Leipzig - Festwiese

Tour: Global Spirit Tour 2017/18

Datum: 27.05.2017

Plätze: 75.000

Vorgruppe: The Horrors, F.O.X.

— Anzeige —
Erasure - World Beyond

Erasure - World Beyond

Die Neueinspielung des letztjährigen Albums "World Be Gone" im post-klassischen Gewand

Setlist

01. Going Backwards
02. So Much Love
03. Barrel Of A Gun
04. A Pain That I'm Used To
05. Corrupt
06. In Your Room
07. World In My Eyes
08. Cover Me
09. A Question Of Lust (Martin)
10. Home (Martin)
11. Poison Heart
12. Where's The Revolution
13. Wrong
14. Everything Counts
15. Stripped
16. Enjoy The Silence
17. Never Let Me Down Again

Encore
18. Somebody (Martin)
19. Walking In My Shoes
20. Heroes (David Bowie)
21. I Feel You
22. Personal Jesus

Zum Konzert

Depeche Mode rockten Leipzig! Den ganzen Tag über fieberten Depeche-Mode-Fans bei hochsommerlichen Temperaturen dem ersten Konzert von Depeche Mode in Deutschland auf der aktuellen Tour entgegen. Das Konzert auf der Festwiese mit 70.000 Besuchern gehörte zu den größten Auftritte der Band.

Um kurz vor 21 Uhr betraten Depeche Mode die Bühne und spielten die bekannte Setlist. Zwischendurch war ein Feuerwerk von der benachbarten Kleinmesse am Himmel zu sehen – passend zum Abend.

Wir freuen uns auf eure Berichte zum Konzert!

Hier kannst Du noch einmal unseren Live-Stream nachlesen.

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”177″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”1″ thumbnail_width=”150″ thumbnail_height=”100″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”16″ number_of_columns=”4″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” template=”/var/www/www.depechemode.de/htdocs/wp-content/themes/storiesofold-extended/nggallery/gallery-depechemode-standard.php” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Hier findet ihr weitere Bilder vom Leipzig-Konzert.

Fan-Konzertberichte

Es war Gänsehautfeeling pur

Hammer Konzert , Gänsehaut trotz Hitze! Bei Heroes konnte ich dann nicht mehr die Tränen rollten unaufhörlich … Dave , dein Vorbild…

Alle Berichte zum Konzert

167
Kommentare
Anzeige
  1. catschi
    9.6.2017 - 16:08 Uhr
    64

    Dauer

    Wie lange ging das Konzert ca.

    • klemme
      9.6.2017 - 16:15 Uhr
      64.1

      Dauer vom konzi

      Das Konzert ging ca. 2 Stunden und 15 Minuten…

  2. Zamara
    29.5.2017 - 22:37 Uhr
    63

    Depeche Mode Konzert! Leipzig! Atemberaubend!

    Unfassbare Stimmung bei “Where’s the Revolution” am Ende des Songs, als noch der Letzte auf der Festwiese (70.000) die x. Wiederholung der Headline aus sich heraus gesungen, geschrien, gebrüllt oder manche auch nur geseufzt haben!… Gänsehaut Feeling in einer der revolutionärsten Städte Deutschlands (1988-89)!

    Daran werde ich noch lange denken – Danke für dieses Konzert!

    Ich erinnere mich an mein erstes Depeche Mode Konzert – im März 1988 in Ost-Berlin (ja damals gab es diese Unterteilung noch und ja, da war ich zarte 14 Jahre alt). Es war ein kalter und regnerischer Tag, eine Revolution war noch nicht absehbar. Das Konzert war ein von der FDJ organisiertes Konzert um die Jugend im Lande bei “Laune” zu halten.

    Und tatsächlich stimmte es ein wenig versöhnlich, man fühlte sich nicht mehr so abgeschnitten vom Rest der Welt, wenn Künstler wie Depeche Mode oder David Bowie auftreten können/wollen/dürfen. Aber es weckte auch die Sehnsucht – die Sehnsucht nach der Welt von der eben diese Bands und Künstler sangen.

    Das Konzert in der Berliner Werner Seelenbinder Halle 1988 war einzigartig. Ich bin mit Depeche Mode aufgewachsen und die Jungs da auf der Bühne (zum greifen nah) zu haben war traumhaft.

