Latroit zeigt, wie sein Depeche-Mode-Remix entstand

How I Made The Depeche Mode 'You Move' Remix

Latroit hat mit seinem Remix von „You Move“ eine Grammy-Nominierung in der Kategorie „Best Remixed Recording“ eingefahren. Jetzt bedankt er sich mit einem kurzen Video zur Entstehungsgeschichte des Mixes.

Das Video hätte ruhig länger ausfallen können, denn der Clip straft schon in seiner Kurfassung alle Kritiker, die glauben, dass Remixes mal eben schnell am Laptop erstellt seien. Wer etwas auf sich hält, widmet sich seiner Arbeit mit Kreativität und Handarbeit

Das Ergebnis solcher Remixarbeiten ist und bleibt natürlich Geschmackssache.

8
Kommentare

  1. mazano
    16.12.2017 - 10:25 Uhr
    5

    ich hasse remixe , das will doch wirklich keiner hören, die letzten singles waren voll damit, waren das noch zeiten als man sich auf bseiten gefreut hat?

    • MG
      16.12.2017 - 12:30 Uhr
      5.1

      Das stimmt. Da gab es auch noch einen Alan Wilder!

      • Alex
        16.12.2017 - 13:13 Uhr

        ...

        …es gab acuh 1998 zu owilm, 2005/2006 zu jeder single auskoplung und bei sotu und dm immerhin auf der premium album version b-seiten.

    • modemat
      18.12.2017 - 21:56 Uhr
      5.2

      remix

      aktuell gibts was die remixe auf dem letzten album betrifft bei mir kaum kritik. die sind super gelungen wie ich finde. bei den single-VÖ ist allerdings mehr masse als klasse. die fetten remixjahre sind vorbei, dass ist aber auch schon eine ganze weile so. hier und da mal noch was ordentliches aber der großteil ziemlich träge.

  2. therhytmkingdomlp
    15.12.2017 - 19:02 Uhr
    4

    ..finde den Beitrag angemessen und spannend!
    nörgeln tu´n hier nur die unmusikalischen und die nicht ´moven´

  3. John The Revelator
    15.12.2017 - 17:10 Uhr
    3

    Wer zum Teufel ist Latroid?
    Mit so ’nem Geklimpere zum Grammy?
    Das Werk eines anderen mit Effekten untermalen u.remixen ist 0 Leistung.
    Ich versteh so langsam die Welt nicht mehr…

  4. audiolistener
    15.12.2017 - 5:21 Uhr
    2

    Zeigt einfach dass Depeche Mode um Preise zu gewinnen einfach viel viel viel zu kompliziert denken. Mit 4/4, weniger Lyrics und 0815 Trance-Elementen kann man viel besser Grammies gewinnen.

  5. DanielMode
    15.12.2017 - 3:59 Uhr
    1

    was eine schwachsinnige Videobotschaft
    geht der Zeitraffer nicht noch schneller,
    man erkennt ja wohl noch zu viel.!!