Home / Depeche Mode News / „Precious“ auf Platz zwei der Single-Charts

„Precious“ auf Platz zwei der Single-Charts

Depeche Mode sind mit der neuen Single „Precious“ von null auf Platz zwei der Media Control TOP 100 eingestiegen und musste sich nur Robbie Williams („Tripping“) geschlagen geben. Damit lag die Band in Deutschland zwei Plätze besser als in Großbritannien, wo sie in der ersten Woche des Verkaufs auf dem vierten Platz der Single-Charts landete.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

96 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @Duffy-Fan

    Bei aller Liebe… aber ich denke, dass ich von New Wave und 80er wesentlich mehr Ahnung habe – ich habe sie übrigens selber erlebt!

    Wer Stolz darauf ist, dass sein angeblicher Lieblingsmusiker (Stephen Tin Tin Duffy) nur noch für Williams schreibt, der scheint nicht wirklich Fan zu sein.

    In den 90er hatte Duffy wirklich nichts mehr zu sagen! Da verlasse ich mich dann wirklich mal lieber auf die Musik-Journalisten – und Historiker von diversen britischen Musik-Zeitschriften wie Rolling Stone etc. :-D

    Du kennst dich vielleicht mit Indi(aner)-Musik besser aus…! :-D

  2. @Rainer, Svenson und v.a.
    Es macht echt keinen Spaß mehr, die Kommentare hier genauer duchzulesen! Ein kurzes Überfliegen genügt und die primitivsten Schimpfwörter springen einen direkt an und das reicht dann auch!!! Melde mich per E-Mail in der Hoffnung auf eine geistvollere Konversation!
    Manu1

  3. Sorry, aber wenn du Duffy auf seine 80´ er Hits und Duran Duran beschränkst, scheinst du keine ahnung von ihm zu haben. Es gibt mit Abstand keinen Künstler der mehr indi ist als Duffy.
    Peace.

    Für alle die sich selber ein Bild machen wollen, hier der link zu einem sehr unterhaltenden Interview:
    sueddeutsche.de/kultur/artikel/861/35826

  4. Wenn du Duffy auf seine 80´er Hits beschränkst scheinst du keine Ahnung von ihm zu haben. Ich hab einiges an Interviews von ihm gelesen und immer wieder wird deutlich, dass er sich für seine 80´er Hits schämt. Und was Duran Duran angeht, hält er es für ein Weltverbrechen diese Band mit gegründet zu haben. Also bitte, es gibt keinen Künstler der weniger indi ist als Duffy.
    P.S.: das „tin tin“ ist reichlich überholt

    Für alle die sich selber ein Bild machen wollen, hier der Link zu einem sehr unterhaltende Interview: http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/861/35826/

    Wie dem auch sei ich freu mich einfach:
    Duffy auf der eins und Depeche auf der zwei, die Spize könnte kaum besser aussehen :):):)
    Peace

  5. @Emal

    „Scheiße“ ist RW sicherlich nicht.

    Er hat sich sicherlich von den heutigen Gruppen abgesetzt! Aber es ist blödsinnig, im DM-Forum über ihn zu diskutieren. Zumal ich auch denke, dass er nicht die DM-Zielgruppe ist.

    Ich schreibe hier ja auch nicht, dass Duran Duran oder sonst wer besser sind als DM.

  6. Stephen Tin Tin Duffy ist sicherlich nicht mehr independent, als Depeche Mode. Ich kann das wirklich beurteilen!

    Ich kenne ihn schon seit den frühen 80ern und er hat damals wirklich gute Musik (Kiss Me, Icing On The Cake) gemacht. Ich fand seine 1985er LP so gut, dass ich sie mir letztes Jahr sogar über Ebay gebraucht wieder besorgt habe.

    Er war früher (80er) mal ein guter Sänger und übrigens der UR-Duran Duran-Sänger (1978-1980), bis dann Simon Le Bon ab 1980 Sänger wurde.

    Es ist blödsinnig, einen guten Sänger wie Stephen Tin Tin Duffy mit Depeche Mode zu vergleichen!

  7. robbie williams is scheisse

    der hurensohn hat es depeche mode vermasselt den 1.platz in den charts

    un d tripping is so scheisse

    precious is viel viel besser

  8. Stephen Duffy der zeitiger co-songwritter von RW ist mehr independent als es depeche je werden könnten, wen nicht RW dann gönnt wenigstens diesem Man den Ruhm, er hat ihn verdient.
    Peace *i am just playing the angel*

  9. ihr versnobten idioten.man hat den eindruck ihr mögt die band nur wenn sie hohe chartsplatzierungen erreichen.wo ist die anerkennung für 25 jahre anhaltenden erfolg?wenn dm es irgendwann mal nicht schaffen sollte in die top ten zukommen,habe ich den eindruck die hälfte der „fans“ist dann weg.manche dm fans sind echt lächerlich.

Kommentare sind geschlossen.