    Und natürlich befiel mich nach dem Konzert eine tiefe Leere, eine Art Trauer, Fernweh – eben den Drang nach der Freiheit, die in jedem Menschen ruht und von vielen als selbstverständlich angesehen wird. Für viele Menschen war und ist sie jedoch unerreichbar – zumindest scheinbar. Es braucht einen Funken – Menschen mit Mut – eine Botschaft – ein Verständnis. Ein Verständnis darüber, dass man eben nicht frei ist, dass man benutzt wird, manipuliert und ausgebeutet.
    Und genau da sind Depeche Mode jetzt angekommen – sie haben eine Botschaft. Die Botschaft das Leben in dem wir alle Leben zu hinterfragen (mal wieder vielleicht).

    Und wenn eben all diese Gedanken, die Gefühle, die Musik zusammen kommen und in einem Lied “Where’s the Revolution” die eine immer wiederkehrende Frage gestellt wird, 70.000-fach vom Leipziger Publikum wiederholt… wieder und wieder und wieder und wieder… das ist wirklich unbeschreiblich.

    Noch einmal DANKE für diesen wundervollen Abend!

    • Silke
      29.5.2017 - 23:05 Uhr
      63.1

      Die Botschaft, das Leben in dem wir alle Leben zu hinterfragen...

      Zamara, ganz lieben Dank für diesen wunderschön geschriebenen Text – glaube Du sprichst damit vielen aus der Seele….. ♥

    • Zamara
      30.5.2017 - 21:09 Uhr
      63.2

      Nachtrag 1988

      Ich habe gerade die Originalaufnahmen vom Konzert 1988 in Ost Berlin “gefunden”. Wer damals dabei war, oder nicht dabei sein konnte, wird dieses Stück “Geschichte” nicht vermissen wollen.

      https://www.youtube.com/watch?v=eoad-NdFv7o

      LG Zami

  3. nicky
    29.5.2017 - 19:32 Uhr
    62

    Dresden FOS 1

    …nur mal so: habe gerade eine mail von “Ticketbande” (Ticket-online-Händler) erhalten, dass es noch FOS1 Tickets für Dresden gäbe zum Sonderpreis. Also wer sein Glück versuchen will… :-) Ich hatte meine FOS1 Tickets für Leipzig auch bei denen gekauft, hatte erst bisschen Bedenken wegen der vielen negativen Berichte im Trusted Pilot, aber es hatte alles geklappt.

    • FCDM
      29.5.2017 - 20:30 Uhr
      62.1

      TicketBande ? Hier ist der Name Programm ! Wer da kauft , ist selber schuld ! Nicht umsonst die ganzen negativen Bewertungen .

      • nicky
        29.5.2017 - 20:58 Uhr

        kann man so oder so sehen

        Ja, genau das habe ich ein halbes Jahr auch gedacht, nachdem ich die Karten dort bestellt hatte. (habe hier noch mal die negativen Bewertungen erwähnt) Folgendes ist dann passiert: 4 Wochen vor dem Konzert kamen die Karten. Front of Stage 1, ich hatte mich die ganze Zeit auch schon als Opfer einer Betrügerbude gesehen, aber: es hat alles geklappt! Nirgendwo hätte ich FOS1 Tickets bekommen. Muss jeder selber wissen was er macht. Ich habs nicht bereut.

