Home > News > Bildband von Anton Corbijn erscheint als Taschenbuch
- Anzeige -
Im Februar

Bildband von Anton Corbijn erscheint als Taschenbuch

Vor zwei Jahren erschien ein opulenter Bildband zu Depeche Mode von Anton Corbijn mit über 500 Fotos. Ab Februar gibt es „Depeche Mode by Anton Corbijn“ auch als Taschenbuch – in einer aktualisieren Auflage und mit teilweise neuen Fotos.

Das Buch Band enthält auf 192 Seiten über 150 Fotos aus Corbijns umfangreichem Archiv, darunter sowohl offizielle als auch private Bandporträts. Dazu findet ihr in dem Band eine Vielzahl von spontanen, Bildern und – laut Verlagsankündigung – Live-Aufnahmen von sämtlichen Tourneen von 1988 bis 2023.

„Ich möchte mich bei Anton Corbijn bedanken, der Gott sei Dank zur richtigen Zeit zu uns stieß und uns tatsächlich cool aussehen ließ“, hatte Dave Gahan im Jahr 2020 bei der Aufnahme von Depeche Mode in die „Rock & Roll Hall of Fame“ gesagt. Das Buch legt Zeugnis davon ab, welchen Einfluss Anton Corbijn als jahrelanger kreativer Mastermind auf das visuelle Erscheinungsbild der Band hat, das wesentlich zum Kulttstatus von Depeche Mode beitrug.

„Depeche Mode by Anton Corbijn“ erscheint am 19. Februar und ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar. Dafür ist es mit 15 Euro für schmales Geld erhältlich.

Anton Corbijn – Depeche Mode by Anton Corbijn (Taschenbuch)
„Depeche Mode by Anton Corbijn“ erscheint als Taschenbuch (192 Seiten) in einer aktualisierten Auflage. Das Buch enthält 150 ausgesuchte Fotos, darunter auch Aufnahmen von der aktuellen Tour. Achtung: Das Buch ist in englischer Sprache.

Letzte Aktualisierung am 16.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich leite ich ein Team von Content-Spezialisten bei einem Telekommunikationsunternehmen. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

23 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Autogramm-Vorlage

    Die Taschenbuch-Ausgabe wäre doch ideal, um Autogramme zu sammeln. Wenn man mal das Glück hat und Bandmitglieder im Hotel antrifft und einen Edding parat hat… :)

  2. Tickets für Berlin 15.02.

    Ich habe noch 2 Karten (gern auch einzeln) zum Selbstkostenpreis von 163,25 Euro für den 15.02.2024 abzugeben.
    Es handelt sich um Tickets für den Aisle Seat Bereich im Block 220. Die Tickets sind für Reihe 22 und 23 ( nicht zusammenhängend), dort jedoch nur 11 Plätze voneinander entfernt.
    Der Transfer würde ganz unkompliziert über Ticketmaster abgewickelt werden, falls jemand Bedenken hat, kann man sich auch gerne in Berlin treffen und es live abwickeln.
    Falls Interesse besteht einfach Mail an bar@freenet.de

  3. Karten Berlin 15.02.

    Ich habe noch 2 Karten (gern auch einzeln) zum Selbstkostenpreis von 163,25 Euro für den 15.02.2024 abzugeben.
    Es handelt sich um Tickets für den Aisle Seat Bereich im Block 220. Die Tickets sind für Reihe 22 und 23 ( nicht zusammenhängend), dort jedoch nur 11 Plätze voneinander entfernt.
    Der Transfer würde ganz unkompliziert über Ticketmaster abgewickelt werden, falls jemand Bedenken hat, kann man sich auch gerne in Berlin treffen und es live abwickeln.
    Falls Interesse besteht einfach Mail an ah1073@freenet.de

  4. Karten 07.03.2024 München

    Hallo, ich suche dringend zwei Karten (Golden Circle oder Early Entry) für das Konzert am 07.03.2024 in München. Falls jemand seine Karten verkaufen sollte, meldet euch gerne per mail :)

    E-Mail: liaheil888@gmail.com

  5. Lie to me

    …. Wohl im Programm . Zumindest eingespielt gem. Twitter (x)

  6. Double dipping??? Just another cash grab by the band and Anton, add a few pics and make it smaller- why not? If you already own the more expensive hard cover books, then this is not needed to be bought.

