melt08 Wie wir bereits ausführlich berichteten, trifft sich vom 18.-20.07. unter den beleuchteten Baggern von Ferropolis das Beste von Electro bis Indie zum gemeinsamen Feiermarathon. Das Programm ist voll bestückt, ein Highlight jagt das Nächste, man möchte sich glatt klonen. Hier das Line-Up:

Freitag: Adam Green – Alexander Marcus – Alter Ego – Blackmail – Blood Red Shoes – Booka Shade – Burger/Voigt – Caspa – Commix – dEUS – Die Türen – Does It Offend You, Yeah? – Dúné – EditorsEllen Allien – Fotos – Gui Boratto – GusGus (live) – Hercules and Love AffairKate Nash – Klee – Ladyhawke – Late Of The Pier – Lightspeed Champion – M.A.N.D.Y. – Markus Kavka – MC Glacius – MC Kemo – MC LowQui – Metalheadz Special feat. Goldie – Miss Kittin & The Hacker – Modeselektor – Philipp Maiburg – Robyn – Sascha Funke – Skream – Storm – Supermayer – The (International) Noise Conspiracy – The Teenagers – Tobias Thomas – Tomas Andersson – Turbostaat – Why? – Zoot Woman

Samstag: André Gardeja – Bonde Do Role – Boys Noize – Cobblestone Jazz – Crookers – Daniel Dreier – Daniel Haaksman – Deize Tigrona – Dillon – DJ Beware – Doc Scott – Edu K – Efdemin – Franz Ferdinand – Friendly Fires – Fujiya & Miyagi – Goldie – Henrik Schwarz – Jape – Jens Bond – Kakkmaddafakka – Karrera Klub – Kissy Sell Out – Len Faki – Luna City Express – Mathew Jonson – Mathias Kaden – MC Gringo – MEN (from Le Tigre / DJ-Set) – Miss Platnum – Mr. Oizo – Mutlu – Møenster (Lexy vs. Gunjah) – Navel – Operator PleasePeterLicht – Renato Ratier – Róisín Murphy – Rummelsnuff – Say Hooo! – Stereo MCs – Steve Bug – Superpunk – Team Recorder – The Cheapers – The Count & Sinden (live) – The Mitchell Brothers – The Notwist – The Whitest Boy Alive – Uffie & Feadz feat. Technotronic

Sonntag: Battles – Berlin Battery – Björk – David Dorad – Dirty Doering – DJ Supermarkt – Empro – Fabiano – Fraenzen Texas – Get Well SoonHot Chip – Jack Tennis – Los Campesinos! – Lützenkirchen – Marcus Meinhardt – Markus Welby – Neon Neon – Oliver Koletzki – Ruede Hagelstein – Shir Khan – Sick Girls

Noch gibt es Tickets, ein paar wenige (auch Tagestickets) wird es wohl auch an der Abendkasse geben. Im Vorverkauf spart man aber Geld und Nerven.

Wem das alles nicht reicht, der kann schon am Donnerstag das Warm-Up mitmachen. Für 5 Euro Eintritt gibt es, gleich um die Ecke, im Beatclub Dessau, einen Melt! Club, bei dem Shrubbn (T.Raumschmiere und Schieres live), die großartigen Warren Suicide (siehe auch unsere aktuelle Album-Rezi), Daniel Meteo und andere schon mal vorglühen lassen.

Ein bisschen Melt! kann man sich auch nach Hause holen – die vierte Melt! Compilation ist erhältlich und beinhaltet zum Teil exklusive Stücke bzw. Mixe von Franz Ferdinand, Hot Chip, Zoot Woman, Editors u.v.a..

Und zu guter Letzt kann man auch etwas für die Umwelt leisten: Das Melt! unterstützt Viva Con Agua, die gemeinnützige Organisation, die für die Trinkwasserversorgung in Krisenregionen kämpft. Einfach den einen oder anderen Pfandbecher spenden!

So, jetzt noch ein paar Gebete an den Wettergott (1. Trocken! 2. Kein Sturm! 3. Keine Hitzewelle!), dann kann es losgehen!

(Addison)

„Melt! Compilation Vol. IV“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

www.meltfestival.de

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.