  4. Steffi H.
    29.5.2017 - 16:04 Uhr
    61

    Leipzig Festwiese...lang ersehnt

    Auch ich war dabei, insgesamt eine Truppe aus 5 langjährigen Fans, erst mein 2. Konzert, aber seit dem 1./ 2013 süchtig danach !!! Depeche Mode spielt eine große und wichtige Rolle in meinem Leben! Ich konnte es kaum erwarten, die Vorfreude auf dieses Ereignis war riesig. Anfahrt mit der S-Bahn top, Fußmarsch bis zur Festwiese total entspannt, Einlass ging zack zack. Gut, die Kontrollen waren nicht so streng wie angekündigt, aber sicher. Das Gelände fand ich persönlich beeindruckend, auch die Bühne. Getränkeverkauf war wirklich nicht organisiert, die Mädels zu jung und unerfahren, aber leider mittlerweile üblich bei Veranstaltungen jeglicher Art. Vorbands fand ich F.O.X am besten, the Horrers sind halt Geschmacksache. 20:45 Uhr ging es endlich los, grandiose Eröffnung, nur dann leider absolut keine Sicht mehr, die Seitenleinwände gingen auch erst ab dem 2. oder 3. Song an. Die setlist fand ich super, alles dabei was ich persönlich erhofft hatte. Bei allem positiven, was ich an diesem Tag erleben durfte, bin ich doch im nachhinein mega enttäuscht! Das Benehmen und der Umgang unter uns Konzertbesuchern war furchtbar für mich, beleidigend, schupsend, pöpelnd. Neben mir standen 3 Männer, die unentwegt gequatscht haben, ihre nächste Party planen mussten. Als ich bei Somebody mich endlich überwunden hatte was zu sagen, wurde ich auch noch so dermaßen blöd angemacht, das der Abend für mich gelaufen war. Gerne hätte ich mich woanders hingestellt, dann hätte ich aber meine Gruppe verloren und andere verdrängt. Ich hoffe sehr, das ich im Herbst/Winter nochmal eine Chance bekomme auf ein Hallenkonzert!

    • Silke
      29.5.2017 - 16:56 Uhr
      61.1

      Hi Steffi,
      das ist sehr traurig zu lesen, was Du schreibst, kann Dich gut verstehen… hatte unten auch schon etwas geschrieben in der Art.. (54.1)

      Das Schlimme ist, dass wir vielleicht nicht mehr viele Konzerte dieser Art erleben dürfen, wer weiß das schon und dass durch solche Ereignisse/Erlebnisse einem der Tag, auf den man sich so gefreut hat, diese mehr als besonderen paar Stunden ein stückweit verdorben werden durch diese Negativität/Ignoranz/Respektlosigkeit/Umgang mit anderen… von einigen wenigen,
      auch teilweise hinterher durch die Suche nach “Fehlern”, niemand und nichts ist perfekt..

      Hatte gerade ein Gespräch mit meiner Freundin, sie sagte den Satz, dass Depeche Mode, Dave und Martin für uns alle ein Geschenk sind… und das ist definitiv so…!
      Jeder hier weiß auf seine eigene persönliche Art wieso.. für jeden ist das auch anders..

      Und wir können nur inständig hoffen, dass wir sie noch lange “unter uns haben” (war erschrocken, als ich Dave sah… er brennt hell wie eine Fackel, war so zerbrechlich.. ),
      und nichts ist für die Ewigkeit…

      deshalb vielleicht nicht so viel (destruktiv) streiten und sich beschweren, sondern es zu schätzen wissen, dass es sie überhaupt (noch) gibt, hoffentlich noch lange!!!
      (habe ein bißchen Angst, auch bei der Masse an Konzerten)

      Wenn man etwas als (endliches) Geschenk betrachtet, schätzt man es wert und weiss um die Kostbarkeit, dann sieht man es anders… und vielleicht denken einige Leute darüber nach, wenn sie das lesen, was hier alles auf der Seite geschrieben wird…

      – ohne Depeche Mode wäre die Welt (noch) ein Stück ärmer –

      …und versuchen sich und auch ihren Mitmenschen (auch DM! ;-) das nächste Konzert zu einem der schönsten Tage in Ihrem Leben zu machen?! Das wäre toll!

    • OF-ME-DREAMER
      29.5.2017 - 17:14 Uhr
      61.2

      Ich hätte mich anderswo hingestellt & lieber “meine Gruppe” verloren…

    • Daniel Kopsch
      29.5.2017 - 20:13 Uhr
      61.3

      Hol dir eine Front of Stage Karte,

      dort stehen meist die “echten” Fans und da benehmen sich die meisten. Ich war in Front of Stage 2 und es war super.

    • Sabine
      29.5.2017 - 21:21 Uhr
      61.4

      DM Konzert

      @Steffi
      Leider habe ich unter den Konzertleuten auch das gleiche erlebt, und habe mehr Bierholer und Betrunkene erlebt, das fand ich echt zum Fremdschämen.
      Sind wir nicht eine Gemeinschaft, wo wir zusammen singen, tanzen, jubeln und Fanaktionen organisieren. Diese Betrunkene zerstören doch die Stimmung.
      Da sollen doch die Ordner doch auch mal strenger zu den Stimmungstöter sein.
      Ich habe das Konzert noch vor mir, in genau 1 Woche sind unsere Jungs in Köln auf der Bühne.

1 5 6 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.