Home >
- Anzeige -

M.I.N.E. veröffentlichen erste Single

Camouflage-Sänger mit neuem Projekt

Der Mann ist wohl nicht ausgelastet. Camouflage-Sänger Marcus Meyn hat mit den Live-Musikern der Band, Jochen Schmalbach und Volker Hinkel sowie dem Gitarristen und Keyboardspieler Jakob Nebel, eine neue Band aus der Taufe gehoben. M.I.N.E. (welch ein Wortspiel mit Marcus‘ Nachnamen!) hat nach einigen Live-Auftritten nun die erste Single am Start: „Things we’ve done“. Hier könnt Ihr Euch den wirklich tollen Song anhören: M.I.N.E – THINGS WE'VE DONEDieses Video auf YouTube ansehen Der Sound ist wahrlich nicht weit entfernt von Camouflage, was aber als Qualitätsmerkmal zu verstehen ist. Bisher ist die Single nur digital erhältlich, am 17. Februar erscheint die erste digitale EP der Jungs namens „One“ mit drei weiteren Songs.

Blank & Jones feiern die 80er weiter

So80s Volume 10 erscheint im Juni!

Als Blank & Jones anno 2009 in ihren alten 80er Platten kramten und richtig Lust auf die eine oder andere Maxi-Single bekamen, stellten sie fest, dass auf CD bzw. als Download leider nur sehr wenig zur Verfügung stand. Das war der Zeitpunkt an dem die beliebte so80s Sampler-Reihe geboren wurde! Am 10. Juni folgt nun Volume 10.

Vorgestellt: Sinestar

Sinestar, der aktuelle Neuzugang bei conzoom records, kommt aus Bristol und genießt nicht nur dort bereits die volle Aufmerksamkeit der Synthiepop-Gemeinde. Das neue Album „Evolve“ ist am 29.01.2016 erschienen und wurde in Teilen von Richard Silverthorn von mesh produziert!

Kollaboration mit Peter Heppner als Single erschienen

Review: Camouflage „Count on me“ (Single)

Eine Maxi-CD und eine 12″ Vinyl – diesen Luxus gönnen sich in der digitalen Zeit nicht mehr viele Künstler. Camouflage und ihr Hamburger Label Bureau B haben aber genau das zum wiederholten Male getan. Schon alleine dafür muss man dankbar sein. Und wenn nach der Vorab-Single „Shine“ nun mit dem Peter Heppner-Duett „Count on me“ einer der stärksten Songs aus dem Album „Greyscale“ ausgekoppelt wird, dann sollte man als Fan von tollem Synthiepop nicht zweimal überlegen und sofort zuschlagen. Die Maxi-CD und die Vinyl enthalten fünf Versionen von „Count on me“ und eine Bearbeitung der ersten Single „Shine“. Die Single-Version haben Camouflage radiotauglicher gemacht, den Sounds die Schärfe genommen und einen dezenten Dancebeat hinzugefügt. Außerdem haben Sänger Marcus Meyn und Peter Heppner ihre Vocals neu eingesungen. Dem Vergleich zum Albumtrack hält die Single Version leider nicht stand. Der Demo Mix ist da viel näher an der großartigen Albumvariante. Hier hat allerdings Bandmitglied Oliver Kreyssig den Gesang übernommen. Als dritter Track ist der Remix des Duos und Label-Partners Die Wilde Jagd zu hören. Herausgekommen ist dabei ein fast siebenminütiger, hypnotischer Elektrosong, der in bester Dub-Manier nur auf ein paar Gesangfetzen setzt, die Melodie des Songs aber in einer gelungen Variante bereithält. …

Review: Beborn Beton – A Worthy Compensation

Hände hoch und melden (aber nicht schnipsen!), wer diese Band noch auf dem Schirm hatte! Also nicht nur in guter Erinnerung, sondern in der Hinsicht, dass da noch mal was Neues kommen könnte. Und sogar ein Album, das Synthiepop-Fans wahrhaft begeistern dürfte.

Zweite Auskopplung aus dem Album "Greyscale"

Neue Single von Camouflage mit Peter Heppner

Camouflage koppeln eines der Highlights vom aktuellen Album „Greyscale“ als zweite Single aus: „Count On Me“ mit Peter Heppner als Gastsänger erscheint am 9. Oktober als Maxi-CD und 12″ Vinyl. Fans sollten schnell zugreifen, denn die CD ist auf 1.000 Stück und die Vinyl auf 500 Exemplare limitiert. Das Tracklisting:1. Count On Me (Single Version) 03:542. Count On Me (Demo Mix) 04:503. Count On Me (Die Wilde Jagd Remix) 06:394. Count On Me (Klaak Remix) 05:185. Count On Me (Chevy Baccole Oceanside Mix) 04:066. Shine (88 Ninety’s ‚Orbiting The Sun‘ Remix) 06:00 Beide Varianten der Single gibt es u.a. bei Amazon:Count on Me Count on Me [Vinyl Maxi-Single] [Vinyl Maxi-Single] Greyscale Greyscale [Vinyl LP] [Vinyl LP] [Vinyl LP]

Über "Greyscale", die besondere Stadt Hamburg, Currywurst und Schaschlik

Interview: Marcus Meyn von Camouflage

Wir treffen den Sänger von Camouflage, Marcus Meyn, in Hamburg und unternehmen mit ihm einen kleinen Spaziergang in die Vergangenheit. In den 90er Jahren waren Camouflage in der Hansestadt zu Hause. Genau zwischen den zwei Ausgehvierteln, der Schanze und St. Pauli. Dort geht’s zum Mittagessen in den winzigen Kult-Imbiss „Bei Schorsch“, dann durch die Straßen St. Paulis und schließlich in den Park Fiction oberhalb der Elbe mit Blick auf den Hafen. Und das alles bei traumhaftem Frühlingswetter.

Camouflage - Greyscale

Das Comeback des Jahres

Review: Camouflage „Greyscale“

Besser spät als nie. Eigentlich sollte das neue Camouflage-Album bereits Mitte vergangenen Jahres erscheinen. Doch dann hat sich die Band entschieden, noch mehr Zeit in die Produktion zu investieren. Die Folge: Das Veröffentlichungsdatum wurde deutlich nach hinten verschoben, auch die Tour musste dem neuen Zeitplan angepasst werden. Um es gleich vorneweg zu sagen: das Warten hat sich gelohnt. „Greyscale“ ist eine rundum großartige Platte geworden. Hier kann man Camouflage zwölfmal in Höchstform erleben.

Camouflage -Greyscale

Neues CAMOUFLAGE-Album Greyscale erscheint im März

Darauf haben wir gewartet: Es gibt endlich es einen Veröffentlichungstermin für das neue Camouflage-Album Greyscale (Amazon). Und nicht nur das: Die Band hat auch ein paar Soundschnipsel online gestellt, darunter eine Hörprobe zu ihrer ersten Single SHINE.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner