CoverDie drei Thüringer von DigitalFactor blicken auf eine mittlerweile 15jährige Bandgeschichte zurück. Mit ihrem achten Album „Look Back To Go Forward“ besinnen sie sich nun ihrer Anfangstage und präsentieren eine CD, die sich verstärkt am Sound ihrer ersten Veröffentlichungen orientiert.

Wie Mastermind und Gründungsmitglied Torsten Heise im Pressetext verlauten lässt, habe man im Vorfeld der Albumproduktion verstärkt in ältere Alben der Band reingehört. So verwundert es auch nicht, dass Tracks wie „Dein Herz„, „Dopamin“ oder „Don’t Wait“ in altbewährten Soundstrukturen durch die Boxen knüppeln und als Inkarnation des Begriffes ‚oldschool‘ verstanden werden können.

Die Mischung aus klassischen EBM-Sounds und modernem Electro bildet auch bei den restlichen Songs das Grundgerüst. Leider fehlt es Titeln wie „Cogwell“ oder „Electronic Body Makers“ dann doch an dem gewissen Etwas. Stattdessen erhalten sie ein für dieses Genre typisches und mittlerweile gesichtloses 08/15 Soundgewand. Schade! Denn mit „Picture„, das mit seinem schleppenden Beat und den prägnanten Streichern völlig aus der Reihe fällt, oder auch mit dem an Front 242 erinnernden „He Was One Of These Guys„, liefern die Thüringer durchaus überzeugende Songs ab.

Wie man schon am Albumtitel „Look Back To Go Forward“ erahnen konnte, gibt es auf der neuen CD von DigitalFactor nicht nur Rückblenden, sondern durchaus auch Lichtblicke die den zukünftigen, musikalischen Weg der Band andeuten. Wer gerne wieder etwas mehr Oldschool-Mucke im heimischen Wohnzimmer (oder wo auch immer) hören möchte, wird an dieser Scheibe seine Freude haben.

„DigitalFactor – Look Back To Go Forward“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.digitalfactor.de

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.