ASCII.DISKO – Neues Album "Alias"

ascii diskoDaniel Holc ist Ascii Disko. Und Ascii Disko ist umgezogen. Geographisch und ein Stück weit auch musikalisch. Von Hamburg nach Madrid und von L’Age d’Or zum elektronischen Schwesterlabel Ladomat 2000. Gute Wahl, denn das Zweitwerk des Wahlspaniers klingt tanzwütiger denn je. Das selbstbetitelte Albumdebüt erschien vor drei Jahren, war eine gewagte Mischung aus Electro, Wave, Techno, Pop und Rock und wurde prompt kurz nach Erscheinen vom englischen DJ-Magazine zum „Album of the month February 2003“ erkoren.

Auch deutsche Pressevertreter urteilten begeistert: „So facettenreich, abgefahren, clever und unermesslich cool war Rave selbst zu besten Zeiten nicht!“ (Uncle Sallys);
„Ascii Disko macht Pogo-Rave at it’s best“ (Raveline). Asciis Auftritte, egal ob live oder DJ Set sind Kult. Erst sammelte er Anhänger in Deutschland; es folgte Getoure von Skandinavien bis Asien und immer wieder Spanien. Genannt sei hier nur ganz beispielsweise die großartige Show auf dem letzjährigen Benicassim Festival.

Nach zwei Vorab EPs („Black Metal“ und „Bliss“, beide erhältlich via Intergroove) erscheint am 07.04.06 sein zweites Album „Alias“. Das die eigenen Wurzeln von Punk bis Heavy Metal hörbar macht und doch Techno ist – aber definitiv mehr als pure Clubmusik.

ASCII DISKO online.

Letzte Aktualisierung: 7.3.2006 (c)

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.