Recoil – subHuman: die Trackliste

Audio-CD
01. Prey
02. Allelujah
03. 5000 Years
04. The Killing Ground
05. Intruders
06. 99 To Life
07. Backslider

DVD
01. 5.1 Surround-Version des Albums
02. Exklusives Ambient Re-Working des Albums

Bonus-Tracks (Promo-Videos)
01. Faith Healer
02. Drifting
03. Stalker
04. Jezebel
05. Strange Hours
06. Shunt
07. Electro-Blues For Bukka White

Letzte Aktualisierung: 28.6.2020 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

54
Kommentare

  1. StingRay™
    26.6.2007 - 16:35 Uhr
    54

    MrRued: :o)

  2. MrRued
    26.6.2007 - 16:07 Uhr
    53

    ahso, ähm worker: du hast den kommentar von StingRay dann eher doch nicht verstanden…

  3. MrRued
    26.6.2007 - 15:47 Uhr
    52

    Ich weiß ja nicht was ihr so wollt, aber ich habe mich auf Kommentar 33 bezogen (und habe deshalb den 1.Kauf eines Recoilalbums von mir hier hergeschrieben) und verstehe mit Recht den Kommentar 41 in diesem Kontext als provokativ. Vielleicht hätte ich präzieser sein sollen in Kommentar 47: wenn es hier um das Recoil-Projekt geht, dann ist mir der Zusammenhang zur 1.LP von Depeche Mode wohl verborgen geblieben (aber MrRütli wird schon wissen, was er damit meint, wie auch mit seinem Nicknamen). Allerdings wage ich deswegen kein Urteil darüber, ob MrRütli sich jemals schon ein Recoil-Album im Orginal gekauft hat.
    Annsonsten ist mir schon klar, dass es keinen Menschen interessiert, wer hier wann was gekauft hat.

    Ps.: Kommentar 32 dürfte zu meinen Absichten aussagekrätfig genug sein :-)

  4. worker
    22.6.2007 - 20:02 Uhr
    51

    @StingRay

    glaube nicht(nein, ich weiss es), dass „clean“ 1988 in der pasadena rose bowl gespielt wurde, da es erst 1990 auf „violator“ veröffentlicht wurde!

    nichts für ungut….

1 4 5 6