zwar eher im Rockbereich ab, aber mittlerweile gibt es auch so einiges an elektronischer Musik. Zum Beispiel Sei A, der hier ein sehr schönes Album im Bereich des intelligenten Techno vorlegt.

Transmitter – "Overloader"

Hannover genießt nicht unbedingt den Ruf ein Schmelztiegel für innovative Musik zu sein. Umso erstaunlicher ist es auch, dass eine Band wie Transmitter, die seit geraumer Zeit von sich Reden macht, aus der Welfenstadt an der Leine stammt. Das Quartett war zuletzt zusammen mit Northern Lite auf ausgedehnter Deutschlandtournee. Mit „Overloader“ präsentieren die Hannoveraner nun ihr drittes Studioalbum, das mit messerscharfen Beats und innovativen Songs punkten kann.

Underworld – "Barking"

Ganze 30 Jahre liegen die Anfänge von Underworld bereits zurück. Damals musizierten Karl Hyde und Rick Smith noch in der Band ‚The Screen Gemz‘ und gründeten wenig später ‚Freur‚, mit denen sie zwei Alben veröffentlichten bevor sich das Quintett wieder auflöste und Underworld geboren wurde. Nach eher mäßigem Erfolg in den späten 80ern folgte eine kurze Trennung. Zusammen mit DJ Darren Emerson meldete sich Underworld dann Anfang der 90er Jahre mit dem gefeierten Album „Dubnobasswithmyheadman“ zurück. Pünktlich zum 30jährigen Jubiläum liefern Karl Hyde und Rick Smith mit „Barking“ nun ein Album voller Energie, Magie und Pop ab.

Underworld – Neues Album kommt am 10.09.

Nach über drei Jahren Wartezeit melden sich Rick Smith und Karl Hyde aka Underworld am 10.09.2010 mit ihrem mittlerweile sechsten Album „Barking“ zurück und servieren einen echten Leckerbissen für die Dance-Szene! Sämtliche Tracks wurden zunächst von der Band in ihrem Studio in Essex geschrieben. Im Anschluß haben verschiedene Produzenten ihren Stempel auf den einzelnen Songs hinterlassen. Das Ergebnis ist eine kreative und abwechslungsreiche Platte, die Underworld zurück in die Clubs bringen dürfte!