Behind the Scenes: Where’s the Revolution

Depeche Mode - Where's the Revolution - Behind the Scenes

Depeche Mode haben am Mittwoch ein Behind-the-Scenes-Film zu ihrem Video veröffentlicht, in dem sie über die Idee hinter dem Video zur aktuellen Single „Where’s the Revolution“ erzählen.

Hätte der Band ein anderer Regisseur vorgeschlagen, sich Bärte wie Karl Marx anzukleben, sie hätten es ihm nicht erlaubt, erzählt Dave Gahan. Aber mit Anton Corbijn verbindet die Band eine sehr lange Zeit der Zusammenarbeit. Depeche Mode vertrauen Corbijn, der auch das Artwork des neuen Albums „Spirit“ (Amazon) gestaltet hat. Infolge dessen findet sich Stilelemente des Artworks im Video wieder.

„Where’s the Revolution“ bei Amazon

251
Kommentare

  1. 12.3.2017 - 13:47 Uhr
    70

    Spirit

    Ich muss es nochmals loswerden. Es ist so ein geiles Album was einen packt und nicht mehr loslässt. Ich bin vollends überzeugt. Es ist ein Meilenstein ohne Abstriche. Es ist so fett produziert und voller genialer Ideen! Darum bin ich damals Depeche Mode Fan geworden… ich hatte immer gehofft seid den letzten 3 Alben, dass sie sowas reißen würden und hatte schon die Hoffnung aufgegeben. Die Musik war immer noch ok für mich und auch die Konzerte waren top aber nachhaltig blieb nix hängen und an viele Songs kam ich einfach nicht so heran. Jeder der mal paar gute Songs geschrieben und produziert hat der weiß natürlich das es schwerer wird immer geilen neuem Output zu liefern ohne sich zu wiederholen und nach 35 Jahren und solchen Megahits von Martin die uns alle berührt haben wird es Mega schwer… das war für mich die Erklärung für die letzten Alben… war schön cool irgendwie aber mit Abstrichen… aber schon bei der Hörprobe der Pressekonferenz wusste ich- alter die Produktion wird Mega! Und so ist es auch! Es ist ein Album was einen mitnimmt auf eine Reise und durchgängig fett ist. Eigentlich sind die Songs darauf noch stärker als Where’s the Revolution… und den find ich schon Hammer! Poorman trieb mir die Tränen ins Gesicht! Poisen Heart ist auch so fett wie die anderen Songs auch. Ich finde auch die gesangsmelodien wahnsin und kann mich in dem Sound des Albums verlieren! Ich freu mich auf Freitag und zieh mir das Album auf cd und richtig guter Qualität rein und Dreh mir einige sportzigaretten vor?. Danke an dm für dieses wahnsinnig gute Album!

    • Natrium
      12.3.2017 - 15:10 Uhr
      70.1

      Right you are

      Wo du Poorman erwähnst. Sortiere gerade aufgrund er vielen guten unterschiedlichen Songs, was am meisten bei mir hängen bleibt.

      Poorman
      Scum
      Cover me
      The worst crime
      Eternal
      No More
      Going backwards

      Fail ist nicht so ganz mein.

    • Demoman
      12.3.2017 - 16:55 Uhr
      70.2

      Genial!!

      Und so isses, ich bin völlig umgehauen. Wahnsinn, so gut. DM ist wieder wach und ’s gebt Krach! Noch ein paar Tage und dann kommt mein Vinyl…
      Du hast es schön in Worte gefangen, Mr. Sten!

    • fat-toni
      12.3.2017 - 17:23 Uhr
      70.3

      naja

      So unterschiedlich sind die Ansichten. :-( Sie könnens halt nicht jedem recht machen. Aber ich hör mich langsam rein.

    • Micky
      12.3.2017 - 17:54 Uhr
      70.4

      Das beste von Depeche seit Ultra

      Ultra war das letzte Album von DM, dass ich von vorne bis hinten komplett durchhören konnte. Mit Exciter fing bei mir die Enttäuschung langsam an, so dass ich mir eine eigene Playlist vom Album erstellen musste. Bei PTA hatte ich dann weniger Bauchschmerzen, aber trotzdem überspringe den einen oder anderen Track.
      SOTU ist für mich persönlich das grauenhaftes, was DM jemals gemacht haben. Als Abführmittel eventuell noch zu ertragen. Bäh! SOTU existiert für mich nicht.
      Mit Delta konnte ich mich wieder einigermaßen anfreunden, aber ich kann mir die Scheibe auch nicht komplett anhören. Eine Freundin von mir hatte die Tracks neu sortiert, so dass das Album mehr Sinn ergab…. aber trotzdem ist Delta eher eine mittelmäßige Leistung.

