berlin_festival_2014Frühbucher, aufgepasst! Nur noch heute könnt ihr die preiswerten Early Bird Tickets für das Berlin Festival 2014 bekommen! 48 Stunden Nonstop-Festival auf dem Flughafen Tempelhof mit Moderat, Editors, Woodkid und vielen weiteren Künstlern stehen Anfang September an!

Vom 5. bis 7. September ist es wieder soweit, das größte Musikfestival in unserer Hauptstadt lädt ins denkmalgeschützte Ambiente des alten Tempelhofer Flughafens. Wo im vorigen Jahr u.a. die Pet Shop Boys, Björk und Blur aufspielten, werden auch 2014 große Künstler erwartet. Unter den bisherigen Bestätigungen finden sich u.a. mit dem Epospopper Woodkid, den live jederzeit wärmstens empfohlenen Editors und den besonders für ihr vorjähriges Album weltweit gefeierten Moderat bereits klangvolle Namen.

Am Konzept wurde auch wieder gefeilt. So heißt das Motto in diesem Jahr: 48 Stunden wach! Von Freitagabend, 23 Uhr, bis Sonntagabend, 23 Uhr, wird durchgefeiert. Wenn man also zwischendurch mal eine Mütze Schlaf genommen haben sollte (gerade wir Älteren schaffen es ja nicht mehr ganz ohne), kann man jederzeit zwischendurch wiederkommen und wird gleich von neuen Künstlern bespaßt. Oben genannte Acts werden bislang ergänzt durch Warpaint, Austra, Darkside, Fünf Sterne Deluxe, K.I.Z., Ellen Allien, Crystal Fighters, Chase & Status, Mount Kimbie, Alle Farben, Kid Ink, Foreign Beggars, Genetikk, Mykki Blanco, Bilderbuch, Olson, The Acis und Nod One’s Head.

Doch das ist garantiert erst der Anfang, schon in Kürze soll es die nächsten namhaften Bestätigungen geben. Allerdings gilt nur bis heute das Frühbucherangebot von 74 € (zzgl. Gebühren), Tickets gibt es hier. Und wer schlau ist, bestellt gleich eine Karte für die zweite Ausgabe des Newcomer-Festivals First We Take Berlin mit, die ersten 2.000 Käufer eines Berlin-Festival-Tickets bekommen jene nämlich gratis!

Mehr zum Berlin Festival in Kürze!

www.berlinfestival.de
www.facebook.com/Berlinfestival

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.