JMJ-Still-collageJetzt ist die Katze aus dem Sack. Nicht „E-Project“, sondern „Electronica“ wird das im Oktober erscheinende Album von Jean-Michel Jarre heißen. Dazu gibt es nun auch die finale Tracklist mit der ganzen prächtigen Gästeliste.

Und eine solche Liste an Kollaborateuren dürfte wohl einmalig sein. Quer durch die Geschichte der elektronischen Musik (und darüber hinaus), von Tangerine Dream, über John Carpenter, Vince Clarke, Air und Massive Attack bis hin zu Little Boots und Boys Noize. Doch das reicht noch nicht, die Zahl 1 hinter dem Albumtitel deutet es bereits an: Im kommenden Jahr wird es noch eine Fortsetzung geben. Doch hier erst einmal die versprochene Tracklist und der aktuelle Albumtrailer:

01. The Time Machine (JMJ & Boys Noize)
02. Glory (JMJ & M83)
03. Close your eyes (JMJ & AIR)
04. Automatic (part 1) (JMJ & Vince Clarke)
05. Automatic (part 2) (JMJ & Vince Clarke)
06. If..! (JMJ & Little Boots)
07. Immortals (JMJ & Fuck Buttons)
08. Suns have gone (JMJ & Moby)
09. Conquistador (JMJ & Gesaffelstein)
10. Travelator (part 2) (JMJ & Pete Townshend)
11. Zero Gravity (JMJ & Tangerine Dream)
12. Rely on me (JMJ & Laurie Anderson)
13. Stardust (JMJ & Armin van Buuren)
14. Watching you (JMJ & 3D (Massive Attack))
15. A question of blood (JMJ & John Carpenter)
16. The train & the river (JMJ & Lang Lang)

Jetzt Jean-Michel Jarre - Electronica 1 bei Amazon vorbestellen

www.jeanmicheljarre.com
www.facebook.com/jeanmicheljarre

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

6
Kommentare

  1. dirk
    4
    30.8.2015 - 23:11 Uhr

    ich bin wirklich gespannt, john carpenter wie geil ist das denn

  2. testcase
    3
    28.8.2015 - 19:09 Uhr

    Interessant finde ich dass keiner von den 90er Technostars dabei ist (am nächsten dran ist vielleicht noch Armin van Buuren)…. habe die alle inzwischen „ausgestrahlt“?

    Was macht z.B. Cosmic Baby eigentlich heutzutage? :)

    Aber er sagt es schon richtig, heutzutage ist „elektronische Musik“ ja kein Randphänomen mehr, eher umgekehrt.

    Scheint ein interessantes Projekt zu werden dass einen JMJ wieder durch eine neue Brille wahrnehmen läßt,bin gespannt.

    • testcase
      3.1
      29.8.2015 - 3:22 Uhr

      …oder hätte ich sagen sollen „neues Fernglas“ :))

  3. Mugi71
    2
    28.8.2015 - 17:57 Uhr

    Freu,Freu………👍🏼

  4. 28.8.2015 - 12:52 Uhr

    Pete Townshend? Elektronik? :-)

    • 28.8.2015 - 14:17 Uhr

      Der hat mich auch überrascht und deswegen schrieb ich oben auch „(und darüber hinaus)“. ;-)