Platz 12

Mesh 2016. Foto: Derek Milliner
Mesh 2016. Foto: Derek Milliner

Toller Erfolg für die Jungs von Mesh: Das Electro-Projekt aus Bristol konnte sich mit dem aktuellen Album „Looking Skyward“ (Amazon) auf Platz 12 der deutschen Album-Charts platzieren, die am Freitag offiziell vorgestellt werden.

Ganze 18 Monate haben Mesh an dem Nachfolger des erfolgreichen Albums „Automation Baby“ (2013) gearbeitet, wie uns Richard im Interview verriet. Die Mühen des „schleppenden Prozesses“ haben sich gelohnt. Die Fans sind überwiegend angetan von der neuen Mesh-Scheibe. Im September ist Gelegenheit, die Band wieder live zu sehen.

Mesh on Tour
20.09.2016 Köln, Essigfabrik
21.09.2016 Zürich, X-Tra Limmathaus
22.09.2016 München, Backstage
23.09.2016 Erfurt, HSD
24.09.2016 Frankfurt, Das Bett
26.09.2016 Nürnberg, Hirsch
27.09.2016 Berlin, Postbahnhof
28.09.2016 Hamburg, Klubsen
29.09.2016 Hannover, Musikzentrum
30.09.2016 Dresden, Kleinvieh
01.10.2016 Mannheim, Alte Seilerei

Karten gibt es bei Eventim

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. Barrel of a gun
    1
    16.9.2016 - 21:40 Uhr

    Grossartig, Brillantes Album!

    Das mag ich Mesh sowas von gönnen!
    Dieses Album gehört zum Besten was in den letzten Jahren veröffentlicht wurde!
    Jeder Song auf der Platte ist ein Meisterwerk, das schaffen nur ganz wenige, Kompliment und danke für dieses Schmuckstück!

Schreibe einen Kommentar

Notwendige Angaben sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weiter gegeben.