FlyerJa, auch im Gruftibereich gibt es einen Generationskonflikt. Das „Vintage Electronics Festival“ vereint gleich drei Namen, die Kenner der 80iger Jahre EBM, Darkwave und Elektronikszene mit der Zunge schnalzen lassen: CLICK CLICK, Vomito Negro und No More im ehrwürdigen Bochumer Kultschuppen „Zwischenfall“ vereint, ist für die Elektrowave Szene so, als wenn man die Ramones, The Clash und Sex Pistols an einem Abend auf die Bühne stellt. Alle drei Bands haben ihren dauerhaften Fußabdruck in der Düsterszene hinterlassen.

Click Click sind quasi die elektronische Version von Joy Division und haben die minimalistische Melancholie und eine depressive Atmosphäre hoffähig gemacht. Vomito Negro waren neben Front 242 und The Klinik eines der lautesten Aushängeschilder des belgischen 80er Jahre EBM und No More verewigten sich mit ihrem Darkwave Überhit „Suicide Commando“ in der Gothic Hall of Fame.
Dieser Überhit wurde sogar in der Danceszene erfolgreich von DJ Hell und Echopark reanimiert und inspirierte das heutige EBM Kultprojekt Suicide Commando zur Namenswahl, und genau dessen Sänger Johan Van Roy legt dann – neben Zwischenfall Urgestein Klaus Märkert und Szenehengst „Generyx“ – beim “Vintage Electronics Festival“ als DJ auf.

Da sage man noch, dass es keine Lösungen für Generationskonflikte gibt.

Vintage Electronics Festival
CLICK CLICK (UK), Vomito Negro (BE), No More (D)

Wann: Freitag 09.01.2009
Wo: Bochum Zwischenfall
Uhrzeit: Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.30 Uhr
Kosten: VVK 16€, AK 21€
Mit den DJs: Johan Van Roy – Suicide Commando (Be), Thorsten „Generyx“ Stroht, Klaus Märkert

www.myspace.com/428883689

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. f
    1
    12.1.2009 - 15:44 Uhr

    War jemand dort und kann einen Eindruck vom Konzert berichten? Ich konnte leider nicht hinkommen. Ist jemand bekannt ob einer der Gruppen demnächst noch einmal live auftreten. Danke