Infacted Recordings präsentiert: "Infact1on Vol. One"

Infaction OneAm 10.02.06 erschien auf Infacted Recordings der Sampler „Infaction One“, der vier aktuelle Maxi-CDs von vier verschiedenen Bands auf einer CD zum Preis einer E.P. vereint. Mit dabei sind Les Anges De La Nuit mit der neuen Single „Absolutions“, Conetik mit der Single „Dead Star (Dead Eyes), State Of The Union mit der 5 Track E.P. „The Alien Chronicles“ und Michigan mit „The Fallen Star“. Mit diesem Konzept soll dem Käufer und Hörer elektronischer Musik die Möglichkeit gegeben werden, gleich mehrere neue Singles sowohl neuer, als auch etablierter Bands und Künstler zum kleinen Preis kennenzulernen.

Infact1on One steht ganz im Zeichen des Electro- und Synthie-Pops.

Den Anfang machen Les Anges De La Nuit aus Amerika, die mit ihrer neuen Single „Absolutions“ und gleich zwei B-Seiten auf diesem „Sampler“ vertreten sind.
Schon der erste Song „I Still Love You“ geht direkt ins Ohr. Melancholischer Gesang trifft hier auf eine verzwackte und leicht klaustrophobe Grundstimmung. Ein wirklich toller Song!
„Absolutions“ als Titeltrack der Single wird durch Future-Pop ähnliche Soundstrukturen dominiert, die im Gegensatz zu „I Still Love You“ geradezu für die Tanzfläche prädestiniert sind.
Als zweite B-Seite gibt es den Song „I Find Myself“ im Transformer Remix. Bestehend aus schnellen und treibenden Rhythmen bietet der Song aber nicht wirklich viel neues und ist daher auch nicht unbedingte der stärkste Beitrag auf dieser CD.

Conetik präsentieren mit „Cold Star (Dead Eyes)“ nach ihrem Debüt im letzten Sommer ein erstes Lebenszeichen im Jahr 2006. Insgesamt zwei Remixe zum Titeltrack und eine B-Seite gibt es hier zu hören. „Cold Star (Dead Star)“ wird durch einen relativ tiefen Gesang dominiert, der aber im Refrain durch ein hymnenartiges Arrangement über den Boden zu schweben scheint.
Die Single schließt da an, wo man bei dem Debütalbum Carbon Elektriq aufgehört hat: „spacige“ Sounds gepaart mit schönen Elementen aus dem POP-, Electro- und Dancebereich.
Die B-Seite „The Machine (In Me)“ wurde im Refrain mit Streicherelementen arrangiert, was einen recht angenehmen Kontrast zu den vorherigen „Klick-Klack“ Elementen bietet.

State Of The Union steuern mit „The Alien Chronicles“ den dritten Beitrag auf dieser „CD“ bei. Entgegen der anderen drei Bands gibt es hier eine E.P. mit 5 verschiedenen Songs zu.
Der Opener „The Sphynx’s Answer“ ist ein Mid-Tempo Instrumental, das wohl als eine Art Intro für den sich anschliessenden Track „Fall From Grace“ fungieren soll.Getragen von einem mystisch wirkenden Soundteppich, gleitet „Fall From Grace“ durch die Boxen und wird nur ab und an durch Sprachsamples durchbrochen.
Auch die anderen Songs „Fallen Angels“, „Blindfold“ und „The Color Of My Skin“ werden eher durch eine stark verzerrte Stimme „besungen“ und wirken daher etwas starr, was zumindest den Gesang angeht. Soundtechnisch ist „The Alien Chronicals“ sehr mit Hall belegt und wirkt daher durchgehend „abgespaced“.

Als vierten und letzten Beitrag gibt es die neue Single von Michigan, „The Fallen Star“, zu hören. Auf der bandeigenen Homepage als Disco-Song angekündigt, bestätigt sich diese Aussage auch schon nach den ersten Tönen. Absolut tanzbar, im Refrain stark im 80er Retrostyle und dennoch frisch im Arrangement ist dies definitiv der Höhepunkt auf diesem „Sampler“. Das Warten nach neuen Output von „Michigan“ hat sich definitiv gelohnt!
Neben den Titeltrack gibt es noch die B-Seite „Emotional Silence“. Ruhig und leicht melancholisch, aber ganz im Stil des Albums „Ultimate Sky“ kann auch dieser Song nach ein paar Rotationen seine versteckte Schönheit offenbaren. Das Ticken am Ende erinnert dennoch recht schnell an „Here Is The House“… ;-)
Neben einen Remix des Titeltracks, der recht experimentell im Vergleich zum Original ist, gibt es noch den Track „Sad Queen“ vom Album Ultimate Sky im „Bastai Mix“ zu hören.

Insgesamt wird dem Käufer hier eine Menge gute Musik geboten, die sich in einer ausgewogenen Mischung aus Electro, Pop und leichten Future-Pop Songs darstellt. Besonders hervorzuheben sind die Singles von Michigan und Les Anges De La Nuit. Wer gerne elektronische Popmusik hört, ist mit dieser CD gut beraten und sollte mal das ein oder andere Ohr riskieren!

„Infact1on One“ ist übrigens auf 1000 Kopien limitiert!

Infact1on One bestellen.

Infacted Recordings.

Michigan online.
Conetik online.
State Of The Union.
Les Anges De La Nuit online.

Letzte Aktualisierung: 25.2.2006 (c)

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.