Home / Depeche Mode News / Recoil-Video zu Talk Talk-Tribute ‚Inheritance‘

Recoil-Video zu Talk Talk-Tribute ‚Inheritance‘

Am 7. September erscheint mit ‚Spirit of Talk Talk‘ (Amazon) ein Tribut an eine der besten und einflussreichsten Bands der 80er Jahre. Auf einer Doppel-CD interpretieren bekannte und weniger bekannte Künstler Songs von Talk Talk. Unter ihnen auch Alan Wilder (Recoil), der sich „Inheritance“ vorgenommen hat. Sogar ein Video hat Alan produzieren lassen.

Recoil : 'Inheritance'

Spirit of Talk Talk (Amazon)

Disk 1
01. Lone Wolf – Wealth
02. Zero 7 (Feat Only Girl) – The Colour Of Spring
03. S Carey (Bon Iver) – I Believe In You
04. Recoil (Feat Shara Worden) – Dum Dum Girl
05. Duncan Sheik – Life’s What You Make It
06. Thomas Feiner / Fyfe Dangerfield / Robbie Wilson – The Rainbow
07. Halloween, Alaska – After The Flood
08. Nils Frahm / Peter Broderick / Davide Rossi – It’s Getting Late In The Evening
09. King Creosote – Give It Up
10. Lights (Feat Darkstars) – Living In Another World
11. Zelienople – The Rainbow
12. Joan As Police Woman – Myrrhman
13. The Last Dinosaur – Runeii
14. Jack Northover – ?

Disk 2
01. The Tenfivesixty – It’s My Life
02. Recoil (Feat Linton Kwesi Johnson & Paul Marshall) – Inheritance
03. Turin Brakes – Ascension Day
04. White Belt Yellow Tag – Today
05. Ian Curnow (Feat Human) – I Don’t Believe In You
06. Goldheart Assembly – Chameleon Day
07. Matthias Vogt Trio – April 5th
08. Do Make Say Think – New Grass
09. Jason Lytle – Tomorrow’s Started
10. White Lies – Give It Up
11. Lia Aces – Time It’s Time
12. The Lovetones – The Party’s Over
13. Thomas White – Candy
14. The Black Ships (Feat Amelia Tucker) – Renee
15. The Acorn – Taphead
16. Richard Reed Parry (Arcade Fire) – I Believe In You

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

54 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @ A Perfect Universe

    eine schöne Version von Such A Shame haben Uniform Motion gemacht. Gab es eine Zeit lang auch kostenlos auf deren bandcamp – Seite. Sollte aber auf alle Fälle mal angehört werden, da sie den Song eher so spielen, wie Talk Talk das Ende der 80er vielleicht gemacht hätten.
    Überhaupt scheint sich der Tribute-Sampler mit dem Spätwerk von Talk Talk zu beschäftigen, weil das sicherlich mehr heutige Musiker beeinflußt hat. Immerhin gelten die beiden letzten Alben als Pionieralben des Post-Rock. Interpretationen älterer Lieder sind irgendwie auch diesem Glangkosmos verpflichtet.

  2. @La-Ge

    Natürlich war Talk Talk mehr als nur Such a shame, das weiß ich ja. Aber mir ist eben aufgefallen, dass gerade dieser Track fehlt, und ich finde, er ist einer der besten überhaupt.

    Und was „?“ angeht: Danke dir für die Info, das wusste ich noch nicht. ;-) Wieder eine Erkenntnis mehr.

  3. Such A Shame

    @ A Perfect Universe

    Vielleicht soll dadurch deutlich werden, dass Talk Talk mehr war als nur die Band mit dem Hit „Such A Shame“
    Der Song „?“ ist eine frühe B-Seite der Band!

  4. ...

    I must say that those lamps in the snow, despite nice looking is almost as kitsch as broken mirrors.

  5. @Jonas
    Ich hab grad Exciter mal wieder gehört… teilweise wäre ich schon froh sie würden wenigstens wieder zum Stand von damals zurückfinden lol :o)
    Breathe z.B.

  6. @Björn

    Sorry, dann habe ich dich falsch verstanden.

  7. Tracklist - Einer fehlt

    Wo bitte ist „Such A Shame“? Gerade dieser Track, der mit Abstand der beste Track von Talk Talk ist (meiner Meinung nach), wird nicht interpretiert? Seltsam… Vielleicht von Jack Northover (da steht ja ein Fragezeichen)

  8. Longform

    Ich glaub Alan sollte mehr solche Projekte machen –
    seine Musik ist immer am Besten wenn er Zeit hat Sachen zu entfalten, und bei Depeche hat das halt nicht so recht ins Konzept gepasst, besonders jetzt wo sich Mart und Dave scheinbar eher als „Live-Band“ sehen.
    Andererseits scheint er sehr lange zu brauchen um mit eigenem Material rüberzukommen.

    Vielleicht sollte sich Alan noch mehr auf solche Projekte konzentrieren und Songs von andere auf diese Weise bearbeiten.
    Die späteren Talk Talk Alben sind jedenfalls schonmal die richtige Addresse!

    Das Video find ich allerdings auch nicht so toll gelungen.
    Der Track ist allerdings Klasse! 100% Gänsehaut. :)

  9. @Syntronic
    @Judas

    Also mir braucht ihr hier nix über der Band zusagen.Höre sie jetzt schon seit 1984.
    Ich habe geschrieben „Langweilig die Cover Version“ genauso wie das Exciter Album.

Kommentare sind geschlossen.