Depeche Mode ab Januar im Studio

Depeche Mode werden im Januar 2005 ins Studio gehen, um ein neues Album einzuspielen. Dies verriet Daniel Miller, Chef des Depeche-Mode-Labels Mute, am Rande einer Nick-Cave-Aftershowparty. Auf der offiziellen Homepage ist unterdessen ein Statement der Band angekündigt.

Letzte Aktualisierung: 16.11.2004 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

128
Kommentare

  1. higherlove17
    24.12.2004 - 15:29 Uhr
    128

    Ich bin jetzt 17 und war schon immer ein großer musikfan, aber keine Musik und keine Band habe ich bisher so bewundert und war süchtig nach der musik die sie machen wie es bei depeche der fall ist!Deswegen freue ich mich auch schon megamässig auf das neue Album,und hoffe das danach eine große Tour folgt!“Stadthalle Bremen rulez“!Bis dann und liebe grüsse an alle depeche mode fans

  2. sabine
    20.12.2004 - 17:30 Uhr
    127

    Es waere mal wieder Geil SIE LIVE zu erleben!
    Kommt mal wieder nach OLD GERMANY.

  3. d.r.
    18.12.2004 - 10:06 Uhr
    126

    Hi Leute,
    ist ja echt interesant was so über Alan erzählt wird.
    Besonders Michael Hoven scheint ja ein richtiger Alan Experte zu sein…

    Als Keyboarder und gelernter Tontechniker, glaube ich das ich ein bisjen mitreden kann. Ich habe schon an einigen Produktionen mitgearbeitet, um zu Wissen wie die Arbeit bei einer Produktion abläuft.
    Ich höre DM seit People are People (1984), und habe mittlerweile eine beachtliche Vinyl und CD Sammlung über die Jahre zusammen getragen. So das ich sagen würde, ich kenne mich Sound-technisch ganz gut aus.

    Es ist echt merkwürdig wie einige Fans alles schönreden bei DM. Hauptsache DM steht drauf.
    Halten wir mal fest… Andy hat ausser dem Management nichts dazu gelernt, Dave ist der geniale Frontman, Martin der Songwriter und Alan der geniale Musiker.
    Was sagt uns das? Die Band bestand eigentlich nur aus drei Mitgliedern nämlich Dave, Martin und Alan. Wenn man es genau nimt, begint die Hauptarbeit von Dave erst auf Tour. Martin ist froh wenn er seine Demos abgeliefert hat, und Alan hat die Arbeit im Studio.
    So und nicht anders ist es über die Jahre gewesen.
    Wer was anderes behauptet, sollte sich mal fragen auf welchem Planeten er sich befindet.

    Martin ist ein genialer Songwriter, Dave hat eine sehr gute Stimme aber ohne das musikalische und technische Wissen von Alan wäre die Band nie so weit gekommen.
    Wenn es nach Martin ginge, wäre aus Enjoy the Silence eine Balade geworden. Alan hat mit Flood erst ein Tempo-up Stück draus gemacht, was dazu führte das Enjoy the Silence eines der größten Hits von DM wurde.
    Das ist nur ein Beispiel von vielen…

    Komisch das die Band seit Ultra immer wieder Musiker wie Tim Simenon, Peter Gordeno und Christian Eigner ins Studio holen müssen um musikalisch zu bestehen.
    Woran das wohl liegen mag… hm?

    SOFAD ist ein Meilenstein der Musik Geschichte, aber seit Exciter geht es nur noch Berg ab.
    Alles was DM Sound-technisch ausmachte, ist durch Alans ausstieg verloren gegangen.

    Eine Produktion, ist das Zusammenspiel von Produzent und Musiker. Selbst der beste Tonmann kann aus Scheiße kein Gold machen

  4. d.r.
    18.12.2004 - 10:05 Uhr
    125

    Chris kann Dir nur beipflichten, aber ohne Dave wäre DM nicht DM weil Dave die Massen anzieht…

  5. Chris
    4.12.2004 - 0:29 Uhr
    124

    Einer schrieb Martin L. Gore sei arrogant??? Wer schaut den Fans auf seinen Konzerten nur ins Gesicht, wenn alle hinschauen? Genau, es ist ein Dave Gahan! Ein Egozentriker, der immer im Mittelpunkt stehen möchte! Ich habe ihn mal auf der Straße in New York gesehen und seinen Verhalten möchte ich lieber keinen Tiernamen geben! Im Gegensatz dazu bin ich in einem Berliner Club, Martin L. Gore begegnet, wo dieser auflegte, der war nett und zurückhaltend!!! Nur weil jemand zurückhaltender ist, ist er nicht gleich arrogant, aber ein Gahan, der gerne Shows inszeniert, ist ein Egozentriker von Feinsten und da muss man ja nur mal die Augen aufmachen, wie er seine Frauen, Kinder und Verwandte behandelt! Egal ob nun Paper Monsters gut oder schlecht ist, es hat absolut keine Ähnlichkeit mit dem markanten Depeche Mode-Stil – es wäre was völlig anderes! Und wer hat die ganzen Hits geschrieben, wer hat die Band zusammen gehalten, wer hat die ganzen Produktions organisiert? Genau, es war Martin L. Gore! Außerdem war es nicht Gore, der Herr Wilder, den ich übrigens sehr schätze, heraus ekelte, sondern das Schläger-Duo Fletcher und Gahan. Fletcher und Gahan konnten manchmal nicht ihre Hände zurück halten, waren sehr aggressiv und die Herren Wilder und Gore hatten immer die Aufgabe, dem aggressiven Pol entgegen zu wirken. Auch war es Gore und in den früheren Jahren Alan, die für die ständige Veränderung verantwortlich sind, wo ein Herr Gahan besoffen in der Ecke lag, irgendwelche Menschen auf Flughäfen anpöbelte oder drei Mal fast klinisch tot – aufgrund überhöhten Drogenkonsums – war. Und dieser eine Gahan-Fan ist genau ins Fettnäpfchen in Hinsicht auf Alan Wilder gelandet, denn I Feel You ist damals der erste von Dave Gahan doch sehr stark inspirierte Song gewesen! Zuvor hieß es für ihn immer ja nur: Singen, singen, singen – ohne selber nachzudenken und diese Tatsache hat er ja zu jener Zeit in etlichen Interviews zugegeben. Die Gahan-Fans sollten mal genauer hinschauen, wer das Gehirn von Depeche Mode ist, nämlich ein Martin L. Gore und bis 1993 der Soundtüftler Alan Wilder. Gahan hat innerhalb der Truppe – auch mit seinen sämtlichen Drogen- und Alkoholproblemen – immer für Ärger gesorgt – nicht umsonst wäre er einmal fast in den Knast gekommen!!!

  6. dm@dm.dm
    17.11.2004 - 22:30 Uhr
    123

    sie sollten ein album einspielen, was sie wiederum beflügelt bzw optionen für weitere stücke eröffnet – hat bisher immer recht gut funktioniert, wie ich finde. danke für für die remixcollection; höre ausnahmslos jede dm-veröfftentlichung gern, soweit ich sie kenne. markus

  7. edomehceped
    17.11.2004 - 21:45 Uhr
    122

    ich freu mich, wenn’s klappt! :Þ

  8. Dietmar
    17.11.2004 - 12:52 Uhr
    121

    He, ich habe eure Kommentare gelesen. Was haben einige gegen Gahan-Song. Das Album und die Konzert waren doch genial. Ich hoffe, es wird ein gemischtes Album. Bei anderen Bands klappt es auch gut.
    Noch ne Fragen gibt einen Fan-Club in der Region Düsseldorf ?

1 11 12 13