Lie to me

Komm her und leg dich zu mir
Komm her und lüge mich an
Sag mir, du liebst mich
Sag, ich bin der einzige

Erfahrungen hinterlassen einen langwierigen Eindruck
Aber Worte, die einst ausgesprochen wurden
Bedeuten jetzt nicht mehr viel
Der Glaube ist der Weg
Der Weg der Unschuld
Und wenn ich Unschuld sage
So meine ich Naivität
Also lüg mich an
Aber tu es mit Aufrichtigkeit

Lass es mich hören
Nur für eine Minute
Lass mich denken
Dass da etwas Wahres darin ist

Versprechungen, die aus Bequemlichkeit gemacht wurden
Sind nicht unbedingt das, was wir brauchen
Die Wahrheit ist ein Wort
Das seine Bedeutung verloren hat
Die Wahrheit ist
Beinahe zur Halbwahrheit verkommen
Also lüg mich an
Wie sie es in der Firma tun
Lass mich denken
Dass am Ende des Tages
Eine großartige Belohung
Für mich herauskommen wird

Words by Martin Gore (c) 1984 Sonet Publishing

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.