Home > Magazin > Videopremiere: Moonlight Breakfast – Look Up
- Anzeige -

Türchen 10 unseres Weihnachtskalenders:

Videopremiere: Moonlight Breakfast – Look Up

/

Moonlight Breakfast - Look Up (Official Video)

„Dream Pop, Cosmic Disco, 80s und Neo-Soul“ – für all das wollen Moonlight Breakfast stehen. Und wir haben die Videopremiere dazu.

Moonlight Breakfast, das waren zunächst Sängerin Christie und Drummer/Multiinstrumentalist/Produzent (und Diplom-Klarinettist) Bazooka. Kennenlernen in Bukarest, Umziehen nach Wien, Heiraten, Kind bekommen – alles schon geschafft, da kann man sich nun auch vermehrt der Musikkarriere widmen.

Keyboarder/Gitarrist/Bassist Adita ergänzt die Band mittlerweile, die bereits für Künstler wie Jamiroquai, Hurts oder Daddy G (Massive Attack) Support spielte, in Sotschi bei den Olympischen Spielen auftrat und für ihre Videos schon ordentlich Zuschauer gesammelt hat.

„Look Up“ ist der erste Vorbote aus dem für 2019 anstehenden dritten Album, das Video dazu wurde im Deep Space 8K – Ars Electronica Center (auch als Museum der Zukunft bekannt) in Linz gedreht. Viel Spaß damit!

Processed with VSCO with fs16 preset

www.moonlightbreakfast.com
www.facebook.com/moonlightbreakfast

Thomas Bästlein

Thomas Bästlein schreibt (früher unter dem Spitznamen Addison) seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.