Home > Magazin > Mylène Farmer meldet sich mit düsterer neuen Single zurück

Bereits auf Platz 1 der Streaming-Charts

Mylène Farmer meldet sich mit düsterer neuen Single zurück

Im Herbst letzten Jahres haben wir euch darüber informiert, dass Frankreichs Grande Dame de Pop, Mylène Farmer bald wieder auf Tour geht. Vier Jahre sind seit ihrem letzten Album („Désobéissance“) vergangen. Mit „À tout jamais“ veröffentlicht die rothaarige Sängerin nun die erste neue Single nach „L’âme dans l’eau“ (2020).

Das Stück ist eine Cover-Version von How I Became the Bombs 2014-er Song „Ulay, Oh“ war. Und schon wieder ist sie Number One in Frankreich…

Wem Mylène Farmers düster-melancholische Seite gefällt, für den hat sie mit ihrem neuen Lied ein besonderes Bonbon. In dem von Woodkid produzierten Song – der französische Musiker gehört nämlich neben Archive, Moby und AaRON zu den Künstlern, die eingeladen wurden, an dem neuen Werk von Mylène mitzuarbeiten – singt sie über den Dämon, „der unser Leben verzehrt, heiß und kalt bläst“ und zu dem sie „f*ck you, für immer“ sagen möchte. Redet sie über Einsamkeit, über Angst…? Manche Fans, die den Text auseinandernehmen, glauben auch, darin Anspielungen auf die Trennung von ihrem Lebensgefährten zu erkennen. Der düstere Text endet aber mit einem kleinen Hoffnungsschimmer: „Ich habe keine Angst mehr allein„…

Mylène Farmer - À tout jamais (Audio)

Die Veröffentlichung dieses Titels bietet Mylène Farmer auch die Gelegenheit, die grafische Identität des Albums vorzustellen, die von den Künstlern Robin Pitchon (der sich auf Schriftarten und Schriften spezialisiert hat) und Samuel Lamidey (aka Raegular) (der auch für andere französische Künstler Albumcover entworfen hat) bearbeitet wurde: alte, ein wenig gotische Buchstaben, die wie gestickt wirken und auf denen Blut fließt.

Ein paar Worte über den jungen Co-Autor Woodkid sind ebenfalls erwähnenswert, denn er ist ein sehr talentierter Künstler. Yoann Lemoine, genannt Woodkid, ist ein französischer Sänger und Songwriter, Regisseur, Musiker und Grafikdesigner. „The Golden Age“ ist das erste Album von Woodkid, das 2013 veröffentlicht wurde und aus 14 Titeln besteht, darunter der sehr bekannte Song „Run Boy Run“, der in mehreren Filmen oder Fernsehserien aufgegriffen wurde. Das Album wurde in Frankreich mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Woodkid - Run Boy Run (Official HD Video)

Übrigens: Woodkid hatte 2009 für Moby das Musikvideo zu dessen Song „Mistake“ gedreht.

Und jetzt zurück zur verschlüsselten Nachricht des Songs. Obwohl – wie schon erwähnt – einige Fans sofort eine Verbindung zum Privatleben der Sängerin herstellten, sind die Bezüge vielleicht zu direkt, zu einfach und auch zu intim für eine so leichte Lektüre. Die Bedeutung könnte auch symbolischer sein – die Texte von Mylène Farmer sind sogar für die Franzosen oft schwer zu verstehen – und auf die inneren Dämonen verweisen, die die Sängerin immer wieder unterschwellig erwähnt.

„À tout jamais“ ist eine Hymne an die Resilienz, ein Aufruf zum mutigen Triumph über die Gifte des Herzens und der Seele. „Wer die Angst nicht kennt, kennt auch den Mut nicht„, zitierte die Sängerin in einem früheren Titel aus dem Jahre 2016.

Mylène Farmer - City of Love (Clip Officiel HD)

Mylène Farmer bleibt also weiterhin ein Rätsel, das jeder Fan für sich selbst und in sich selbst lösen muss. Aber vielleicht noch spannender ist dadurch das Spiel, das sie in den letzten fast 40 Jahren zu einer der vielseitigsten Persönlichkeiten der französischen Popmusik gemacht hat.

Wir freuen uns also auf das neue Mylène Farmer-Album, über das wir die Leserinnen und Leser auf dem Laufenden halten werden, und natürlich auf die Tournee im nächsten Sommer, für die Karten noch zum Kauf angeboten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.