State of the UnionGeschlagene vier Jahre haben sich State of the Union mit dem Nachfolger zum letzten Album „INPENDUM“ Zeit gelassen. Zeit, die Jimmy und Johann sehr gut genutzt haben. Evol Love Industry (Jetzt bestellen bei Amazon) wirkt nicht nur deutlich reifer und besser produziert, sonder bietet neben 10 neuen Electro-Tracks zusätzlich vier MP3-Bonus Titel und das Video zum Song „Radioman“.

Nach dem pompösen 3-minütigen „Intro“ Industry, das ein wenig an die früheren VNV Nation erinnert, zeigen sich SOTU mit Evol Love von einer poppigen und sehr eingängigen Seite. Verspielte Sounds treffen hier, wie auch bei Songs wie Roller Coaster, Fall From Grace oder Love Is Complicated auf ausgefeilte Melodiebögen, die schnell ins Ohr gehen.

Neben den poppigen Songs gibt es natürlich auch ‚härtere‘ Stücke zu hören, die an die früheren Werke anschließen. Dead Serious ist einer dieser Songs auf „Evol Love Industry“. Brummende Synthiesequenzen und eine harte Bassline erzeugen hier die perfekte Mischung um die Clubs zum Beben zu bringen. Ähnlich stellt sich auch I Want dar, wobei der Sound hier nicht ganz so düster, dafür aber etwas „futuristischer“ gehalten ist.

Mit Radioman und Nothing At All gibt es dann noch zwei Stücke, die sowohl durch ihren Refrain, als auch durch das Arrangement zu den besten Songs gehören, die State of the Union bisher veröffentlicht haben.

Die Bonus MP3s sind durchweg Instrumentalstücke, die lediglich hier und da noch mit einer Vocoderstimme verfeinert wurden. Musikalisch gibt es auch hier eingängige Melodien die zwischen Elektropop und Clubsound liegen zu hören.

State of the Union präsentieren sich auf ihrem vierten Album gereifter und kantiger, so dass Evol Love Industry zu ihrem bisher stärksten Album avanciert, das vor allem durch sein Abwechslungsreichtum überzeugen kann.

„State of the Union – Evol Love Industry“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

oder bei

bestellen bei amazon

www.state-of-the-union.info

Zur Startseite

3
Kommentare

  1. 5.4.2008 - 21:51 Uhr

    Kann mich dem nur anschliessen. diese CD hat das Zeug zum Klassiker. Selten in den letzten Jahren so ein kompaktes Album gehört. Langeweile? Neee!!! Vom ersten bis zum letzten Track.

  2. NIghtbeat
    2
    1.4.2008 - 18:27 Uhr

    Kann ich auch nur weiterempfehlen, so ziemlich das beste was in den letzten jahren herausgekommen ist im bereich düsterelectro-pop…mit vnv-nation und assemblage 23 die speerspitze…da kommen auch ihre labelkollegen von Colony5 nicht heran…gandenlos cool…dead serious, bad woman needs love, too.

  3. westroamer
    1
    31.3.2008 - 22:39 Uhr

    Absoluter Kauftipp, diese CD!!!!!