Home > Magazin > Releases > xPropaganda – The Heart Is Strange
- Anzeige -
Auf dem Cover des Albums "The Heart Is Strange" von xPropaganda sind in einer Schwarz-Weiß-Fotografie die beiden Sängerinnen zu sehen, die vor einer Wand stehen.

Foto: Universal Music/ZTT

xPropaganda – The Heart Is Strange

Erscheinungsdatum: 20.05.2022

Aus Propaganda wird xPropaganda

Die deutsche Synthiepop-Formation Propaganda hatte in den 80ern mit Songs wie “Dr. Marbuse” einige Hits, bevor sie sich 1987 auflöste. Mehrere Reunion-Versuche in der Folgejahren blieben erfolglos.

Im Frühjahr 2018 fanden sich die beiden Sängerinnen Claudia Brücken und Susanne Freytag unter dem Namen xPropaganda für zwei Shows in London wieder zusammen, um live das Album “A Secret Wish” aufzuführen.

Inspiriert durch diese Zusammenarbeit, überredeten die beiden Musikerinnen den Produzenten von „A Secret Wish“, Stephen Lipson, neue Musik zu schreiben. Das Ergebnis ist nach zwei Jahren Arbeit das Album “The Heart Is Strange”, das zugleich die erste Veröffentlichung nach dem Relaunch des legendären Labels ZTT darstellt.

Einen ersten Vorgeschmack lieferten xPropaganda mit den Songs “Don’t (You Mess with Me)”. und “Only Human”.  

xPropaganda - Only Human
xPropaganda – Only Human (Official Video)

Formate

Das Album “The Heart Is Strange” erscheint als Standard-CD sowie als LP. Außerdem ist eine limitierte Doppel-CD erhältlich, die auf einer zweiten CD alle Tracks des Albums als Instrumentalversion enthält.

Trackliste

  • The Night
  • Chasing Utopia
  • Beauty Is Truth
  • Only Human
  • Don't (You Mess With Me)
  • No Ordinary Girl
  • The Wolves Are Returning
  • Ribbons Of Steel

Bestellhinweise*
xPropaganda – The Heart Is Strange bei Amazon
xPropaganda – The Heart Is Strange bei JPC

Geschrieben von Sven Plaggemeier
Geschrieben am:

9 Kommentare

  1. Produktion

    Wenn Stephen Lipson erst für die Zusammenarbeit überredet werden musste, war er wohl nicht von dem Projekt begeistert …

    Antworten
  2. ich habe das Album noch nicht ganz gehört, aber mich erstaunt wie „stimmig“ das wirkt, was man so um das Album herum sehen und hören kann.
    Die beiden „Damen mittleren Alters“ und ihre bekannten und immernoch frischen Stimmen, die Beats, die Texte, die Musik… angenehmer Flashback in alte Zeiten und zugleich ganz in der Gegenwart.
    Keine große 80ies Synclavier Schock-Machowelt a la „Dr. Mabuse“, eher direkt, electro-clashy, nackt und poppig, mehr NDW als Trevor Horn.
    Bin auf das Album gespannt

    Antworten
    • So – hatte jetzt Gelegenheit das Album ganz zu hören – finde es wirklich super, insbesondere den an FGTH/Art of Noise Maxies erinnernden Opener und den letzten Track, da atmet die Musik so frei, jazzy und gemütlich, wirklich super!

      Die beiden „Singles“, insbesondere „Only Human“ sind dagegen auf dem Album dann sogar eher ein schwächerer Tracks, eben was einfach gestricktes fürs Radio. Die richtig Power entfaltet xPropaganda wohl eher in den längeren Formaten.
      Die Songs und Lyrics sind nicht alle gleich gut, wirken aber ehrlich und direkt, sehr erfrischend und unverkrampft. Gerade der Ribbons of Steel ging mir lyrisch ans Herz, ganz einfache Aussagen, „Beauty is Truth“ ist ein weiteres Favorite, das insbesondere dem Bandnamen noch mal frische Bedeutung einhaucht.
      Also, das Album wird hier sicher eine Weile in der Schleife laufen.

      Unverständlich: Bei der Vinyl ist kein Download-Code oder sowas dabei, das finde ich ehrichgesagt etwas peinlich und nicht zeitgemäß – soll man sich das ganze jetzt als mp3 nochmal kaufen? Witzbolde!

    • @ Testcase

      Hi
      und in vielen Zustimmung zu deinem Kommentar, „chillig“ und „jazzy“ …
      Genau , das macht mE ebenso die etwas ruhigeren Songs interessant und hörenswert ( ua RoS). Auch der Synthie Sound, der schlank und „pragmatisch effizient“ daher kommt , mal unterlegt mit Akustik Gitarre , passend zu den Melodien und Stimmen der Künstlerinnen.
      Rundum gelungen, zeitgemäß und „klassische“ SynthPop Songs wie oH oder Dmwm geben der LP Abwechslung ohne aufgesetzt Retro zu wirken. Bei cU meinte ich noch etwas von der Erst-LP heraus zu hören… und hier und da fiel auch mir stellenweise tAoN ein.
      Durchdachtes Album und die richtige
      Entscheidung , sich klanglich von dem 85er „Erstwerk“ als Nachfolgeband weg zu bewegen, wäre wahrscheinlich gescheitert (s 1234) , lässt sich nicht wiederholen, auch iS Elektro Sound ( u. „Vision“) , da ganz anderer Zeitgeist.
      Auf das Instrumental ( Doppel CD) kann man mE verzichten, ReMixe wären vielleicht interessanter gewesen, nicht verständlich … gibts das Streaming nur bei Erwerb
      der CD ?
      Und Kompliment an die beiden Damen was ihr Look und Outfit betrifft… zeitlos klassisch elegant, cool. Btw ist mir bei vielen anderen Ur- NewWave , Synth Sound Bands aufgefallen, die vom Outfit eher „gemäßigt“ aber doch optisch ansprechend auftreten
      Dave im slimFit 3teiler, M Almond im Anzug mit t-Shirt , auch die Jungs von DD oder TfF. Ohne Retro Schabernack oder – bitte verzeihen – Gothic „Grusel“. Hmm … als wollten sie auch optisch verdeutlichen, im 21 Jahrhundert angekommen zu sein.

    • @Dorian Gray
      Stimme voll zu :)
      Forever young klappt oft nicht, aber mit Style älter sein dann eben doch <3

  3. Die sechs Tracks, die ich mir bisher angehört habe, plätschern für meinen Geschmack einfach so vor sich hin, ohne Höhen. Mir fehlt da einfach der Drive, die Power aus früheren Zeiten.

    Antworten
  4. Quatsch

    Hast du das neue Album mal gehört. Ist riesig geworden. Nix mit Retro und so.
    Platz 2 in England.

    Antworten
  5. Ich hab das jetzt erst mitgekriegt und hör gerade die Single. Ich find´s echt ganz gut. Könnte auch auf dem Soundtrack von „Drive“ drauf sein. Bin mal aufs Album gespannt.

    Antworten
  6. Leider belanglos…

    Eine wenig aufregende Komposition in einem 80er-Retrogewand, die der Erwartung eines Wiederaufgreifens der ursprünglichen (in den 80ern) progressiven elektronischen Sound-Ausrichtung und innovativen Mixings unter Trevor Horn nicht gerecht wird. Damit wird man weder anschließen noch einen vom Umfeld differenzierten Neuanfang starten können.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.