Über PledgeMusic

De/Vision

„Wir arbeiten an neuem Material“, ließen De/Vision ihre Fans vor einigen Wochen in den sozialen Netzwerken wissen. Jetzt wird es konkreter: Am 13.05.2016 soll das neue Werk erscheinen. Dabei setzen Steffen und Thomas erneut auf Pledge.

Was Pledge ist und was ihr davon habt, erklären euch die beiden Musiker ausführlich unter http://www.pledgemusic.com/projects/devision. Kurz zusammengefasst: Bei Pledge unterstützt ihr Künstler mit einem Geldbetrag, damit sie ihr Projekt umsetzen können. Im Gegenzug erhaltet ihr limitierte Auflagen, die später nicht im Handel erhältlich sind, sowie Bonusmaterial und exklusive Einblicke in den Entstehungsprozess.

Für ihr neues Album arbeiten De/Vision mit einem neuen Produzententeam zusammen. Ken Porter, Songwriter und Musiker (Intuition) und Stan Cotey aus den USA werden das Duo bei der Umsetzung ihrer Ideen unterstützen. Der Sound von De/Vision bleibt natürlich elektronisch. Sehr elektronisch, wie Steffen betont.

Wenn auch ihr Neues von De/Vision hören wollt, dann unterstützt die Jungs bitte über http://www.pledgemusic.com/projects/devision.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

9
Kommentare

  1. 12.9.2015 - 18:06 Uhr

    Danke an alle die uns bislang unterstützt haben. Heute wurden die 100% nach nur 9 Tagen erreicht. Wer noch Interesse hat, kann natürlich weiterhin pledgen.

    Beste Grüße
    Steffen

  2. Holger
    3
    12.9.2015 - 11:53 Uhr

    Preise zu hoch?

    Ich habe einiges bei der letzten Pledge-Aktion gekauft, z.B. die Instrumental-Collection und natürlich auch die DVD/CD von der Tour. Fand den Preis hoch, aber noch in Ordnung für etwas exklusives (so war es angekündigt). Jetzt kann ich alles, was ich bei Pledge gekauft habe, auch bei Poponaut bekommen für deutlich weniger Geld. Klar, Preise können fallen, wie im regulären Handel. Aber wo bleibt da die Exklusivität?

    Bei den neuen Sachen finde ich die Preise schon gepfeffert. 55 EUR für die Box ist schon viel Geld, finde ich. Da möchte ich schon wissen, was genau drin ist, bevor ich die bestelle. Und ich hab dann immer noch im Hinterkopf, dass ich sie später bei Poponaut vielleicht für 35-40 EUR bekomme. Ein Zehner extra für eine Signatur… Die könnte bei dem Preis auch mit drin sein.

    Aber ich freu mich trotzdem aufs neue Album, dass De/Vision bei Pledge so unterstützt werden und @Steffen: ich find es super, dass Du hier auf die Fragen eingehst.

  3. Klaus der ZIVI
    2
    6.9.2015 - 15:13 Uhr

    Ich bin überzeugt davon das De/Vision ihr neues Album so oder so veröffentlichen werden!
    Vielleicht gibt`s dann keine
    „limitierte Box mit zusätzlichen Inhalten zu exklusiven Bildern und Videos der Produktionsphase“
    aber hauptsächlich reicht wohl der Mindestlohn nicht aus!
    Schade das De/Vision inzwischen betteln müssen…
    Ich denke, Pledge, sollte für Künstler sein, die wirklich nicht wissen wie sie ihr Produktion finanziell zur Veröffentlichung bringen können –
    und nicht für Bands die anscheinend ihre Chance verpasst haben…

    !!! – ausserdem gibt es aktuell Projekte
    die euer € nötiger haben als De/Vision

    and the slum child looks around
    tries to escape and goes…

    • 6.9.2015 - 16:11 Uhr

      Boris Blank hat sein „Electrified“-Album über Kickstarter finanziert, was wie PledgeMusic eine Crowdfunding-Plattform ist. Solche Plattformen bieten eine moderne Form der Finanzierung, um Liebhaberprojekte, Kleinstauflagen etc. umsetzen zu können.

      Das Standard-Album von De/Vision wirst Du später regulär im Handel kaufen können.

    • Horselover Fat
      2.2
      7.9.2015 - 8:30 Uhr

      „Ich denke, Pledge, sollte für Künstler sein, die wirklich nicht wissen wie sie ihr Produktion finanziell zur Veröffentlichung bringen können –
      und nicht für Bands die anscheinend ihre Chance verpasst haben…“

      Wie würdest du den Unterschied definieren?

    • 11.9.2015 - 19:47 Uhr

      Natürlich wird das „normale“ Album im Handel erscheinen, die limitierten Artikel aber eben nicht. Nach unserer ersten Kampagne haben wir ein paar Dinge geändert, da wir damals nicht wirklich wussten, wie solch eine Kampagne beim „Fan“ ankommt.

      Du schreibst hier, dass wir „betteln müssen“… nein müssen wir nicht, nur haben sich diverse Dinge nun mal im Laufe der Jahre verändert und so reagieren wir eben auch auf diese Veränderung. Dies hier alles zu erklären würde den Rahmen sprengen, aber ich denke nicht, dass du der Meinung bist, dass Erasure, OMD etc…. betteln müssen. Beide nutzen auch PledgeMusic um limitierte Artikel anzubieten.

      Ob es andere Projekte nötiger haben, kann ich nur zum Teil beurteilen. Niemand hindert diese Projekte daran selbiges zu tun, und wenn das was sie machen gemocht wird, wird es auch erfolgreich sein.

  4. 6.9.2015 - 12:57 Uhr

    Bei Pledge unterstützt ihr Künstler mit einem Geldbetrag, damit sie ihr Projekt umsetzen können…

    Ich bin langjähriger Fan der Band (seit ca. 1996) habe deren CDs immer gekauft und würde mir gern auch das neue Album als normale CD holen, aber wie sieht das aus falls nicht genügend Gelder im Vorfeld bei Pledge zusammen kommen?
    Wird dann das neue Album nicht veröffentlicht und Steffen u. Thomas gehen auch nicht ins Studio oder wie?

    • Steffen Keth
      1.1
      11.9.2015 - 19:50 Uhr

      Die „normale“ CD wird auf alle Fälle veröffentlicht. Auf PledgeMusic bieten wir limitierte Artikel an, die wir erst produzeiren werden, wenn die 100% erreicht sind. Momentan stehen wir bei 96% – fehlen also noch 4 Prozent.

      Wir befinden uns übrigens schon in der Produktionsphase, erste Hörproben gibt es auf PledgeMusic.

    • 13.9.2015 - 21:47 Uhr

      Danke für die Infos Steffen, mittlerweile habt ihr bei Pledge das Ziel erreicht bzw. überschritten mit 106% und die sehr kurzen Snippets klingen schon mal interessant, besonders das Second_Sample ist sehr nice! :-)