Home  →  News  →  Heaven: Die „Covermania“ greift um sich

Zwei Tage nach Veröffentlichung der Single

Heaven: Die „Covermania“ greift um sich

Von Ronny
/ 65 Kommentare

Lange konnten Depeche Mode ihre aktuelle Single „Heaven“ vor einem vorzeitigen ‚Leak‘ schützen, trotzdem landete der Vorbote zum 13. Album zwei Tage vor dem eigentlichen Release im Internet. Mittlerweile dürften alle Fans im Besitz der neuen Single sein und sich einen ersten Eindruck davon verschafft haben. Einige Bands und Künstler haben zwischenzeitlich bereits eine eigene Coverversion von „Heaven“ publiziert. Wir stellen Euch die interessantesten Interpretationen vor…

______________________________________________________________________

Parralox

Los geht es mit Parralox, die wir im Rahmen unserer Electro-News bereits seit einigen Jahren unterstützen. Das australische Duo konnte bereits mit eigenen Kompositionen überzeugen und liefert nun eine tanzbare und eingängige Coverversion von „Heaven„.

Parralox - Heaven (Depeche Mode / Delta Machine)

______________________________________________________________________

Basement Alchemy

Gänzlich unbekannt dürfte hingegen Basement Alchemy sein! Mit seiner Akustik-Version setzt der junge Musiker hörenswerte Akzente:

Heaven - Depeche Mode (Basement Alchemy cover)

______________________________________________________________________

LEÆTHER STRIP

Die wohl schnellste Coverversion lieferte LEÆTHER STRIP. Claus Larsen veröffentlichte bereits am Freitag seine Interpretation der neuen Single von Depeche Mode :

Depeche Mode - Heaven bestellen bei
Zu Amazon

Over & Out! :-)

65 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @ Anna-Maria 53

    Schön das du es auch so siehst (. Aber da sind wir zum Glück nicht allein!!! Juhuuuu. Tja wer den Claus nicht kennt…naja ist wohl selber schuld.

    @ dmever 58

    All That’s Mine ist ja gar nicht mal so schlecht,um längen besser als
    Heaven.

    Ich war schon immer ein „B-Side“ Fan.Mensch waren das Songs,
    Dangerous-Happiest Girl-In Your Memory-Ice Machine-Work Hard-Fools-Shout!-Any Second-Now, This Is Fun-Kaleid-Sea of Sin-My Joy-Ghost. (musste ich mal nennen jetzt hier) Jeder Song besser als Heaven,öhm oder muss ich wohl noch mal hören,und dann noch mal,aber mist wenn mans sich schön hören muss.

    Hm ich finde dieses Cover ganz gut.

    http://www.youtube.com/watch?v=BX-NUHNG4XM

  2. @ Emead: Nein, niemals!
    Super gemacht! Das Video ist auch der Hit – musste es mir gleich 2x anschauen (und bestimmt auch noch ein drittes Mal).
    Doofe Wasserkocherin, noch nicht mal die Violator-Rose konnte ihr Herz erweichen ;-).

  3. Was regt ihr euch über die Cover auf?

    Depeche Mode haben sich auch mit „fremden Federn“ geschmückt und Route 66 gecovert.

  4. @MK, 59, Tory Amos und Enjoy te silence, sorry, aber das Cove war wirklich nicht besonders gut! Das ganze Coveralbum von ihr hat mich damals nicht überzeugt! Auf Enjoy the silence war ich damals besonders gespannt…da war das Cover von Susan Boyle ja noch besser!

Kommentare sind geschlossen.