Home  →  

M’era Luna 2015: Macarena, Sonnenbrand und Dosensuppen

Mit diesem Bericht melde ich mich mitten aus der Krankheitsphase zurück vom M’era Luna Festival aus Hildesheim. Reden darf ich aktuell nicht, weil mein Kehlkopf entzündet ist, dafür ist schreiben umso mehr drin. Also dachte ich, ich nutze die Gunst der Stunde und packe die vielen angesammelten Worte ganz einfach in einen Festivalbericht.

Aesthetic Perfection - til death

Aesthetic Perfection veröffentlichen neues Album „‚til death“ im Februar

Aesthetic Perfection - til death
Aesthetic Perfection – til death
Wer ihn kennt, weiß, dass Aesthetic Perfections Daniel Graves sich niemals erlauben würde, musikalisch zu stagnieren. Jede Veröffentlichung bislang stellte eine songwriting-technische Weiterentwicklung dar. Das Ergebnis ist heutzutage höchst selten zu finden: ein Künstler, der seinen eigenen Stil etabliert hat. Klischees verschwinden, neue Wege bahnen sich. „´til death“ ist ein Werk, welches die künstlerische Freiheit von Daniel Graves von ihrer besten Seite zeigt.

E-tropolis Festival 2014 – Fakten & Verlosung

Im kommenden Jahr zieht das E-tropolis Festival um und findet am 22. Februar 2014 erstmalig in der Turbinenhalle in Oberhausen statt. Bisher in Berlin beheimatet, steht das E-tropolis Festival für exzellenten Elektrosound, kompakt serviert in einem massiven Event, dessen Bandbreite die dunklen Facetten der elektronischen Musik meisterhaft kombiniert. Alles was ihr für das kommende Festival wissen müsst, findet ihr weiter unten und zu gewinnen gibt es auch etwas….

Neues von: Carl Cox, Andy Moor, Smashing Pumpkins

Übersichtlich bleibt es auch in dieser Woche bei den Neuerscheinungen. Dennoch wollen wir Euch auch heute auf den neuesten Stand der erschienen Platten bringen und haben die relevanten Veröffentlichungen wie immer aufbereitet. Mit dabei sind dieses Mal: Carl Cox, Aesthetic Perfection, Andy Moor, Smashing Pumpkins und die hauseigene Compilation Neo.Pop. von Northern Lite.

Aesthetic Perfection – „All Beauty Destroyed“

Inhuman“ kündigte vor einigen Wochen kraftvoll und clubtauglich den dritten Longplayer von Daniel Graves aka Aesthetic Perfection an. Energetisch bleibt es auch auf „All Beauty Destroyed„, wobei Mastermind Graves nicht nur mit knallenden Clubstampfern aufwartet, sondern auch melodiöse und bisweilen balladeske Töne anschlägt.

Aesthetic Perfection – „Inhuman“

‚Unmenschlich‘ zeigte sich Daniel Graves, der das Einmannprojekt Aesthetic Perfection vor elf Jahren ins Leben rief, weder auf seinen bisherigen Veröffentlichungen noch bei seinen Konzerten. Mit seinem 2008er Album „A Violent Emotion“ lieferte er für Undergroundclubs prädestiniertes Boxenfutter, das dankbar von der Szene aufgenommen wurde. Ein Jahr später begleitete Daniel Combichrist auf deren Welttournee als Support. Mit „Inhuman“ meldet sich der Amerikaner nun zurück.