Home > Magazin > Releases > Franz Ferdinand – Hits To The Head
- Anzeige -
Albumcover von Franz Ferdinand - Hits to the Head

Foto: Domino Records

Franz Ferdinand – Hits To The Head

Erscheinungsdatum: 11.03.2022

Ein Best-of mit zwei neuen Songs

Franz Ferdinand melden sich zurück. Leider „nur“ mit einem Best-of-Album, aber auf dem finden die Anhänger der britischen Indierocker auch zwei neue Songs.

Das letzte Album „Always Ascending“ liegt bereits fünf Jahre zurück. Deshalb war einmal wieder an der Zeit für neues Songmaterial. Die beiden Songs „Curious“ und „Billy Goodbye“ sind beide mitsamt Videoclip bei YouTube abrufbar.

Das Best-of-Album selbst bietet insgesamt 20 Stücke, die einen guten Überblick über des musikalischen Schaffens von Alex Kapranos und seinen Bandkollegen bietet.

Formate

Hits to the Head“ erscheint in verschiedenen physischen Formaten: Wer sich für die Standard-CD entscheidet, erhält dazu eine 24-seitiges Booklet mit Fotos und Liner-Notes von JD Beauvallet (Les InRocks). Die Deluxe-Variante bieter zwar nicht mehr Musik, kommt dafür in einer Hardcover-Hülle und das Booklet fällt mit 48 Seiten dank der beigefügten Lyrics üppiger aus. Noch etwas exklusiver kommt die limitierte Doppel-LP in goldfarbenen Vinyls daher, die durch 16-seitiges Booklet abgerundet wird. Das Doppel-Vinyl ist auch mit schwarzen LP erhältlich. Und für Nostalgiker gibt es das Best-of auch als Musikkassette.

Trackliste

01. Darts Of Pleasure
02. Take Me Out
03. The Dark Of The Matinée
04. Michael
05. This Fire
06. Do You Want To
07 .Walk Away (HTTH Edit)
08. The Fallen (HTTH Edit)
09. Outsiders
10. Lucid Dreams
11. Ulysses
12. No You Girls
13. Right Action
14. Evil Eye
15. Love Illumination
16. Stand On The Horizon
17. Always Ascending
18. Glimpse Of Love
19. Curious
20. Billy Goodbye

Bestellhinweise*
Franz Ferdinand – Hits To The Head bei Amazon
Franz Ferdinand – Hits To The Head bei JPC

Geschrieben von Sven Plaggemeier
Geschrieben am:

1 Kommentar

  1. Good News

    … das es die Band noch gibt. FranzF waren, bzw sind eine der wenigen Bands , denen es mE gelungen ist, diese kreative und vielseitige Rock- u. Popmusik der frühen Post-Punk und NewWave „Szene“ auf ihre Art frisch und zeitgemäß ins 21. Jahrhundert zu bringen, ohne irgendwie aufgesetzt „Retro“ und dabei langweilig zu wirken.
    Toll das Styling der Jungs , auch herrlich schräg und auf eine gewisse Art „Crazy“ einige Musik Videos. Finde die zwei neuen Songs und Clips geben sehr viel von dem „ Charakter und Charme“ der Band wieder. Auch wenn man vielleicht seine musikalischen Vorlieben eher
    im Electronic Sound sieht, einfach mal drauf einlassen , wer z Bsp Bowie oder etwas mehr a la Talking Heads mag, wird mE einiges davon bei FranzF wiederfinden. Wer BritPop im Stil Oasis erwartet, Finger weg, da wollten die Jungs mit ihrer Art von Musik nie hin.
    Originell die Idee der best of als MC, bin jedoch eher der Typ LP „Verkratzer“ als Mc Bandsalat.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.