Martin Gore - The Third Chimpanzee E.P.
Martin Gore
The Third Chimpanzee E.P.

Home / Magazin / Live Album von Diary of Dreams

Live Album von Diary of Dreams

Diary of Dreams- alive Seit 1994 haben Diary of Dreams 8 Alben, 2 Mini-Alben und 3 Singles veröffentlicht. Mit mehr als 170 Konzerten in 20 Ländern haben sie sich auch international einen Namen machen können. Um diesen Umstand zu zelebrieren, hat man sich entschlossen, mit „Alive“ das erste Live-Album von Diary of Dreams zu veröffentlichen. Die Platte kommt in einem Digipack mit 16 seitigen Booklet. Mit insgesamt 13 Stücken und einer Spielzeit von fast 70 Minuten wird dem Fan eine Art Best-Of-Collection in Form einer Live-Fassung geboten.

Trackliste:
01 MenschFeind
02 Reign of Chaos
03 the Curse
04 Giftraum
05 End of Flowers
06 Methusalem
07 Chemicals
08 But the wind was stronger
09 Play God!
10 Soul Stripper
11 O‘ Brother Sleep
12 Traumtänzer
13 AmoK

9 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @Moin Micha,Ja versuche mal noch etwas zu drehen,oder bringe gleich alle Beteiligten mit.Grins.Geht doch erst spät los,oder? Na denn dankeschön und bis zum nächsten Gig in unserer Hauptstadt.In Hoffnung,L.g. Rainer

  2. @rainer: das sieht schlecht aus. hatte letztes wochenende meine freundin zu ihren eltern geschickt, ohne mich, und wollte mal weggehen. leider war in unseren großen hauptstadt nichts los…
    Dummerweise hab ich eine gemeinsame besuchsrunde bei ihren eltern fürs erste oktoberwochenende vorgeschlagen. blöd gelofen, ma kieckn was ich noch drehen kann. trotzdem danke und viel spass dort.

  3. @Am 1.10. im K17,Live Diary of Dreams und Micha gehste hin?

  4. @tino:mag sein, aber stimmung kam bei dem konzert wo ich war nicht so richtig auf! die knaller haben gefehlt.

  5. jepp „best-of“ ist anders. aber das ist genau das was mich auf der tour so beiendruckt hat … alte songs in neuem gewand und bewusst kein „retailiation“, kein „butterfly dance“

    thumbs up!

  6. von den titeln her müsste es das Konzert vom frühjahr dieses jahres sein. ich war in berlin dabei. war ganz ok,aber: „best of collection“ ist es in meinen Augen nicht!

Kommentare sind geschlossen.