      Und jetzt Spirit. Was soll ich sagen…. WOW! Für mich der Beweis, dass DM mit den richtigen Produzent doch noch was geiles erschaffen können. Das Album stimmt einfach von vorne bis hinten. Eine tolle Atmosphäre, tolle Texte… es ist einfach ein Traum… besonders mit den richtigen Kopfhörer.
      Beim ersten durchhören mit der schlechten Mono Qualität dachte ihr nur „uuaaahhhh! Wasn das?!“ als ich das erste mal Eternal hörte, aber dann habe ich mich komplett auf Lyrics konzentriert und hatte sehr schnell Pipi in den Augen. Was Martin da von sich gibt ist für mich nur noch Gänsehaut pur, da ich als 46 jähriger alter Papa genau das selbe meine beiden Töchter (7 & 9) gedanklich verspreche, wenn ich die beiden Zaubermäuse abends ins Bett bringe.

      Spirit ist für mich einfach geil…. HAMMER…. sensationell… eine Offenbarung. Ich bin glücklich.

    • H.T.
      12.3.2017 - 21:22 Uhr
      70.5

      Warum tut ihr euch das Album jetzt schon in Netz an und wartet nicht auf Freitag bis die CD in der gewollten Qualität im Laden steht?
      Ich in so froh das es diesmal nichts vorab zu hören gibt wenn man nicht nach sucht und freue mich wie ein Kind an Weihnachten.

      • fat-toni
        12.3.2017 - 22:36 Uhr

        nun

        Eine Woche weniger Deines Lebens ohne dieses geile Album… Wird ja trotzdem gekauft. Ich nehm übrigens alles zur?ck was ich hier geschrieben hab. Kenn jetz die entgültige Version. WOW.

    • MG
      13.3.2017 - 13:18 Uhr
      70.6

      Top Statement. Passt – auch meine Meinung.

    • R. Artur
      12.3.2017 - 16:25 Uhr
      69.1

      korrekt

      Damit ist alles gesagt. Für mich liegt es mittlerweile auch vor Ultra. Ich freue mich schon auf die CD und auf die nächste Single, hoffentlich GB und hoffentlich mit einer schönen B-Seite.
      GB etwas gekürzt als Radioversion hätte sicher ordentlich Airplay und wäre eine gute Werbung für das Album.

    • Micky
      12.3.2017 - 18:03 Uhr
      69.2

      Yes!!!!

      Nächsten Freitag halte ich die CD + Vinyl in der Hand und werde vor Freude schreien :D

  2. Rusty
    12.3.2017 - 10:40 Uhr
    68

    bin immer noch sehr zufrieden mit der Platte. Wäre die perfekte Platte nach Ultra gewesen. Endlich mal wieder Räume, Hall, wunderschöne Delays, Wärme, verspielte Instrumentalpassagen zum Abfahren…war ne verdammt lange Wartezeit seit 1997, hat sich aber gelohnt ;-)

    • R. Artur
      12.3.2017 - 17:18 Uhr
      68.1

      Ist

      doch nach Ultra, insofern alles gut.

  3. joseph
    12.3.2017 - 9:26 Uhr
    67

    Etwa 60%

    hier sollten ihren Musikgeschmack überdenken und anderweitiges Gedödel hören,gibts genug von.
    Doch ich freue mich über solch ein Meisterwerk,bin von Anfang an dabei als sie vor ca. 200 Leuten spielten…Hammer!
    Liebte jede Dekade und nun setzen sie noch eines oben drauf!!
    FÜR MICH „ALBUM OF THE YEAR“

    • Nörgler Scum
      12.3.2017 - 10:20 Uhr
      67.1

      Genau!

      +1

  4. fat-toni
    12.3.2017 - 0:53 Uhr
    66

    gähhhhn

    Muss mir grad mal Luft machen. Also ich hatte grad die Möglichkeit das Album zu hören. „Scrum“ ist cool und überraschend. Mal was neues. ;-) Was man von dem Rest nicht sagen kann. Einfach nur blabla. Keine Ahnung warum man dafür so lange ins Studio muss. Gähhhhn.

    • VIOLATOR
      12.3.2017 - 1:26 Uhr
      66.1

      You move ist richtig gut.
      No more ist ganz o.k, könnte auch sechs Minuten gehen.
      Der Rest, ja, gähhn weil auch zuviel lahmarschiges von Gore gesungen..

