Start in 2015

Hamburg bekommt erstes Depeche Mode-Musical

Personal Jesus - das Musical

Liebe Leser und Leserinnen, leider wird es so schnell kein Depeche Mode-Musical in Hamburg geben. Es war nur ein April-Scherz von uns. ;) Bis zum nächsten Mal!

In Hamburg soll Anfang 2015 das weltweit erste Depeche Mode-Muscial auf die Bühne gebracht werden. Das kündigte Hamburgs Kultursenatorin Barbara Kisseler in einem Gespräch mit dem Fachmagazin Musicals an. Auch ein Titel für die Show soll schon gefunden sein.

Hamburg wolle seinen exzellenten Ruf als Musicalstandort weiter ausbauen und neue Besucherschichten ansprechen, so Kisseler in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift. Die Idee eines Depeche Mode-Musicals sei entstanden, als sie zusammen mit dem Elbphilharmonie-Intendanten Christoph Lieben-Seutter auf Einladung der Imtech-Arena im vergangene Sommer ein Konzert der Band besucht habe. „Die schiere Begeisterung und Euphorie für die Musik, die generationsübergreifend spürbar wurde, hat uns sehr beeindruckt“, erinnert sich Kisseler. „Die Geschichte und die Hits der Band geben genügend Stoff für eine 90-minütige Show.“

Personal Jesus – das Depeche Mode Musical

Üblicherweise werden weltbekannte Künstler erst nach ihrer Karriere mit einem Musical geehrt wie z.B. Queen mit dem Musical „We will rock you“. Kiesseler hält das allerdings für „anachronistisch“ und nicht mehr zeitgemäß. Vom Depeche Mode-Musical erhofft sich die Senatorin insgesamt eine „weitere Belebung der Musicalkultur“.

Als heißer Kandidat für den Titel des Musicals gilt „Personal Jesus – das Depeche Mode-Musical“. Depechemode.de hätte „Musical for the Masses“ favorisiert, aber Personal Jesus gehört natürlich zu den bekanntesten Songtiteln der Band und eignet sich daher sehr gut als Name für das Spektakel.

Derzeit befinden sich die Veranstalter in Lizenzverhandlungen mit der Band, die bereits ihre Zustimmung signalisiert habe. Im Jahr 2010 war ein ähnliches Musical-Projekt auf Malta an den schwierigen rechtlichen Verhandlungen gescheitert. Ab 2015 ist jedoch der gesamte Titelkatalog von Depeche Mode in der Hand der Band, die mit dem Musical einen neuen Vermarktungsweg einschlägt.

Wo die Bandgeschichte von Depeche Mode aufgeführt wird, steht noch nicht ganz fest. Im Magazin wird gemutmaßt, dass das Musical den Klassiker „König der Löwen“ beerbt, das im Januar seine 5.000. Aufführung feierte und schon bald nach Stuttgart weiter ziehen könnte.

Letzte Aktualisierung: 1.4.2014 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

69
Kommentare

  1. 12.4.2014 - 1:54 Uhr
    60

    Nicht gut recherchiert... ;-)

    Eigentlich ist das gar kein so wirklich guter April-Scherz, denn es gab ab 2007 bis mindestens 2008 oder 2009 tatsächlich im Thalia-Theater in Hamburg eine regelmäßige Depeche Mode Tribute Show, in der Stücke von Depeche Mode gesungen wurden. Im Prinzip also durchaus das bisher erste und einzige (reale!!!) Depeche Mode Musical, auch wenn die Macher es damals als „Tribute Show“ bezeichneten.
    Man konnte bei den Aufführungen im Thalia-Theater übrigens auch eine CD der Stücke kaufen, siehe auch
    http://depechemodecovers.com/getcovers.asp?Song=All&Artist=My%20Darkest%20Star

  2. darkangel
    3.4.2014 - 22:23 Uhr
    59

    Kalt erwischt.

    Hab gar nicht dran gedacht, dass es ein aprilscherz sein könnte.
    War nur geschockt und dachte wer will denn sowas.

    Den Artikel konnt ich vor entsetzen gar nicht lesen und bin gleich
    zu den kommentaren gegangen. Es schockte mich noch mehr, dass es dafür sogar abnehmer gäbe.

    Nee leute, sorry geht gar nicht.
    Ich hoffe es bleibt ein aprilscherz.

    • darkangel
      3.4.2014 - 22:28 Uhr
      59.1

      Anhand meines Fetzentextes sieht man wie sehr es mich überfordert hat.

  3. Capri Sonne
    3.4.2014 - 22:09 Uhr
    58

    Danke

    Eigentlich hasse ich Aprilscherze aber die eurigen sind jedes Jahr wunderbar!!! Vielen Dank für das Schmunzeln in meinem Gesicht.

  4. Jo
    3.4.2014 - 10:29 Uhr
    57

    Puhhhh - Glück gehabt

    Zum Glück war es nur ein Aprilscherz. Was für eine furchtbare Vorstellung die besten Songs der Welt von einem Musical verhunzen zu lassen!

    • Fabi101
      4.4.2014 - 11:13 Uhr
      57.1

      So schlimm fände ich das gar nicht. Aber natürlich nur in der originalbesetzung. Wer sollte das sonst auch überzeugend rüberbringen?!

  5. RoseBowl101
    2.4.2014 - 19:15 Uhr
    56

    …das hättet ihr euch echt sparen können. Bringt doch lieber zum nächsten 1.April eine Negativmeldung, die sich dann wieder zum Positiven wendet und nicht umgekehrt.

    • ISH
      3.4.2014 - 0:20 Uhr
      56.1

      So war das doch… ;-)

      Auch ich hasse Musicals…!

  6. asdfghjkl
    2.4.2014 - 14:51 Uhr
    55

    ich hasse musicals

    nicht mal dm würden es ändern.

  7. MARIA
    2.4.2014 - 13:32 Uhr
    54

    CAP SAN DIEGO

    Am 19.7.2014 findet in Hamburg wieder eine DM-Party for the Masses auf der Cap San Diego statt. Gelesen auf Eventim.

    Gruß, Maria

  8. Ilona
    2.4.2014 - 11:10 Uhr
    53

    Habe von einer Depeche Mode-Party am 19.07.2014 mit dj niggels in Hamburg gehört.
    Just Can´t Get Enough

  9. sadi
    2.4.2014 - 9:49 Uhr
    52

    sehr schade. ich würde mir das Musical in jedem Fall ansehen

  10. Fabi101
    2.4.2014 - 8:02 Uhr
    51

    Echt nicht lustig!!!! Und das wo ich immer noch in der after-DM depri stecke….also echt mal. Hatte mich schon sooooo gefreut.

1 4 5 6