Martin Gore: Zusammenarbeit mit Madonna?

Martin GoreNach einer Meldung des Madonna-Forums von drownedmadonna.com arbeitet Martin Gore zur Zeit an Songs für ein neues Album der Pop-Diva. Wie im Forum berichtet wird, hatte Madonna auf Initivative von Produzent Stuart Price (Zoot Woman) den Depeche-Mode-Songwriter vor einigen Monaten während der Re-invention-Tour getroffen und ihm zwei Demos gegeben. Vor einer Woche sollen sich Madonna und Gore in London getroffen haben, wo ihr Gore einen ausgearbeiteten Demo-Song vorgestellt habe. Madonna sei, so heißt es, von dem Song sehr angetan gewesen.

Martin Gore hatte erst kürzlich mit Gwen Stefani für ihr Solo-Album-Debut ‚Love, Angel, Music, Baby‘ zusammen gearbeitet. An dem für den 23. November 2004 angekündigten Album waren auch u.a. auch Dave Stewart (Ex-Eurythmics) und News Order beteiligt. Die erste Single-Auskopplung ‚What You Waiting For?‘ erscheint am 4. Oktober 2004.

Letzte Aktualisierung: 3.10.2004 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

38
Kommentare

  1. äntru records
    31.10.2004 - 18:04 Uhr
    38

    Maschina kaputt, dusch nje rabotajet.

  2. Dirk
    24.10.2004 - 14:37 Uhr
    37

    Ich meine er könnte ja auch stolz auf das sein wozu er es gebracht indem er 20 Jahre lang die Songs von Martin gesungen hat und etwas Dankbarkeit verlauten lassen , weil ihm diese Tatsache ja nur mal zu Ruhm und Ehre verholfen hat , aber muß er auch nicht , er kann auch jedem der es hören will erzählen wie Scheiße die anderen beiden sind , er ist halt ein Junkie , kann man nichts tun bei denen sind immer die anderen Schuld ,weil sie keinen eigenen Willen haben .Wenn er es nötig hat ,von Martin und Andy habe ich jedenfalls noch nichts negatives über ein anderes Bandmitglied reden hören , also ist doch klar wer die Band letzten Endes kaputt gemacht hat ,weil selbst wenn sie doch noch eines Tages wieder eine Platte machen ,jetzt wo jeder weiß das die sich nicht mehr mögen wäre es doch sowieso nicht mehr glaubwürdige Musik sondern nur noch Geschäft

  3. Dirk
    24.10.2004 - 14:28 Uhr
    36

    DU SAGST ES

  4. Christian
    18.10.2004 - 19:07 Uhr
    35

    Also wenn MLG für andere Leute Songs schreibt. Dann kann das doch nur bedeuten: Es gab inoffiziellen Zoff zwischen ihm un dem Herrn Gahan. Nur weil wir blöden Fans seine aber wirklich guten Konzerte ausverkauften, glaubt der Größenwahnsinnige, er könne es auch alleine. Wenn er keinen Erfolg gehabt hätte, würde er sich auf das besinnen, womit er Erfolg hatte: DM. Sorry Dave. Aber wenn DM stirbt, hört man von ihm alleine in 2 Jahren oder früher nichts mehr. Dave weiß wohl nicht zu schätzen, was er den anderen zu verdanken hat. Die sollen sich uzsammenraufen mit Alan und das Album von Flood oder so produzieren lassen. Die Typ von Enya hat Exciter doch versaut wie sonst was!

  5. reknez
    17.10.2004 - 5:57 Uhr
    34

    sollte an der zusammenarbeit von martin und madonna wirklich etwas dran sein, wäre das eine äusserst interessante geschichte. madonna hat durch ihre kollaborationen mit verschiedensten producern innovative werke geschaffen. als bestes beispiel erwähne ich das album „ray of light“, mit welchem sie der genius william orbit in extrem hohe publikumsgunst geschossen hat. warum deshalb soviel ablehnung bei euren kommentaren für ein projekt martin & madonna? würde alan mit ihr zusammenarbeiten, wären alle total begeistert, weil man so etwas vom meister erwartet, und weil man ihn dadurch vielleicht wieder in den medien hätte. nahezu ein viertel jahrhundert mit den selben leuten musik zu machen, ist mit sicherheit extrem schwierig, da man sich ständig neu motivieren muss. da sind projekte mit anderen künstlern eine willkommene abwechslung, die in jedem fall auch den musikalischen horizont erweitern. der zenit von depeche wurde mit violator und sofad sowieso schon erreicht. es war also lange an der zeit, die jungs andere wege gehen zu lassen. wie man sieht, haben sich alle vier auf ihre weise tolle sachen erarbeitet. auch ich freue mich aufs nächste album. von welchem der jungs es ist, oder ob sie es zusammen einspielen, ist völlig wurst. es kam bisher immer etwas interessantes heraus. lasst sie also nur machen! es wird schon!

  6. FPMIP
    15.10.2004 - 14:42 Uhr
    33

    Kommentar 31 !! Dann aber in die Mottenkiste mit Dir Herr Motke…….ist wohl auch jemand der lieber auf’m musikalischen Abstellgleis gammelt.
    So wäre DM nie entstanden…..

  7. gahan-fan
    14.10.2004 - 15:14 Uhr
    32

    My secret garden’s not so secret anymore

  8. andreas motke
    13.10.2004 - 16:37 Uhr
    31

    SO JETZT WIRD DEPECHE MODE FOLGENDES ZWANGSVERORDNET!!!:

    SIE WERDEN NACH BERLIN GEBRACHT (HANSA STUDIOS)
    BEKOMMEN WIEDER IHREN SYNCLAVIER SAMPLER UND EIN PAAR EMUS UND ARPS
    DANIEL MILLER UND GARETH JONES PRODUZIEREN DAS GANZE
    ALAN WILDER WIRD GEFESSELT UND DORTHIN ENTFÜHRT UND MUSS DAS RÜCKFLUGTICKET
    MIT SOUNDTÜFFTELEIEN SICH ERARBEITEN
    UND RAUS KOMMT WAS UNS ALLE GLÜCKLICH MACHEN WIRD!!!!!!!!!

    BACK TO THE OLD DM STYLE !!!!!