      • Dressed in Red
        12.3.2017 - 2:14 Uhr

        Hat’s auch noch nie gegeben, dass dieser Gore gleich zwei Balladen auf einem Album singt… Das erwischt DM-Insider natürlich eiskalt.

      • Lukas Schmincke
        12.3.2017 - 12:29 Uhr

        no more ist auch ein echter kracher. :)
        ……ach das ganze album ist sau stark geworden!

    • stake holder
      12.3.2017 - 5:49 Uhr
      66.2

      Scrum! :) hahaha verwendest du agile methodologies am arbeitsplatz? :)

      • fat-toni
        12.3.2017 - 9:25 Uhr

        immernoch gähn

        ;-) zumindest kann man beim Rest des Albums nicht grad von Entwicklung sprechen.

    • Dressed in Red
      12.3.2017 - 12:31 Uhr
      66.3

      „Entwicklung“
      Es soll also nicht so klingen, wie DM bisher geklungen haben, es soll dir aber dieselben Gefühle bescheren, so wie DM zuvor geklungen haben?

      • VIOLATOR
        12.3.2017 - 14:46 Uhr

        Also 2 Stücke sind, wie ich g’schrieben habe o.k, vielleicht kann ich mir das eine oder andere noch „schön hören“ und komme auf vier oder fünf..!
        Peace?!

    • ISH
      12.3.2017 - 18:26 Uhr
      66.4

      RIchtig lustig finde ich immer, dass einige hier die Güteklasse eines Songs oder eines Albums danach beurteilen, wie sehr es rumpelt und wie schnell es ist…

      Zwar gefallen mir zwar die schnellen Nummern So much Love und zu meiner eigenen Überraschung auch Scum sehr gut. Die beiden musikalischen Höhepunkte sind für mich aber die beiden Balladen The Worst Crime und Eternal. Starke Melodien, berührende Texte, eindringlich gesungen, stimmig produziert. Top.

      • VIOLATOR
        12.3.2017 - 20:08 Uhr

        Auf der (von so vielen gehassten) Exciter rumpelt fast gar nix, und ich liebe sie..

  5. Werner Dettmers
    12.3.2017 - 0:35 Uhr
    65

    Leines

    Seid BC quäle ich mich durch die “ neuen Sachen „. Am Anfang fand ich sie, bis auf Ausnahmen, durchwachsen bis Sch… Aber irgendwie, durch mehrmaligem hören, persönliche Reifung, Lebenserfahrung, hatten alle LP und Lieder ihre Berechtigung. Auch diesmal tu ich mich damit sehr schwer. Vorallendingen mit Dave seinen Sachen. Vielleicht sollte er diese bei seinen Solo bzw Soulsaver Projekten unterbringen.

    • VIOLATOR
      12.3.2017 - 0:51 Uhr
      65.1

      Achtung! Gleich kommen sie wieder und schimpfen auch dich einen Troll :() !

    • Dressed in Red
      12.3.2017 - 2:16 Uhr
      65.2

      Freu dich, dass die Quälerei bei dir erst mit Black Celebration anfing.
      Bei anderen fing sie mit Speak & Spell an…

  6. 11.3.2017 - 22:01 Uhr
    64

    Das Ding ist einfach ein Hörgasmuß

    Wems nicht gefällt schade aber viel wichtiger MIR EGAL.

    Lange kein dm Album mehr so hoch und runter gehört – ist sicher schon 4 Jahre her ?

    Lasst euch nicht trollen und genießt einfach.

  7. Dede
    11.3.2017 - 21:13 Uhr
    63

    Holla...

    Da ja eh schon alles OT hier ist, mal ganz nebenbei…..die ersten Lyrics bereits online?! Schick.

  8. Micky
    11.3.2017 - 17:03 Uhr
    62

    An die (unterhaltsamen) Ewig-Nörgeler hier...

    Denkt nicht mal für eine Sekunden, dass ihr die Nicht-Hater von „Spirit“ irgendwie mal ansatzweise beeinflussen könnt. Ihr schafft es nicht. Genauso wenig, wie ihr Depeche davon überzeugen könnt wieder ins Studio zu gehen um eine 0815/80s/90s Produktion für die Hängengebliebene aufzunehmen.
    Ich finde euch Nörgler nicht mal scheiße, den ihr zeigt mit Herzblut eure Enttäuschung. Ich weiß, wie es sich anfühlt enttäuscht zu sein. Ich weiß aber auch, wann genug ist und das haben einige von euch anscheinend noch nicht begriffen.
    Macht ruhig weiter und unterhaltet uns, aber am Ende des Tages verarscht ihr euch selber nur.

