Northern Lite - Memory Leaks (Cover)

Northern Lite – Memory Leaks (Cover)

Memory Leaks“ heisst das neue Album von Northern Lite und erscheint am 29.11.2013. Auf ihrem neuen Album präsentieren sich die Erfurter wieder gewohnt lässig und lassen die Beats mal stampfend, mal gemächlich auf die Hörer los. Einen ersten Vorgeschmack auf den neuen Langspieler gibt es bereits seit Ende Oktober mit der Vorabsingle „Visual Effects„.

Homogen und dicht wirken die neuen Tracks der Band um Andreas Kubat, dessen Gesang behutsam mit der Musik verschmilzt und sich in ihr fortbewegt. Alles wirkt fliessend, mal abgebremst, mal beschleunigt, immer lebendig. „Let’s Run Through The Night„, „The World Turns„, „Visual Effects“ – in jedem Song schwingt der Wandel mit, der Ausbruch aus musikalischen Dogmen und die allmähliche Erneuerung.

Northern Lite - Memory Leaks
bestellen bei Amazon

Memory Leaks Tour:

25.12.2013 Erfurt – Stadtgarten
27.12.2013 Dresden – Showboxx
28.12.2013 Zwickau – Alter Gasometer
29.12.2013 Leipzig – Werk 2
17.01.2014 Berlin – Astra Kulturhaus
18.01.2014 Hamburg – Übel und Gefährlich
07.02.2014 Zürich – Hive
14.02.2014 München – Ampere

Zur Startseite

3
Kommentare

  1. XXX
    3
    14.11.2013 - 11:08 Uhr

    Kann überhaupt nicht verstehen wie man hier Stillstand diagnostizieren kann um anderen alles madig reden zu müssen. Dafür wäre mir die Zeit echt zu schade…

    MIR GEFÄLLT ES !!!

  2. exfletchfan
    2
    14.11.2013 - 10:15 Uhr

    @cindy M.: erstmal hoffe ich,dass M. steht nicht für Marzahn? *lol* ;-)

    ansonsten klingt wie immer genial, die Jungs haben halt ihren Beat wie jede andere Band auch, meist. Die Stimme ist der Hammer und Album wird gekauft, Konzert mmmmh, mal sehen was Terminplaner so sagt.

    *Daumen hoch*

    und

    I like! ;-)

  3. Cindy M.
    1
    13.11.2013 - 4:03 Uhr

    Naja...

    Hab es auf amazon.de schnipselweise vorgehört.
    Lässig: JA
    Gefällt mir: NEIN

    Denen fällt auch nichts Neues mehr ein. Kennst Du einen Song, kennst Du alle. Bei dem Album trifft das zumindest auf 90 Prozent der Songs zu.