Personal Jesus 2011Wie berichtet wird Personal Jesus 2011 ab dem 27. Mai auf CD und als Vinyl erscheinen. In den Online-Store sind bereits seit Mitte April der Stargate-Mix und der Alex Metric-Remix (Amazon) als Downloads erhältlich. Ab sofort können auch die Maxi-CD (Amazon): und die 12″-Vinyl (Amazon) vorbestellt werden. Hier sind noch einmal alle Formate im Überblick:

CD-Single (Amazon):
01. Personal Jesus – The Stargate Mix (Jetzt anhören!)
02. Personal Jesus – Alex Metric Remix (Jetzt anhören!)
03. Personal Jesus – Eric Prydz Remix
04. Personal Jesus – M.A.N. Remix
05. Personal Jesus – Sie Medway-Smith Remix

12″-Vinyl (Amazon):
A1. Personal Jesus – Alex Metric Remix (Jetzt anhören!)
A2. Personal Jesus – M.A.N. Remix
A3. Personal Jesus – The Stargate Mix (Jetzt anhören!)
B1. Personal Jesus – Eric Prydz Remix
B2. Personal Jesus – Sie Medway-Smith Remix

Downloads:
01. Personal Jesus – The Stargate Mix (Amazon) (Jetzt anhören!)
02. Personal Jesus – Alex Metric Remix (Amazon) (Jetzt anhören!)
03. Personal Jesus – Eric Prydz Remix
04. Personal Jesus – M.A.N. Remix
05. Personal Jesus – Sie Medway-Smith Remix Dub Version

Personal Jesus 2011 (Stargate Mix)

Personal Jesus (The Stargate Mix) by dmremixes8111

Personal Jesus 2011 (Alex Metric-Remix)

Personal Jesus (Alex Metric Remix) by dmremixes8111

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

23
Kommentare

  1. 30.4.2011 - 13:47 Uhr

    Was ist das überhaupt für eine Frage: „Wer braucht diese Remixes“?

    Wenn Dir die Remixes nicht gefallen, dann kaufe sie halt nicht. Andere Fans freut es, dass sich namhafte Bands, Musiker und DJs mit der Musik von Depeche Mode auseinandersetzen. Diese Menschen empfinden es sogar als Ehre, dass sie Klassiker von Depeche Mode remixen dürfen, was den Stellenwert der Band, die in den 80ern wesentlich zur Remix-Kultur beigetragen hat, nur unterstreicht. Darüber solltest Du Dich freuen. Und zwar auch dann, wenn Dir das Ergebnis nicht gefällt. Denn das ist eben Kunst: Sie muss nicht gefallen.

  2. Flammenmann
    22
    30.4.2011 - 10:54 Uhr

    also ich weiß nicht wer diese Remixe braucht. Mir gefallen sie nicht. Einfach irgendwelche piep, quietsch oder knattergeräusche einzubauen ist mir zu plump.
    Mir gefallen die „Tribute to“ Compilations. Da gibt es zwar auch viel Schrott aber auch so manche Perle, wie z.B.“Have and Hold“ von den Deftones, nur mal als Beispiel.
    Ich würde mir wünschen, DM würden ihr „alten“ Songs im Studio neu einspielen. Sozusagen die Live Sets ins Studio bringen. Live ist schön und gut, aber ich brauch nicht ständig die Hintergrundkulisse des Publikums.
    Daves Stimme ist über die Jahre gereift und so hören sich für mich viele der alten Songs heute einfach naiv und kindlich an, was ich sehr schade finde, denn ich mag die Songs ja. Ich würde mich über die „erwachsenen“ versionen freuen.
    Cheers!
    FM

  3. testcase
    21
    28.4.2011 - 17:11 Uhr

    einige der remixe die leute hier posten sind echt nicht schlecht! Wenn die jeweiligen Remixer jetzt noch selbst eigene gute Songs schreiben würden könnte DM Industries glaub ich langsam einpacken. :)

    P.S. @Tommy 15 lol! :)