    • Manni
      11.3.2017 - 17:42 Uhr
      62.1

      Bravo

      Ganz deiner meinung!

    • Dirk
      11.3.2017 - 17:54 Uhr
      62.2

      Poor Boy!

    • Stefan B
      11.3.2017 - 17:56 Uhr
      62.3

      Naja, Kritik soll ihren Platz haben solange es auch angemessen ist oder ordentlich rübergebracht wird warum man evt. enttäuscht ist. Dieses pauschale „bää alles Scheisse“ oder „nur Alan kann´s richten“ ist natürlich dämlich. Wenn einer schreibt ihm gibt das nichts mehr oder der Stil gefällt nicht fände ich das völlig ok. Genauso aber auch anders herum. Wenn wir hier anfangen Kritik zu kritisieren ist das auch blöd. Manch einer kommt halt nicht mit anderer Leute Meinung klar. War schon immer so.

      Enjoy!!!

    • ulliiee hoeniss
      11.3.2017 - 18:52 Uhr
      62.4

      Ich weiß auch nicht was los ist, ich denke und dachte immer Depeche Mode machen Musik mit und für Hirn und Seele. Vielleicht muss man von beidem einen gewissen Prozentsatz haben um es entsprechend verstehen und würdigen zu können. Wer weiß.?

    • The.Legion
      11.3.2017 - 19:36 Uhr
      62.5

      0815/80s/90s ???

      DM haben bis 1997 keine 0815-Scheiben rausgebracht. DM standen mit jeder neuen Platte bis zur ultra für Innovation. Jede neue Scheibe hob sich weit vom Vorgänger ab. Von 1983 bis 1993 lag das ganz maßgeblich am Einfluss von A.W. auf den sound. Die ultra verdankt ihre qualität tim simenon.
      Welcher titel seit ultra ist denn innovativ, genial und so einmalig, dass er ein typischer depeche mode ist? Mir fallen nur 2 ein: freelove und wrong. Der rest ist beliebig. Seit der pta klingt alles gleich, gibt es keine genialität mehr, gibt es nichts mehr, mit dem sich depeche mode wirklich abhebt. Einfach mal die letzten 3 scheiben hintereinander durchhören und ihr werdet feststellen: einheitsbrei und alles schonmal gehört – und das im wörtlichen sinne, oder hört ihr nicht, dass sich vieles extrem ähnlich anhört und vieles von spirit genausogut auf der delta machine hätte drauf sein können? Spirit ist elektronisch, na und? Einfallsreich sieht anders aus, einfallsreich und herausragend aber waren depeche mode bis 1997. Seither ist einfallsreich leider die absolute ausnahme. Wrong war das letzte, was für mich das prädikat „herausragend“ verdient.
      Völlig klar wird das auch dem letzten, wenn man sich einmal die songs anhört, welche martin singt. Mein gott, was waren das für kracher: home, sweetest perfection, judas, things you said, it doesn’t matter, somebody.
      Und was jetzt? Jezebel und ähnlicher mist!
      Ich freu mich für alle, denen spirit gefällt. Die genialität der scheiben bis ultra hat sie m.e. nicht. Und selbstverständlich werden depeche mode auf den konzerten, bei denen ich selbstverständlich im fos stehe, wieder mehr titel aus der zeit vor 1998 bringen, als aus der zeit danach. Wetten, dass es keine titel aus pta , sofu und delta machine zu hören geben wird? Warum wird das so sein?

      • Dressed in Red
        11.3.2017 - 20:10 Uhr

        @ The Legion
        Erst schreibst du „Jede neue Scheibe [bis Ultra] hob sich weit vom Vorgänger ab“, dann wieder schreibst du „Seit der pta klingt alles gleich“. Ja was denn nun? Und klar hat sich gerade auch Exciter vom Vorgänger abgehoben – ich mag Exciter übrigens lieber als Ultra.
        Dass es zwangsläufig auch auf immer mehr Variationen bekannter Depechigkeit hinausläuft, liegt doch in der Natur der Sache – wie soll denn über 14 Alben ein Spagat funktionieren, bei dem sich eine Band jedes Mal so weit neu erfindet, dass man gar nicht von Wiederholungen sprechen könnte? Auf dem neuen Album sind wieder zahlreiche Titel, die ich mir durch keinen Titel der bisherigen Bandgeschichte ersetzt vorstellen könnte.
        Das krachige PTA mit dem auch viel bluesigeren Delta Machine quasi gleichzusetzen („seit (Ultra oder) PTA klingt alles gleich“), ist auch abwegig.

      • Piet76
        12.3.2017 - 1:52 Uhr

        0815/80s/90s ???

        @TheLegion
        Nein, natürlich war das KEINE 08/15 Mucke. Aber die 80er und 90er mit heute zu vergleichen ist ein Unding.
        DM hatte – neben einen großartigen Songwriter und einen tollen Sänger- das große Glück in den 80ern neues Erfinden zu können bzw. neue bahnbrechende technische Entwicklungen zu erleben und ausnutzen zu dürfen und somit neue Sounds zu erschaffen die nie ein Mensch zuvor gehört hat, gepaart mit Alan Wilder, gesegnet mit dem speziellen technischen sowie musikalischen Talent.
        In den 80ern gab es jährlich technische Fortschritte, Meilensteine der Aufnahmetechnik, Sampling wurde geboren und was weiß ich, hier konnte man experimentieren ohne Ende, und egal was man tat, man hat neues „ungehörtes“ erfunden, und zwar zwangsweise, es ging gar nicht anders!
        Seit den 90ern ist das vorbei. Heute kann jeder der einen PC besitzt Sounds erstellen und das schneller höher weiter und mit mehr Möglichkeiten… nur NEUES zu erschaffen, Sounds die es noch nicht gibt, dass ist unmöglich.
        Ich finde diesen Pioniergeist heute nirgendwo mehr, zuletzt bei The Prodigy, The Fat of the Land, nichts mehr, was mich umhaut oder wirklich überrascht.
        Natürlich kann ich als portugiesischer König Vasco da Gama befehlen neue Welten zu entdecken, neue Gewürze und Zutaten mitzubringen und kann enttäuscht sein wenn er zum wiederholten Male nichts neues zu berichten und abzuliefern hat und verlanhen der alte Steuermann muss zurück weil der neue nix taugt, aber um ehrlich zu sein: das Unterfangen wird mindestens sehr schwierig… ;-)
        Ich schaue mir die Songtexte an, genieße Daves Stimme und versuche über die Sounds die Atmosphäre zu fühlen und mein Kopfkino anspringen zu lassen.
        Das ist meine Essenz von DM. Bis auf Sotu ist ihnen das immer gut gelungen, aber ich erwarte auch nicht was unmöglich ist: mich gänzlich zu überraschen.
        Ich freu mich auf Spirit und fand WTR schon sehr gelungen…
        Bis denne
        Piet76

    • VIOLATOR
      11.3.2017 - 22:19 Uhr
      62.6

      Der (unterhaltsame) Blogwart hat gesprochen :) …

      • slowblow
        15.3.2017 - 15:51 Uhr

        @57.5

        Du hast (leider) recht.

        Freue mich trotzdem auf Freitag!!!

        Dann suche ich – wie früher – den Plattenladen meines Vertrauens auf und hole mir höchstpersönlich mein Vinyl-Album ab.
        Und das ohne das Album zuvor (illegal) gehört zu haben.
        Oldschool eben… aber Oldschool ist eben nicht immer schlecht!!!
        Das mag manch einer seltsam finden, aber wie sagte ein gewisser Sänger einer sehr erfolgreichen Kapelle neulich in dem TIME TALKS-Interview „Odd is good!“

        Und bevor ich in die Nostaliger-Ecke gesteckt und denunziert werde möchte ich klar stellen, daß ich durchaus die Vorteile von SPOTIFY oder YOUTUBE zu schätzen weiß…

  9. Lukas Schmincke
    11.3.2017 - 16:37 Uhr
    61

    zum thema Spirit wird es nicht in die top ten schaffen.
    ich lehne mich da mal aus dem fenster und behaupte es wird in woche eins mindestens auf platz 3 landen. single und alben.plazierungen kann man bei einer band mit so großer fanbase eh nicht vergleichen und wenn zum beispiel ein neues……sagen wir mal Grönemeier-Alben auf platz 1 einsteigt obwohl ich davon keine einzige single je im radio gehört habe oder hören werde, dann schaffen das die jungs aus Basildon doch auch in die top five.
    ein wenig verunsichert mich allerdings die ständige werbung für „die ursprungboum“ vor den tracks bei dailymotion. ;)