koletzki-hypnotizedOliver Koletzkis zweites Album „Großstadtmärchen“ (VÖ 04.09.09) ist ein elektronisches Popalbum par excellence. Der Berliner Techno- und Houseproduzent/ DJ hat sich auf diesem Album ganz seinen Wurzeln verschrieben, die irgendwo zwischen der besten Popmusik der 80er bis 90er liegen und zugleich die Energie heutiger Techno- und Houseproduktionen tragen.

Unter Mitarbeit von beispielsweise Mieze Katz von der Berliner Elektro-Pop-Institution MIA., der deutschen Poprock-Hoffnung Axel Bosse oder Kate Mosh entstanden zehn Songs, die mit Leichtigkeit zwischen eingängiger Popmusik, moderner House-Ästhetik und 80er Synthie-Pop fluktuieren und dabei ihre ganz eigene melodische Sounddynamik entwickeln.

Einer dieser Songs ist die erste Singleauskopplung namens „Hypnotized“ (VÖ 03.08.09). Eine wunderbar harmonische Pophymne, dem die von Koletzki entdeckte Sängerin Fran ihre feenhafte Stimme leiht. Das faszinierendste aber: das Zusammenspiel von Musik und Gesang, von Beat und Melodie, von Oliver Koletzki und Fran. Es klingt, als hätten beide schon immer zusammen Songs geschrieben. So kann elektronische Popmusik im Sommer 2009 klingen: leichtfüßig, befreit, hypnotisierend.

Oliver Koletzki feat. Fran – Hypnotized

www.myspace.com/koletzki

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.