    • Ich finde die Idee mit der etwas günstigeren Paperback-Ausgabe erstmal gut und den Preis doch auch OK – natürlich fragt man sich etwas, warum der Band nicht im sonst beim Taschen-Verlag üblichen Format erscheint, sondern nur als DIN A5-Heftchen…
      Der große Bildband zielt ja eher auf „Kultobjekt“ fürs Bücherregal, dieses kleinere Ding zielt mehr auf „Coffee Table“.
      Mich stört es eigentlich nicht – eher fehlt mir hier das Bildmaterial bevor Anton dazugestoßen ist. Für mich war Depeche am heißesten zwischen ABF und BC, da gab es durchaus auch noch andere wichtige Fotos und visuelle Ideen, bspw. Brian Griffin usw.

      Andererseits finde ich Corbijn’s Stil ja bei Front 242 noch besser aufgehoben als bei Depeche, und die Videos sind teilweise auch wichtiger als die Fotos (insbesondere aus der „Ultra“-Zeit).

      Ich werds mir beim Buchhändler mal durchblättern, glaube aber nicht, dass ich es brauche.

    • …oder zum Beispiel diese ganzen Serien mit dem roten Megaphon, Cover Design von Strangelove bis NLMA, oder die Holzschnitte von Tamara Caparello auf Shake the Disease und It’s Called a Heart usw. – so cool Anton ist, es gibt auch noch andere wichtige Entwicklungsschritte und Kollaborateure m.A.n.

    • Photographic

      Hi @Testcase

      Klasse Kommentar…
      mir gehts genauso, hätte auch gern mal ein DM FotoBuch der Band, gerade in der Zeit
      1982 ( abF) bis 1985 (BC) , Brian Griffin … Ja ! Oder kennt einer noch den Fotografen Didi Zill ?
      ( u. a. Haus und Hoffotograf einer bekannten Jugendzeitung, der jedoch schon jeden Menge bekannter Bands vor der Linse hatte)
      Glaube es gab sogar mal ein Buch
      von Ihm ausschließlich mit Aufnahmen von DM und ihren Konzerte und Fangemeinde in Germany.

      Unabhängig davon, werd mir den
      etwas abgespeckten Bildband auch mal anschauen, vielleicht für den Sommer als Café Begleitliteratur ,
      DM to go-go : )

      Grüße

  7. Ticket übrig

    Hab nun doch noch 1 Ticket für Berlin am 13.02.2024, Sitzplatz Block 219 übrig.
    Sucht noch wer ein Plätzchen? Bitte mail, dann melde ich mich

  8. Werter Ibrahim, warum willst du so ein Buch in die Tonne „klopfen“? Wie soll das überhaupt gehen?

    • Kann man in die Tonne klopfen. Bilder die kein Mensch braucht.

    • In die Tonne?!

      @Ibra
      „In die Tonne klopfen“???
      Hast wohl zu viel „Sesamstraße“ geschaut?! Dies hier ist ein Musikforum und nicht die Fanpage vom Krümelmonster. ;)

    • kommt drauf‘ an, wie Du es siehst…
      teilweise verständlich, was Ibrahim schreibt.

      Es sind „fremde“ Menschen abgelichtet. Menschen, deren Musik wir mögen. Vielleicht auch noch die live-Konzerte. Es ist viel Show dabei.
      Es ist aber nicht die eigene Familie. Ein Familienkalender reizt mich hier mehr. Wir kennen ja Dave&Co. gar nicht..
      Außerdem sind sicherlich 90% der Bilder bekannt.

      Das ist dasselbe mit Biografien von Depeche Mode:
      da gibt es nichts Neues! nichts, was man nicht schon wusste.

      AC habe ich im Großformat in einer bekannten Buchhandlung durchgeblättert. Ich würde dafür sicherlich nicht 100 € hinblättern, obwohl das Buch wirklich sehr hochwertig ist.

      Die Taschenbuchausgabe ist trotzdem nett, vor allem für die, die vielleicht keinen 100er ausgeben möchten. Ich brauche es aber auch nicht.
      Wer das Internet durchforstet, findet alles.
      Vielleicht ist es für den einen so, wie für jemanden der eine Modelleisenbahn sammelt. Ein Sammelstück.
      Jedem das seine.

  9. Nice

    der Preis ist echt okay und
    Anton’s Bilder sind immer
    ein hingucker ! also warum eigentlich nicht :-)

    • @Louis Cyphre

      Da hast du schon Recht. Allerdings finde ich, daß Bildbände eine gewisse Größe haben sollten, um eine Wirkung zu entfalten. Fürs Taschenbuchformat finde ich diese gelungenen Fotos ungeeignet.

      Klar, nicht jeder gibt mal eben 100 Euronen für die reguläre Version aus, aber den einzigen Kaufanreiz sehe ich bei dieser Mini-Ausgabe in den etwas jüngeren Live-Fotos.

Kommentare sind geschlossen.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner