Home / Depeche Mode News / Anton Corbijn: Autogrammstunde zum Ausstellungsende
Am 16. August

Anton Corbijn: Autogrammstunde zum Ausstellungsende

Im Fotomuseum Den Haag wird noch bis zum 16. August die Retrospektive „Hollands Deep“ zu Ehren von Anton Corbjin gezeigt. Der Filmemacher und Haus- und Hoffotograf von Depeche Mode wird zum Abschluss der Ausstellung eine Autogrammstunde geben.

Zum 60. Geburtstag des Niederländers sind mehr als dreihundert seiner Werke zu sehen. Die Retrospektive erstreckt sich über sämtliche Serien, beginnend bei den grobkörnigen und kontrastreichen schwarz-weiß Bildern, die er in den 70er- und 80er Jahren von Musikern gemacht hat, bis hin zu neueren Themen, die viel über seine Persönlichkeit enthüllen.

Besonders interessant für Depeche Mode Fans: Anton Corbjins Arbeit für Depeche Mode wird in einem Extraraum ausgestellt – als ein einziges großes Gesamtkunstwerk. Für alle Depeche Mode Fans ein Muss.

Wer die Ausstellung bis jetzt nicht sehen konnte, kann dies noch nachholen und sich bei der Gelegenheit gleich ein Autogramm von Anton abholen. Die Signierstunde finde am 16. August von 16 bis 17 statt.

(via www.gemeentemuseum.nl)

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

12 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. der anton hat bestimmt einen wohnwagen lol he is the best

  2. Hinfahren!

    Hallo!
    Ich hatte das große Vergnügen die Ausstellung gestern sehen zu dürfen!
    Jeder einzelne Kilometer hat sich sehr gelohnt, jederzeit wieder.
    Wer noch überlegt: nicht nachdenken, hinfahren!
    Hoffentlich bekommen wir noch viele weitere Fotos zu sehen!

  3. Auf dem Bild sieht Anton aber aus als wäre er krank.
    Täuscht das (hoffentlich!!!) oder ist er da einfach nur ins „schlechte“ Licht gerutscht…

    • Das ist mal die graue Wand. Die tut blasser Haut selten gut. Und der jüngste ist er eben auch nicht mehr. Ich schätze trotzdem, dass es ihm prima geht.

    • hallo setz bitte deine brille auf, dave ist nicht mehr 20

  4. Der Anton...

    Ich hatte das Glück, im Mai eine Woche in Den Haag zu sein. Natürlich habe ich auch die Ausstellung besucht und siehe da, Anton und Frau waren auch da. Er ist wirklich ein netter Typ, konnte ein paar Worte mit ihm wechseln und er hat sich tatsächlich bereitwillig von mir fotografieren lassen. Hat sich dann mit den Worten „nice camera“ verabschiedet. Ich liebe ihn! Ich hoffe, er bleibt seiner Arbeitswut treu!

  5. Anton...

    … begleitet uns DM Fans fast schon genau so lange. Ich hatte die Gelegenheit, vor zwei Jahren seine „Inwards and Onwards“ Ausstellung zu besuchen. Anton hatte geduldig unterschrieben, was ihm der eine oder andere DM Fan unter die Nase gehalten hat. Generell machte er einen sehr bodenständigen Eindruck, keine Allüren, ließ sich fotografieren, usw. . Es war eine sehr coole Veranstaltung.

    • Ich glaube allgemein, dass keiner der jungs mehr allüren hat. Dave war da zu zeiten von songs of faith and devotion wohl auch der einzige. Und anton sowieso nicht. ;)

      DM FOREVER AND EVER AND EVER!!!

    • Ist viel freundlicher als die unsymathischen DM-Mitglieder.

  6. Man, ich würde soo gerne..
    Aber einfach zu weit. Trotzdem einfach mega cool. Hab schon viele Bilder von der Ausstellung gesehen. :)

    • Ja, ich war im März in Amsterdam und hatte überlegt auch hinzufahren… bin dann im Urlaub erkrankt mit Fieber :( … da hatte die Vernunft gesiegt und ich kam dann nicht mehr hin
      Schade !

Kommentare sind geschlossen.