Großes Depeche-Mode Special im Musikexpress

Musikexpress Februar 2005 Zum 25-jährigen Bandbestehen von Depeche Mode hat der Musikexpress in seiner aktuellen Februar-Ausgabe ein großes Depeche-Mode-Special aufgelegt. In einem 16-seitigen Dossier beleuchtet das Magazin nicht nur den persönlichen und musikalischen Werdegang der Band. Auch die Fans werden auf zwei Seiten unter die Lupe genommen. Höhepunkt ist ein Exklusivinterview mit Martin Gore, in dem der Songwriter Auskunft über den Stand der Aufnahmen zum neuen Album gibt. So erfahren wir unter anderem, dass Martin schon sieben Songs fertig geschrieben hat. Von Dave Gahan werden es wohl zwei oder drei Stücke auf den Longplayer schaffen. Mehr könnt Ihr im Magazin nachlesen.

Den Musikexpress sollte es in jedem gut sortierten Zeitschriftenladen geben. Unser Tipp: Falls der Händler das Magazin nicht vorrätig haben sollte, kann er es extra für auch bestellen und zwar auch dann, wenn er den Musikexpress eigentlich nicht führt.

Letzte Aktualisierung: 15.1.2005 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

95
Kommentare

  1. Frank
    5.5.2005 - 14:15 Uhr
    95

    „A broken frame“ ist ihre schönste und romantischste Platte. Auf die warmen Elektrosounds von „See you“ oder „The sun and the rainfall“ haben Depeche leider nie mehr zurückgegriffen. Glücklicherweise hat Martin nach wie vor das Gespür für den magischen Song: „World in my eyes“, „Higher love“, „Insight“, „I am you“, etc.

  2. 26.2.2005 - 4:19 Uhr
    94

    Sorry! Geringfügiger Tippfehler hat sich eingeschlichen! Meinte natürlich: Bei BC (z.B.) finde ich sie (= die Bewertung) okay.

  3. 26.2.2005 - 4:13 Uhr
    93

    Das Special im ME hat mich auch alles andere als umgehauen. Hab den Eindruck, diese Musikjournalisten schreiben alle gegenseitig voneinander an, anstatt sich die Lieder wenigstens einmal anzuhören. (Oder zumindest das halbe oder viertlerte Lied; denn da müsste man doch merken, daß Dave weder „Sweetest Perfektion“ noch „Home“ singt.) Und nicht mal Exciter richtig zu schreiben ist schon schwach.
    Aber genug gelästert. Eins muß man dem ME lassen: Er war relativ billig.

    Bin auch „erst“ 20, aber bereits seit einigen Jahren DM-Fan.
    Kann mit der Albenbewertung allerdings nicht recht viel anfangen. Bei BC (z.b.) finde ich sie okay, finde aber mein Lieblings-Studioalbum MftM total unterbewertet und mein Überhaupt-Lieblingsalbum 101 eigentlich auch unterbewertet. Finde auch SoFaD und Ultra besser als Exciter; aber was soll`s, ist eben Geschmacksache.
    Ähnliche Meinungen?
    I`m waiting for the night to fall…………

  4. äntru records
    21.2.2005 - 0:03 Uhr
    92

    Man kann sie übrigens auch von rechts nach links hören und diagonal auch, sie bleibt so genial. Und wenn man sie erst umdreht … Aber das ist wohl eher was für uns DeMo-Opis, die noch wissen, was es heißt, an den Plattentellern zu schuften …

  5. emal
    11.2.2005 - 16:00 Uhr
    91

    hey das special im musikexpress war net so toll

    aber ich als jüngerer fan von depeche mode—20jahre alt

    fand es gut dass VIOLATOR zum besten album gewählt wurde

    und ich hab mir erst vor 1 woche die cd gekauft und muss sagen dass es echt cool ist eine cd die man von vorn bis hinten hören kann

1 8 9 10