"Eine perfekte Kollision von Alten und Neuen... ein brillanter theatralischer Mix..." (The i News)

New Order kündigen Live-Album an

Fotocredit: Warren Jackson

Es gibt intensiv emotionale Szenen, in denen New Order ihren Backkatalog in großem Stil erneut aufruft, Songs spielt, die seit 30 Jahren nicht mehr gehört wurden, und es ist auch eine begeisterte Tribut an den schicksalhaften Vorgänger der Band, Joy Division.

Mit diesen Worten bewertet die britische Tageszeitung, The Guardian New Orders kommendes Live-Album „∑(No,12k,Lg,17Mif) New Order + Liam Gillick: So it goes…“ (VÖ: 12.07.2019 (Mute/[PIAS])) und zeichnet es mit fünf Sternen aus.

Sehen wir uns jetzt kurz die Hintergrundgeschichte dieses einzigartigen Pop-Projektes an, das der Autor dieser Zeilen während der Wiener Festwochen 2018 auch live erleben konnte …

Im Sommer 2017 kehrten New Order auf die Bühne der Old Granada Studios in Manchester zurück, wo Joy Division 1978 ihr Fernsehdebüt bei „So It Goes„, der Show des legendären Fernsehmoderators (und späteren Gründers von Factory Records) Tony Wilson gaben. Für die gefeierten Shows unter dem erratischen Titel „∑(No,12k,Lg,17Mif) New Order + Liam Gillick: So it goes…“ überdachten, de- und rekonstruierten New Order eine Fülle an Material, das sie im Laufe ihrer Karriere ersonnen haben: Vertrautes und Randständiges, Altes und Neues.

Fünf Nächte lang übernahmen sie die Stage 1 der Old Granada Studios. Die Live-Show entstand in Zusammenarbeit mit dem bildenden Künstler Liam Gillick, der bereits Einzelausstellungen an Orten wie der Tate Britain und dem MoMA in New York gezeigt hat und auf dessen Arbeit die Musik von New Order großen Einfluss ausgeübt hat. Das kontemplative Gesamtkunstwerk  wurde unter der Ägide ihres langjährigen Wegbegleiters, des Komponisten Joe Duddell mit einem 12-köpfigen Synthesizer-Ensemble des Royal Northern College of Music aufgeführt.

Und somit erraten wir auch die titelgebende wissenschaftliche Gleichung: ∑ (No, 12k, Lg, 17Mif), die natürlich in New Order, 12 Synths, Liam Gillick, 2017 Manchester International Festival übersetzt werden kann.

New Order leuchteten in den historischen Old Granada Studios ihr gesamtes Œuvre bis in die Zeiten von Joy Division durch. Joe Duddell hat als musikalischen Kommentar eine Wall of Sound bestehend aus einem 12-köpfigen Synthesizer-Orchester hinzugefügt; die immersive Lichtarchitektur von Liam Gillick reagierte während des Konzerts auf die Musik. Es war eine Art Neuerfindung der Band aus dem Geist der Kunst.

Mit Tracks wie „Disorder“ von Joy Divisions „Unknown Pleasures„-Album, 30 Jahre lang nicht live gespielt, bis zum Track „Plastic“ aus ihrem jüngsten Studioalbum „Music Complete“ aus dem Jahr 2015 ist das Livealbum das perfekte Dokument dieser Nächte.

Das Album wurde am 13. Juli 2017 live aufgenommen und beinhaltet die komplette Show und Zugabe sowie 3 zusätzliche Tracks, die während ihrer fünf Shows umfassenden Residency aufgezeichnet wurden, um den Zuhörer die gesamte Bandbreite des gespielten Materials zu zeigen.

Vorab-Stück „Sub-Culture“ hier hören:

New Order – Sub-Culture (Live at MIF)

In diesem Sommer wird New Order auf Festivals in ganz Europa auftreten und hat gerade eine Headliner-Tournee für Oktober angekündigt, die die Band auch nach Berlin und München führen wird.

NEW ORDER – LIVE
07.06 – DK-Aarhus, Northside Festival
13.06 – NO-Oslo, PiPfest
16.06 – GR-Athen, Release Festival
30.06 – BE-Werchter, Rock Werchter Festival
07.07 – IR-Dublin, Trinity Summer Sessions
12.07 – IT-Lucca, Summer Festival
18.07 – UK-Bristol, Harbourside Festival
21.07 – UK-Cheshire, Bluedot Festival
24.07 – SE-Rattvik, Dalhalla Festival
27.07 – ES-Benidorm, Low Festival
12.08 – ES-Girona, Cap Roig Festival
15.08 – PT-Praia do Taboão, Parades de Coura Festival
18.08 – NL-Biddinghuizen, Lowlands Festival
25.08 – UK-Portsmouth, Victorious Festival
21.09 – ES-Madrid, Weekend City Festival
03.10 – CZ-Prag, Lucerna Music Hall
05.10 – München, Philharmonie
07.10 – Berlin, Tempodrom

11.10 – FR-Paris, Le Grand Rex
14.10 – BE-Brüssel, Forest National
17.10 – NL-Amsterdam, AFAS Live

∑(No,12k,Lg,17Mif) New Order + Liam Gillick: So it goes erscheint am 12.07.2019 als Triple-Vinyl, Doppel-CD via Mute/[PIAS].

Trackliste:
1 Times Change (Live at MIF)
2 Who’s Joe (Live at MIF)
3 Dream Attack (Live at MIF)
4 Disorder (Live at MIF)
5 Ultraviolence (Live at MIF)
6 In A Lonely Place (Live at MIF)
7 All Day Long (Live at MIF)
8 Shellshock (Live at MIF)
9 Guilt Is A Useless Emotion (Live at MIF)
10 Subculture (Live at MIF)
11 Bizarre Love Triangle (Live at MIF)
12 Vanishing Point (Live at MIF)
13 Plastic (Live at MIF)
14 Your Silent Face (Live at MIF)
15 Decades (Live at MIF)
16 Elegia (Live at MIF)
17 Heart & Soul (Live at MIF)
18 Behind Closed Doors (Live at MIF)

Formate:
LP
Ltd Edition dreifarbiges Vinyl
LP1 – Transparentes Rot / LP2 – Transparentes Hellgrün / LP3 – Transparentes Blau
24-seitiges Deluxe-Booklet. Verpackt in einem Hardcover-Schuber mit Spot-Glanzlackierung.

CD
Doppel-CD mit Deluxe-Booklet
Verpackt in einer dreifachen Klappenfalzhülle mit Spot-Glanzlackierung.

Letzte Aktualisierung: 6.7.2019 (c)

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.