Nürnberg - Arena Nürnberger Versicherung

Tour: Global Spirit Tour 2017/18

Datum: 21.01.2018

Plätze: 10.000

Vorgruppe: EMA

— Anzeige —
Erasure - World Beyond

Erasure - World Beyond

Die Neueinspielung des letztjährigen Albums "World Be Gone" im post-klassischen Gewand

Setlist

01. Going Backwards
02. It's No Good
03. Barrel Of A Gun
04. A Pain That I'm Used To
05. Useless
06. Precious
07. World In My Eyes
08. Cover Me
09. Insight
10. Home
11. In Your Room
12. Where's The Revolution
13. Everything Counts
14. Stripped
15. Enjoy The Silence
16. Never Let Me Down Again

Encore
17. I Want You Now
18. Walking In My Shoes
19. A Question Of Time
20. Personal Jesus

Zum Konzert

Am Sonntagabend spielten Depeche Mode in Nürnberg ihr fünftes und damit leider auch schon letztes Deutschland-Konzert ihrer Winter-Hallentour. Im Sommer sehen wir die Jungs für zwei Abschlusskonzerte in Berlin wieder.

In Nürnberg hatten  sich Dave, Martin und Fletch aber nochmal eine faustdicke Überraschung für ihre deutschen Fans parat:

dM: I Want You Now – Live in Arena Nürnberger Versicherung NÜRNBERG 21/01/2018

<

Zuletzt hatten Depeche Mode I Want You Now im Jahr 1994 live gespielt.

Schreibt uns, wie euch das Konzert gefallen hat.

Konzertbilder

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”214″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”1″ thumbnail_width=”150″ thumbnail_height=”100″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”16″ number_of_columns=”4″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” template=”/var/www/www.depechemode.de/htdocs/wp-content/themes/storiesofold-extended/nggallery/gallery-depechemode-standard.php” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Fan-Konzertberichte

Alle Berichte zum Konzert

268
Kommentare
Anzeige
  1. crime of the century
    27.1.2018 - 12:58 Uhr
    101

    Lauter alte Songs!

    DM scheinen ihrem neuesten Material auch nie so recht zu trauen. Diesen Eindruck habe ich jedenfalls, wenn ich mir die Setlist angucke. Ganze 3 Songs aus dem neuen Album, hm. Sollte mit einer neuen Tour nicht stets die aktuelle Scheibe beworben werden? Stattdessen sattsam bekannte Stücke aus den 80ern und 90ern, wie man es halt gewohnt ist. Von der “Delta Machine” und der “SOTU” ist auch schon nix mehr dabei. Das ist für mich fast schon ein Zugeständnis an das Publikum. DM bedient in den Konzerten vorwiegend nostalgische Gefühle, lebt in der Vergangenheit. Die Band ist daher nicht besser als jene Fans, denen vorgeworfen wird, in den 80ern und 90ern hängengeblieben zu sein. Vielleicht sollte man die Setlist einfach mal radikal ändern, vor allem im Schlussteil und im Zugabenblock. Ich liebe die alten Songs sehr, aber DAS wäre wirklich mutig. Es macht keinen Sinn, eine neue Scheibe rauszubringen, aber in den Konzerten die Oldie-Schiene zu fahren. Da gucke ich mir lieber ein altes Live-Video an, das ist authentischer.

    • Sister101
      27.1.2018 - 14:04 Uhr
      101.1

      hmmmmm, hast schon Recht

      ….und vermutlich mit ein Grund, warum sie vielleicht Lebewohl nach der Waldbühne sagen! Weil sie es auch satt haben, ihre alten Schinken immer wieder und wieder hervorzuholen. Klar, da bebt dann auch meist die Halle, weil 70 % Leute darauf warten,die die neuen Scheiben nie gehört haben. Aber ich kann mir vorstellen, als anspruchsvoller Musiker hat man es irgendwann satt als lebende Legende, und Martin sieht bald aus wie ne Mumie, da oben zu stehen!

      Und bei dem jetzt schon sitzenden Publikum wird es ja ein paar Jahre später nicht besser, bringen sie viele neue Sachen, wird immer mehr gesessen.

      Ich würde mir ein Konzert wünschen von jedem Album 2 Tracks, von Anfang – Ende! :-)

      • freelove69
        27.1.2018 - 14:57 Uhr

        Mardiiin vs Keith Richards

        Bei der nächsten Tour mit Piraten look am Kopf, dann geht er doch glatt als Keith von den “Stones “durch. Aber die mag ich unwahrscheinlich gerne , also von daher…Bei 2tracks pro Album wird aber der Innenraum bestuhlt!! Und die Bühne sowiso! :):)

      • Frieda
        27.1.2018 - 15:10 Uhr

        Das Geld wird mit Konzerten verdient und nicht mit dem Verkauf von Alben. Die Musik von dM kaufen eh nur Fans und Liebhaber dieser Musik, während zu Konzerten solche Leute gehen, die dM noch aus damaligen Diskozeiten kennen, als dM in den 80-ern in jeder Hitparade war. Was hört man denn auf den Mainstreamsenderm von dM? 80-er Jahre. dM müssen kein Album bewerben. Würden sie hauptsächlich neues Material bringen, wären die Arenen nur zur Hälfte gefüllt. Na klar, wär das gut für uns, aber die Jungs verdienen die Hälfte an Geld. Mit Sicherheit sind die Jungs nicht in den 80 ern und 90 ern stehen geblieben!!!
        Solange die Gans noch Eier legt, soll sie ausgepresst werden. Ist nicht schön, ist aber so.
        Ich hätte auch eher Lust auf Konzerte in Club Athmosphäre. Soll aber nicht sein. Es ist so, wie es ist.
        Grüße aus L.E.und ein schönes WE

    • Rodi
      27.1.2018 - 14:33 Uhr
      101.2

      da muss man dir ganz klar recht geben, ich war im juni ’93 in der frankenhalle als sie dort ihr konzert der devotional tour gaben, und wenn ich mich da nicht vertue spielten DM da 8 songs ihres aktuellen albums SoFaD.
      waren natürlich andere zeiten und sie hatten auch weniger material (im vergleich zu heute) und die tour zu violator war auch noch nicht ganz so lange her………….aber ich hätte mir auch gewünscht das sie im hier und heute mehr songs von spirit spielen.

1 9 10 11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.