Interview mit Colony 5 !

Colony5-InterviewIm Rahmen des Albumreleases haben wir die Möglichkeit wahr genommen, um Colony 5 ein paar Fragen zum neuen Album und aktuellen Themen zu stellen. Um mehr zu erfahren, müsst ihr

1) Wie lange habt ihr an eurem aktuellen Album „FiXed“ gearbeitet?

P-O: Wir haben mit dem Schreiben der Songs für „FiXed“ direkt nach der Fertigstellung unseres Albums „Structures“ begonnen. Insgesamt haben wir 2 Jahre mit der Komposition von neuen Songs verbracht.

2) Welcher Song ist für Euch der beste/stärkste auf „FiXed“?

P-O: Big Brothel, ich liebe den Rhythmus und die Lyriks von dem Song!

Kalnins: Ich mag „Symphony of Hope“. Dieser Song symbolisiert einen großen Schritt in der Musik für Colony 5. Ich bin außerdem sehr zufrieden mit den Lyriks des Songs. Wir haben in einigen Wochen sehr intensiv an dem Song gearbeitet, um die Lyriks mit der Melodie zusammen zu bekommen.

3) Was waren eure Vorstellung als ihr die LP produziert habt? Gab es das ein oder andere Ereignis, dass euch bei der Produktion beeinflusst hat?

Kalnins: Wir werden selten von großen Ereignissen wie z.B. der Situation im Irak oder Sri Lanka beeinflusst. Wir konzentrieren uns auf die kleinen Dinge, die die Menschen beeinflussen. Als Beispiel seien das „Reality TV“, Brüche in der Demokratie, produzierte Massen-Müll-Unterhaltung und die Medien, die ihre Macht für die Falschen Dinge aufwenden.

4) „I Know“ ist ein ziemlicher „MESH-like“ Song. War es eure Intention solch einen Song zu kreieren und mögt ihr die Musik der Jungs?

P-O: Natürlich mag ich die Musik von Mesh, aber es war nie unsere Absicht, einen neuen „Mesh“ Song zu schreiben.

Kalnins: „Mesh“ haben einige fantastische Songs und wenn Du denkst, wir haben diese Qualität, dann sind wir sehr stolz darauf, aber der Song wurde nie dazu geschrieben, um ein „Mesh! Song zu sein

5) Welche Art Musik hört ihr zur Zeit? Welche Bands sind eure derzeitigen Favoriten?

P-O: Kent, Millencolin und viel EBM und Synthie-Pop

Kalnins: Placebo, Morrissey, Client, Alice in Videoland, viel Trance (hauptsächlich psytrance und ein wenig Hardhouse). Das neue Green Day Album beinhaltet einige brillante Tracks. Darüberhinaus höre ich einige Memento Materia Bands wie Backlash und Interlace. Ich denke, MM (Memento Materia) sind mit die besten in der Welt mit dem, was sie tun. Ich bin stolz, dass wir dazu gehören dürfen.

6) Welcher Songtext ist der bzw. einer der persönlichsten, den Du jemals geschrieben hast und wieso?

Kalnins: Schwer zu sagen. Es geht nicht immer zu 100% um meine Person. Manchmal sind es sogar weniger als 50%. Der Rest kommt von Freunden, Verwandten oder Charakteren aus Büchern, Filmen oder einfach manchmal nur von einer Vorstellung. Die, Texte, die nicht dazu gehören und sehr persönlich sind, sind unter anderem „Only a Dream“, „My World“ und „Symphony of Hope“.

7) Inwieweit beeinflusst die international Politik eure Musik?

Kalnins: Wir sind eher an dem Desinteresse der Medien in die Politik interessiert, als an der Politik selber. Natürlich sind wir daran interessiert, was in der sozialpolitischen Szene weltweit passiert. Tatsache ist jedoch, dass man hart arbeiten muss, um darüber überhaupt was zu finden. Dies wiederum beeinflusst unsere Musik.

8) Wird man Euch in Europa live sehen können?

Kalnins: Ja, wir haben ein paar Konzerte, die in ganz Europa verteilt sind über Frühjahr und Sommer. Allerdings wird es keine große Tour geben!

In Deutschland könnt ihr Colony 5 diese Woche live erleben in:

4.Mai Braunschweig (+ Lavantgarde)
5.Mai Berlin (+ Lavantgarde)
6.Mai Görlitz (+ Lavantgarde)
7.Mai Heidelberg

Danke an dieser Stelle an P-O und Kalnins (Colony 5), sowie Lorenz Macke, für die zügige Bearbeitung.

Colony5-online

Letzte Aktualisierung: 3.5.2005 (c)

1
Kommentar

Anzeige
  1. reiner OL
    19.5.2005 - 21:43 Uhr
    1

    flotter synthpop aus schweden. danke jungs