Noch 31 Tage bis zum M’era Luna Festival in Drispenstedt

Habt ihr schon für die Festivalsaison gepackt und Euch mit Tickets eingedeckt? Das M’era Luna Festival steht in gut einem Monat vor der Tür und bis dahin heißt es, das neue Zelt, den Schlafsack und die neuen Stiefel auf Veranstaltungen wie dem Amphi oder dem Pool of Darkness Festival erproben und einlaufen.

In diesem Jahr findet das bekannte Szene-Festival am 11. und 12. August statt und wartet mit folgenden musikalischen Gästen auf:
The Prodigy – Eisbrecher – Front 242 – In Extremo – Ministry – Saltatio Mortis – Apoptygma Berzerk – Peter Heppner – L’âme Immortelle – London After Midnight – Lord Of The Lost – Hocico – The 69 Eyes – Atari Teenage Riot – In Strict Confidence – Rotersand – Nachtmahr – Tanzwut – Lacrimas Profundere – Zeraphine – Bannkreis – Welle:Erdball – Aesthetic Perfection – Die Kammer – Clan Of Xymox – Das Ich – Heimataerde – Torul – Erdling – Eisfabrik – Fabrikc – Massive Ego – Cephalgy – Schattenmann – Whispering Sons – Too Dead To Die

Daneben gibt es Lesungen von Markus Heitz, Christian von Aster und David Grashoff.
Den genauen Zeitplan findet Ihr hier.

Der diesjährige  Ticketpreis liegt bei  105 Euro, parken und camping sind darin enthalten, genau wie 5 Euro Müllpfand. Natürlich könnt ihr auch etwas luxoriöser im Gothic Garden übernachten. Weitere Informationen hierzu findet ihr hier.
Die Tickets erhaltet ihr über die Festival-Website oder ganz einfach unter www.meraluna.de/tickets/tickets. Auch Tagestickets für die einzelnen Tage sind dort zu finden. Für ganz späte oder spontane Besucher wird es limitierte Tickets an der Kasse vor Ort geben.

Eine kleine Einstimmung aufs Festival haben wir auch noch für Euch:

M'era Luna 2018 | Trailer

Letzte Aktualisierung: 14.7.2018 (c)

 Josie Leopold
Ich bin die kleine Schnatterschnute vom Dienst: bunt, glitzernd, voller verrückter Ideen. Wenn ich nicht gerade Interviews führe, Beiträge verfasse oder versuche Wordpress davon zu überzeugen doch bitte nett mit mir zu sein, versuche ich die Welt ein bisschen besser und bunter zu machen.

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.