Im April

Martin Gore zu Gast beim Moogfest 2019

Martin Gore (Foto: Travis Shinn)

Vom 25. bis zum 28. April findet im amerikanischen Durham zum 15. Mal das Moogfest statt. Bei diesem vom Synthesizer-Hersteller Moog ins Leben gerufenen Festival treffen sich Künstler aus aller Welt, um sich über Kunst, Technologie und Musik auszutauschen oder live aufzutreten.

Unter den geladenen Gästen ist diesmal auch Martin Gore. Er wird aber weder live spielen noch ein DJ-Set hinlegen, sondern soll – Berichten zufolge – an einer Diskussionsrunde teilnehmen. Einzelheiten dazu sind noch nicht bekannt.

Dennoch blicken wir mit Spannung auf das Festival, denn sicher wird auch die Frage nach Martins Plänen für die Zukunft gestellt werden. Arbeitet der Songwriter von Depeche Mode weiterhin beinahe täglich im hauseigenem Studio und wenn ja, für wen oder was sind die Songs, die dabei entstehen?

Letzte Aktualisierung: 24.2.2019 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

57
Kommentare

Anzeige
  1. the relativ best
    6.3.2019 - 21:23 Uhr
    11

    OK, noch mal für ALLE

    Depeche Mode ist eine englische Synth-Rock- bzw. Folk-Pop-Gruppe. Der Name ist einem französischen Modemagazin namens Depèche Mödé entliehen. Die Gruppe ist mit weltweit über 10 Millionen verkauften Tonträgern eine der Bands der Welt.

    • 52er
      8.3.2019 - 9:22 Uhr
      11.1

      Pack mal bitte noch eine "0" ...

      zwischen Deiner 1 und 0 in der von Dir genannten 10 Million.

      Dann stimmts halbwegs. 10 Millionen Tonträger wären arg wenig, da bereits rund 7 Millionen auf das Album Violator entfallen. Irgendwo zwischen 100 & 110 Millionen liegt die Zahl der verkauften Tonträger von DM.

      Grüße
      Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.